Guillemot, Savigny-lès-Beaune, „Le Dessus des Gollardes”, blanc 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Immer wieder für eine Überraschung gut!

Guillemot, Savigny-lès-Beaune, „Le Dessus des Gollardes”, blanc 2018
„Savigny Blanc wird unterschätzt. Von einem anständigen Erzeuger kann er ein wahres Vergnügen sein, mit einem Hauch Silex-Geschmack und viel reifer satter Frucht. Bessere Jahrgänge belohnen uns nach einigen Jahren der Lagerung, bringen einen nussigen, sehr eigenständigen Wein mit mittlerer Reife hervor.“ – The Great Domaines of Burgundy

„Le Dessus des Gollardes“ ist eine echte Rarität Burgunds. Man muss sich schon bei echten Enthusiasten und Kennern der Region umhören, wenn man mehr über die Eigenheit dieses Weins erfahren will. Für die meisten teilt sich Burgund nämlich in Pinot Noir und Chardonnay auf. Okay, da wäre noch der Aligoté, der in letzter Zeit wieder vermehrt von Winzern ausgebaut und gepflegt wird und dann stehen vereinzelt noch etwas Gamayreben im Burgund. Doch Pinot Blanc? Im Burgund? Nie probiert!

Dabei ist der Pinot Blanc, also der Weissburgunder, ursprünglich im Burgund beheimatet. Und man traf ihn vor einiger Zeit gar nicht so selten an, bevor dann überwiegend Chardonnay gepflanzt wurde. Im Burgund ist er auch als Pinot Gouges bekannt, die Mutation des Pinot Noir wurde auf der Domaine Henri Gouges entdeckt und auch heute noch reinsortig ausgebaut. Guillemots füllen eine Cuvée aus Chardonnay und Pinot Blanc ab, deren Reben bereits vom Vater im Jahr 1955 gepflanzt wurden. Das ergibt einen enorm erfrischenden Wein, den man allein aus der Chardonnay- Traube so kaum erzielen könnte. Philippe und Vincent vergären hier beide Trauben kontrolliert gekühlt, um alle Aromen herauszuholen und bauen den Wein dann im gebrauchten Holz und Stahltank aus. Das duftet apfelig und nach weißen Blüten und überrascht am Gaumen durch enorme Frische sowie eine zartcremige Struktur.

Die Reifeentwicklung und das Potenzial des Weins haben wir auf eindrucksvolle Weise bei unserem ersten Besuch selbst erfahren dürfen. Wir verkosteten rückblickend die Jahrgänge 2017, 2016, 2014, 2008 und 1989! In der Jugend zeigt sich der Wein aromatisch und vom Pinot Blanc erfrischt mit Aromen von reifen Birnen, Vanille und Aprikosen. Mit 3-4 Jahren entwickelt er dann am Gaumen eine beeindruckende innere Dichte und Aromenverwobenheit. Nüsse und Honig schwirren mit, der Wein wirkt ruhiger und weicher. Unser Exemplar aus 1989 haben wir mindestens 10 Jahre jünger geschätzt.

PS: Uns scheint, dass der Wein seit einigen Jahren noch mehr an Finesse und Komplexität gewonnen hat. Kein Wunder, wirkt doch an diesem Wein auch Philippes Bruder mit, der Erfahrungen bei Louis Carillon, Tollot-Beaut und Dujac gesammelt hat.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2021 bis 2030+
Land: Frankreich
Region: Burgund
Weingut: ​Domaine Pierre Guillemot - Savigny-les-Beaune
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Blanc
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FBU260918
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: ​Domaine Pierre Guillemot
Rue Boulanger et Vallée, 11, place Founi
21420 Savigny-les-Beaune
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
26,90 €
(entspricht 35,87 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen