Boulay, „La Côte”, Sancerre blanc 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

La Côte d’Amigny heisst die Lage dieses Weins. Aus ihr entsteht Boulays kühlster Sancerre.

Boulay, „La Côte”, Sancerre blanc 2018
Neben den ‚Les Culs de Beaujeu‘ und ‚Les Monts Damnés‘ ist ‚La Grande Côte‘ die dritte berühmte Sancerre-Lage, in der Gérard Boulay Parzellen besitzt. Die 1,5 Hektar sind seine kühlste Lage. Sie befindet sich in der Côte d’Amigny, auch La Grande Côte genannt, ist aber ähnlich wie die Chavignol-Lagen vom Kimmeridge-Kalk geprägt. Während der „Les Monts Damnés“ im großen Fuder vergoren und ausgebaut wird, gönnt Gérard Boulay dem „La Côte“ klassische Barriques, allerdings ausschließlich solche, die schon mehrfach in den Kellern von Freunden und Kollegen wie Alphonse Mellot ihren Dienst getan haben. Holz ist hier nicht das Kriterium, zumindest nicht geschmacklich. Aber der Einfluss der Mikrooxidation, die durch die geringe Oberfläche im Barrique eine ganz andere Bedeutung erlangt, wird hier in der Textur offensichtlich.

Gérard Boulays Sancerre Blanc „La Côte“ 2018 ist vom ersten Moment an ein faszinierender Wein. Hier trifft der reife, aber immer präzise Stil von Boulay auf dieses vergleichsweise kühle Terroir, in dessen Kimmeridge-Kalkböden sicher auch ein wenig Silex, also Feuerstein eingeschlossen ist. Das ist ja, wenn man so will, die dritte Säule des Sancerre neben den Caillottes, also den lehmigen Böden mit Kalkmergel, sowie den von Kimmeridge-Kalk geprägten Terres blanches. Hier drückt sich das in einer rauchigen Note aus, die den Sancerre aktuell im Duft wie am Gaumen bestimmt. Rauch und Kreide treffen auf Limetten und Zitronenschalen, Pfirsich und Pfirsichhaut sowie auf grüne bis gelbe Kern- und Steinobstnoten, wobei wir vor allem an grüne Birnen und Reineclauden denken. Am Gaumen ist „La Côte“ ungemein druckvoll und klar in seiner Struktur. Er besitzt zwar die typische Opulenz der Boulay’schen Sancerres, aber ebenso die Präzision. Der Sauvignon Blanc wirkt elegant und geradezu poliert in seiner eleganten Textur. Der Wein ist voller Energie und Lebendigkeit, mineralisch und voller Spannung, salzig und sogar in gewissem Maße pfefferig, kreidig und sehnig. Von allen Sancerres ist der „La Côte“ sicher der, dem man am längsten beiseite legen kann und der sich noch einmal auf beeindruckende Weise entwickeln wird. Aber, Hand aufs Herz, das ist jetzt schon ein zutiefst beeindruckender Wein.

Dieser Sancerre ist jetzt zu genießen, wird seine ganze Komplexität aber erst zwischen 2022 und 2032 preisgeben.
Land: Frankreich
Region: Loire
Weingut: Gérard Boulay - Sancerre
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Sauvignon Blanc
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FLO070318
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Gérard Boulay
Sancerre
18300 Chavignol
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
39,90 €
(entspricht 53,20 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen