Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling

Neuer Hotspot für großartige Rieslinge – die Riede Gaisberg! 97 Punkte von JAMES SUCKLING
Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling
31,50 €

Art.-Nr.: OKA030819 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 42,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling 2019

Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling 2019

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

31,50 €

Art.-Nr.: OKA030819 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 42,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Neuer Hotspot für großartige Rieslinge – die Riede Gaisberg! 97 Punkte von JAMES SUCKLING

Mit der Riede Gaisberg verfügen die Hirschs über eine Lage, die in 2019 sowohl einen großen Grünen Veltliner als auch einen großen Riesling hervorgebracht hat. Die Riede Gaisberg im Kamptal schließt östlich an den Zöbinger Heiligenstein an und erstreckt sich über die Orte Strass, Zöbing und Kammern, wo das Weingut Hirsch beheimatet ist. Der obere Teil im südlich ausgerichteten Hang ist der östlichste Ausläufer der sogenannten Gföhler Gneisplatte und entsprechend geprägt von Paragneis, Amphibolit und Glimmer. Dort wo der Amphibolit auftaucht, findet sich auch Kalk im Oberboden, sonst ist es vor allem Braunerde. Im unteren Teil des Hanges zeigt sich kalkiger Tschernosem, kalkhaltige Schwarzerde mit Löss und kristallinem Schutt über Kies.

Mit dem Riesling Ried Gaisberg (spontan und ohne Temperaturkontrolle vergoren, teils im Edelstahl, teils im großen Holz auf der Feinhefe ausgebaut) zeigt Johannes Hirsch neben dem Riesling aus dem Zöbinger Heiligenstein einen weiteren großartigen Terroir-Wein, der durch und durch die Handschrift dieses Meisters der Finesse und Mineralität trägt. Er öffnet sich zunächst mit einem leichten Feuerstein-Aroma, das noch von der spontanen Vergärung und dem reduktiven Ausbau stammt, der unter Screw-Cap-Verschlüssen länger konserviert wird. Nach kurzer Zeit aber findet der Wein zu einer Note, die an einen ganzen Steinobstgarten erinnert inklusive der am Fuße der Obstbäume gelegenen Wiesen mit Blüten und Kräutern, Gestein und Erde. Rote, weiße und gelbe Frucht ist hier präsent – eindringlich, aber nie laut, immer subtil und fein, garniert mit einem Hauch von Hefe, Rauch und etwas Kamille. Am Gaumen setzt sich dies nahtlos fort und äußert sich in einer wunderbaren Tiefe und Komplexität, zu der bei diesem in biodynamischer Wirtschaftsweine entstandenen Wein zusätzlich pikante und herbe Noten ebenso beitragen wie eine lebendige Säure und die in allen Hirsch-Weinen so präsente Mineralität. Das ist so unaufdringlich wie eindringlich und in sich stimmig. Genau das macht große Weine aus.

Der Riesling erreicht seinen Höhepunkt zwischen 2026 und 2030 und sollte vorher idealerweise karaffiert werden.

Kurz zusammengefasst:

Ried Gaisberg 1. Lage Zöbing Riesling

Neuer Hotspot für großartige Rieslinge – die Riede Gaisberg! 97 Punkte von JAMES SUCKLING

Im Portfolio von Johannes Hirsch ist der Gaisberg die Lage, die sowohl exzellente Grüne Veltliner als auch Rieslinge hervorbringt. Im Jahr 2019 sind es jeweils große Weine geworden, die sich auf Augenhöhe mit den ungleich berühmteren Lagen Ried Heiligenstein und Ried Lamm bewegen. Der Gaisberg, so scheint es, entfaltet sein Portfolio erst so richtig mit der Kunst von Johannes Hirsch. Der „Riesling Ried Gaisberg“ ist ein so subtiler wie tiefer und großartiger Wein.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Hirsch
Weingut Hirsch GmbH
Hauptstraße 76
3493 Kammern / Langenlois
Österreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandÖsterreich
RegionKamptal
WeingutHirsch
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.OKA030819
Bio-KontrollstelleAT-BIO-402
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Hirsch
Weingut Hirsch GmbH
Hauptstraße 76
3493 Kammern / Langenlois
Österreich