Pégau, „Cuvée Réservée” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2018

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

92–95 Punkte – Joe Czerwinski (Robert Parker’s WINE ADVOCATE)

Pégau, „Cuvée Réservée” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2018
Die „Cuvée Reservée“ liefert enorm viel Kraft und zudem jetzt schon jede Menge Trinkgenuss. Was für eine Kraft!

Wenn es um Klassiker des Châteauneuf-du-Pape geht, dann ist die „Cuvée Reservée“ der Domaine du Pégau ganz vorne mit dabei, schon allein deswegen, weil dieser Wein so klassisch ausgebaut wird wie nur noch wenige andere. 80 % Grenache treffen hier auf rund 6 % Syrah, 4 % Mourvèdre und 10 % weitere typische Châteauneuf-du-Pape-Rebsorten. Ja, tatsächlich sind in dieser Cuvée alle 13 zugelassenen Rebsorten der Appellation enthalten. Nach der Handlese erfolgte eine rigorose Selektion der besten Trauben, die dann zusammen und ohne entrappt zu werden im Beton-Cuve spontan vergoren wurden, und zwar ohne Temperaturkontrolle – ganz so, wie Laurence Féraud, die Großmeisterin des „Châteauneuf-du-Pape“, es bei all ihren Weinen handhabt. Danach wurde die Cuvée über zwei Jahre hinweg in großen alten Fudern ausgebaut. Wie gesagt, klassischer geht es beim „Châteauneuf“ nicht! Das Ergebnis ist ein Wein, der auch jetzt wieder – wie in all den letzten Jahren, ja Jahrzehnten schon – zu einem Ausbund an Kraft und Eleganz herangereift ist. 2018 war an der Südrhône nach den großen Jahrgängen von 2016 und 2017 nicht eben einfach. Nichts, was Laurence Féraud nicht gemeistert hätte. Sie interpretiert diesen Jahrgang so gekonnt wie gelungen. Die „Cuvée Reservée“ duftet intensiv nach Cassis und reifen dunklen Himbeeren. Der Syrah ist in der Nase recht präsent, Noten von Veilchen, Pflaumen und abgehangenem Fleisch machen sich bemerkbar, sogar ein bisschen Teer ist dabei. Dazu kommen Süßholz, Sternanis und Pfeffer, etwas warme Erde und trockenes Unterholz. Insgesamt wirkt der Wein schon jetzt einladend, warm, weich, üppig und sinnlich. Und genauso zeigt er sich auch am Gaumen. Der Wein hat Fülle, und die ist genau abgestimmt und perfekt mit einer feinen, lebendigen Säure und reifem Tannin verwoben. Die Textur dieses Weines wirkt wiet Samt und Seide, die Frucht reif und fleischig. Es ist ein Erlebnis, diesen „Châteauneuf-du-Pape“ jetzt schon am Gaumen zu spüren, ihn zu kauen, seine Struktur und Textur zu genießen. Und auch wenn er sich jetzt schon geradezu unverschämt offen zeigt, besitzt er doch alle Anlagen für ein langes Leben. Von JEB DUNNUCK gibt es für dieses „Power-House“ 92–94 Punkte, Parker-Verkoster Joe Czerwinski zückt gleich 92–95 Punkte.

Jetzt und über die nächsten mindestens 15 Jahre genießen. Idealerweise gönnt man dem Wein momentan viel Luft.
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Domaine du Pégau - Châteauneuf-du-Pape
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Grenache, Syrah, Mourvèdre
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FRS060218
Alkohol: 14,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: E.A.R.L. DOMAINE DU PEGAU
15, Avenue Impériale
84230 Châteauneuf-du-Pape
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
39,90 €
(entspricht 53,20 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen