Beaucastel, Châteauneuf-du-Pape, blanc 2018

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Wie aus wenig Ertrag unglaublicher weißer Traumstoff aus Könnerhand von der Süd-Rhone wird

Beaucastel, Châteauneuf-du-Pape, blanc  2018
Rhône-Experte Jeb Dunnuck vergibt für seine Schwärmerei etwas defensiv 93-95 Punkte: „Der Châteauneuf Du Pape Blanc 2018 setzt noch einen drauf und bietet schwingende Noten von weißem Pfirsich, Quitte, zerkleinerten Steinen und Wohlriechendem Geißblatt. Er ist mittel- bis vollmundig, mit einem schönen Kern aus süßen Früchten, einer geschichteten Textur und einem tollen Abgang. Es ist zweifellos ein weiterer schöner Wein, und dass 2018 für die Weißen eine Herausforderung war, schmeckt man dem Wein beim Verkosten nicht an.”

Nach dem außergewöhnlich trockenem Jahrgang 2017 wartete der Jahrgang 2018 mit ganz anderen Herausforderungen auf. Während die Blüte bei bestem Wetter noch optimal verlief, führte Regen am Frühjahrsende zu Mehltau und reduzierte so bereits früh die potentielle Erntemenge. Schließlich stehen auf den sandigen Böden aus Molasse-Meeresböden des Miozän, bedeckt mit Alpinen Ablagerungen ohnehin nur sieben Hektar Weißwein-Rebstöcke. 80 Prozent macht die Hauptrebsorte Roussanne aus, den Rest teilen sich wie in der Cuvée Grenache blanc, Picardan, Clairette und Bourboulenc. Auswirkungen auf die Qualität nahm der Verlust keine, dazu sind die Erfahrungen beim biodynamisch arbeitenden Traditionsweingut der Familie Perrin einfach zu fundiert und der weitere Witterungsverlauf war wie aus dem Bilderbuch. Nach der manuellen und selektiven Ernte reifte der fertige Wein für nur acht Monate in zu einem 30-prozentigen Teil in neuen Eichenholzfässern, ansonsten im Edelstahl.

Welch ein Bouquet flirrt uns entgegen, so einzigartig! Das ist verführerischter weißer Châteauneuf-du-Pape! Floral begrüßen süßliche weiße Blüten, eine Prise Vanille, beinahe wie ein delikates Parfum mit zartem Zitrus-Hintergrund. Da blitzt Mandarinenschale auf. Leichte Karamellnoten wie beim langsamen Erwärmen von Zucker schweben vorbei. Der erste Eindruck zeigt ein fragiles Gewürzfundament. Kurz meinen wir, den Holzeinsatz zu spüren, doch der ist marginal schmeckbar, nicht dominant. Das verschwenderisch-verführerische Bouquet besteht aus dem puren Extrakt vollreifen Traubenmaterials, das natürlich von Roussanne, dieser anspruchsvollen Rebsorte, geprägt wird.

Auf der Zungenspitze macht sich zu Beginn der honigmelonig-süßliche Ersteindruck zarter weißer Früchte wie Pfirsich und Quitte kurz breit. Hinten heraus sorgt, fast im Abgang, gelbe Grapefruit leicht herb für lebhaften Spaß, wenn wir den Wein nur so durch den Mund rollen lassen. Bei aller mundfüllender Rundheit geht’s herrlich frisch – das Ziel dieses Ausnahmeweinguts – und mineralisch (die Böden!) zu. Apropos Spaß: Natürlich schmeckt dieses köstliche Elixier jetzt schon wunderbar und erfordert daher Geduld, um nicht direkt trinkfreudig zuzuschlagen. Doch in ein paar Jahren hat sich die Jugendlichkeit gesetzt und in Eleganz gewandelt. Das ist großer Stoff mit wohldosierter Kraft, trinkfreudiger Struktur und alterungsfähiger Harmonie und Spannung!

Dekantieren und im großen Glas genießen, ab 2023 bis 2038+
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Château Beaucastel - Châteauneuf-du-Pape
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten:
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FRS011718
Alkohol: 14,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Chateau de Beaucastel - Perrin & Fils S.A.
La Ferrière, Route de Jonquières
84100 Orange
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
77,00 €
(entspricht 102,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen