Ricasoli, Roncicone, Chianti Classico rosso 2017

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Burgundische Stilistik-Anklänge mit rassiger italienischer Seele!

Ricasoli, Roncicone, Chianti Classico rosso 2017
95 Punkte: „Das ist so parfümiert – die roten Früchte und Blumen springen geradezu aus dem Glass. Derart aromatisch. Vollmundig, dennoch schmelzen die präzisen, feinen Tannine einfach im Glas und verteilen sich über den gesamten Gaumen. Ein wunderschöner Wein.“ - James Suckling

17,5 Punkte – Vinum

Penible Detailarbeit und Empirie: Francesco Ricasoli hat die Böden seines Weinguts minutiös untersuchen lassen, dabei insgesamt 19 verschiedenen Bodentypen gefunden, die so wohl für das gesamte Chianti-Classico-Gebiet repräsentativ sind. Als weiteres Ergebnis dieser akribischen Forschung ließen sich drei Mikrolagen – Colledilà, CeniPrimo und Roncicone – mit jeweils unterschiedlichen Charakteristiken identifizieren, auf denen mittlerweile drei sortenreine Sangiovese-Weine (als Gran Selezione) entstehen. Nach einigen Solo-Jahrgängen des „Colledilà“ ergänzen seit dem Jahrgang 2015 der „Roncicone“ und „CeniPrimo“ das „Cru-Projekt“ zu einer fulminanten Trilogie – die den „Brückenschlag“ zwischen Toskana und Burgund darstellt.

Die Reben für den „Roncicone“ wachsen auf dem gleichnamigen 10 Hektar großen Weinberg in rund 320 Meter Höhe. Die Lage Roncicone wird durch eine Kombination von pliozänen Meeressedimenten mit sandigen Ablagerungen, durch Meereseinwirkung geglättetes Gestein und – auf tieferen Ebenen – Ton geprägt.

Der erste Eindruck des „Roncicone“: bemerkenswert floral. Mehr blumenübersäte Lichtung im Wald als gepflegtes Beet. Die Nase wird ätherischer, mit etwas Luft paradoxerweise dichter, ein Hauch Wildkirsche nebst balsamischen Kräuternoten (für einen Moment lang ein fast transzendentes Soldan’sches „Kinder Em-Eukal“), dann Gewürze, süße und zartbittere Mandel und warmes Unterholz. Am Gaumen angenehm voluminös, dazu ein recht ausgeprägtes, dabei erstaunlich weiches Gerbstoffgerüst, das eine Wahnsinnsstruktur aus Würze, Extrakt und Saftigkeit trägt. Eine Saftigkeit, die zwischen Fruchtsüße und fast fleischigem Umami pendelt – ein faszinierendes, geradezu verführerisches Elixier. Im Nachhall dann die für die Ricasoli-Weine nachgerade klassische Kombination von dunkelwürziger mineralische Kühle und eleganter Kraft, diesmal mit einem gewissen phenolischen Zug, der dem Wein einen großartigen Grip und noch famoseren Spannungsbogen verleiht. Es kommt wie es kommen muss, werte Kunden, wie schon im letzten Jahr bemühen wir das Burgund: In stilistischer Hinsicht lässt es sich da trefflich Vergleiche ziehen und doch ist der „Roncicone“ ein präzise verorteter, rassiger Toskaner mit genuin italienischer Seele. Ein Traum!

Unser Tipp: Gönnen Sie sich den direkten Vergleich mit den anderen Crus „Colledilà“ und „CeniPrimo“! Da diese sogenannten „Raritas“-Weine nahezu identisch ausgebaut sind, lassen sich anhand der unterschiedlichen Bodenformationen und Ausrichtungen der Lagen, Vielseitigkeit und Variationsbreite der Sangiovese-Traube aus der Hand eines Meisters im Glas nachvollziehen und ergründen.

Ab sofort so genießen, könnte aber noch ein wenig liegen, dann aber bis 2035+
Land: Italien
Region: Toskana
Weingut: Barone Ricasoli, Toskana
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Sangiovese
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: ITO071617
Alkohol: 14,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Barone Ricasoli
Cantine del Castello di brolio
53013 Gaiole in Chianti
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
54,00 €
(entspricht 72,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen