Herrenberg, „Saartyr”, trocken 2019

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Ein fantastischer Jahrgang für den „Saartyr“: kraftvoll, reif, saftig, würzig und mineralisch.

Herrenberg, „Saartyr”, trocken  2019
Schaut man im Lexikon nach, dann ist der Satyr ein lüsterner Naturgeist aus dem Gefolge des Weingottes Dionysos (bzw. des römischen Gottes Bacchus), der sinnenfrohe Gelage und die Gesellschaft schöner Bacchantinnen schätzt. Er ist temperamentvoll, muskulös und unverschämt sinnlich. Trifft das auch auf die saarländische Anspielung auf diesen Waldgeist der griechisch-römischen Mythologie zu? In der Tat. Der „Saartyr“ bringt all das mit sich und noch mehr. Er hat nicht nur Temperament und Kraft, ist nicht nur seidig elegant und sinnlich, er wirkt auch tänzelnd nervös und ungezwungen. Der „Saartyr“ ist gleichsam ein freier Geist, der sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lässt.

Der Riesling stammt aus der zentralen klassischen Lage des Hausbergs der Lochs, dem Schodener Herrenberg, von rund 40 Jahre alten Reben. Diese werden seit Beginn des Weinguts biologisch bewirtschaftet und durch eine einzigartige Rebschnitt-Technik (nach Prof. Cargnello) so in ihrem Ertrag begrenzt, dass sich für Claudia Loch ein optimales Blatt-Frucht-Verhältnis ergibt, bei dem eine große Menge an Blättern recht wenige Trauben mit viel Energie versorgt. So ergibt sich zudem ein geschmacklich absolut nachvollziehbarer Extraktreichtum mit einer reifen, brillanten Säure. Was im Keller geschieht, ist dann überschaubar. Jede Parzelle wird einzeln ausgebaut, die Trauben haben längere Standzeiten, werden sehr langsam gepresst und noch länger mit weinbergseigenen Hefen vergoren, um dann auf der Feinhefe ausgebaut zu werden.

Der „Saartyr“ öffnet sich mit Frucht- und Gewürznoten, die einen vom ersten Moment an in ihren Bann schlagen. Der Wein zeigt seine Reife, seine Kraft und Tiefe direkt und ohne Umschweife und wirkt vom selben Moment an sinnlich und einladend. Hier finden sich saftige Aprikosen und Mirabellen genauso wie vollreife Birnen sowie saftig herbe Grapefruits und Orangen. Doch mit der Frucht ist es längst nicht getan. Der Riesling erinnert ebenso an Anis und Süßholz, an etwas weißen Nougat und auch und nicht zuletzt an kühlen, dunklen und würzigen Schiefer, ganz so, als habe man ihn nach einem warmen Sommerregen frisch auseinandergebrochen. Am Gaumen zeigt sich diese Würze zusammen mit der satten Frucht und den herben Aromen von Zitrusfrüchten. All das verwebt sich mit der reifen, aber lebendigen Säure des 2019er Jahrgangs, die den Wein nach vorne schiebt und dafür sorgt, dass der Gaumen ganz ausgekleidet wird. Der Riesling verfügt über eine beeindruckende Dichte und Kraft, und man kann die Harmonie zwischen reifer Frucht, herben Aromen, Würze und Gestein, die Balance aus Kraft, Sinnlichkeit und tänzelnder Leichtigkeit gar nicht genug hervorheben.

Dieser Wein macht jetzt schon Freude, hat aber sicher ein Potential bis 2034.
Land: Deutschland
Region: Mosel (Saar-Ruwer)
Weingut: Weinhof Herrenberg - Schoden Saar
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Drehverschluss
Bestell-Nr.: DMO040519
Alkohol: 13,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weinhof Herrenberg
Hauptstraße 80
54441 Schoden
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
29,95 €
(entspricht 39,93 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen