Schäfer-Fröhlich, „Schiefergestein – Selection”, Riesling trocken 2019

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Flüssiger Schiefer aus einem überragenden Jahrgang.

Schäfer-Fröhlich, „Schiefergestein – Selection”, Riesling trocken  2019
Den 2019er „Schiefergestein“ muss man einfach probiert haben.

Zusammen mit dem „Vulkangestein“ bildet der „Schiefergestein“ das ‚Mittelfeld‘ im Riesling-Portfolio von Schäfer-Fröhlich. Allerdings bleibt man in der Sprache des Fußballs – hat dieses Mittelfeld den großen Drang, im Sturm mitzuspielen. Das ist auch kein Wunder; denn beide Weine sind nichts anderes als die Vorreiter der Großen Gewächse, da sie aus denselben Lagen stammen. Beim „Schiefergestein“ ist es das Bockenauer Felseneck mit seinem blauen Schiefer und einer Neigung von 65 %, das die Grundlage dieses Ortsweins liefert. Er wird lediglich ein wenig früher gelesen als die GGs, und es kommen einige Randparzellen und jüngere Reben in die „Selection“. Allerdings besitzen diese mittlerweile auch schon ein Alter von 20 bis 30 Jahren.

Was sich bei diesem Wein zeigt ist das pure Terroir, das Tim Fröhlich in Kombination mit der Widerspiegelung des Jahrgangs so unverfälscht wie möglich einfließen lassen möchte. Daher ist hier ein Riesling entstanden, der mit einer überragend präzisen, einerseits reifen, andererseits vibrierend energetischen Säure aufwartet. Dieser Wein birst geradezu vor Energie und Mineralität, bringt Druck an den Gaumen und fächert sich mit Luft ganz wunderbar auf. Zunächst ist der Wein zitrisch grün und gelb wie eine Kombination von Limetten und Zitronen mit ein wenig Kräutern, hellem Tabak und rauchig steinigen Noten. Mit Luft wird der Riesling dann spürbar cremiger und seidiger – und das schon im Duft. Am Gaumen verbindet sich das Cremige, das etwas an Lanolin erinnert, mit der schon angesprochenen präsenten Säure. Da ist enorm viel Druck am Gaumen, pure Säure und kühler Stein. Dieser Wein – und das mag Tim ja wie kaum ein anderer – kennt keine Kompromisse. Es ist eine feine Herbe mit im Spiel, der Wein ist sehr trocken und etwas salzig bei gefühlt 9 Volt Spannung. Das ist fantastisch.

Dieser Wein bietet ab sofort pure Trinkfreude, hat aber Potential wie Tims Große Gewächse – also sicher bis 2030 und länger.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Schäfer-Fröhlich – Bockenau
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DNA031119
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Schäfer-Fröhlich
Schulstraße 6
55595 Bockenau
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
19,90 €
(entspricht 26,53 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen