Grauer Burgunder trocken

Grauer Burgunder mit persönlicher Handschrift.
Grauer Burgunder trocken
8,90 € statt 9.90 €

Art.-Nr.: DPF011118 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 11,87 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Grauer Burgunder trocken 2018

Grauer Burgunder trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Grauer Burgunder trocken 2018

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

8,90 € statt 9.90 €

Art.-Nr.: DPF011118 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 11,87 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Grauer Burgunder mit persönlicher Handschrift.

Grauburgunder kann höchst langweilig sein. Das liegt aber weniger an der Rebsorte, sondern der Tatsache, dass sich diese Rebsorte bestens eignet, um einen gefälligen Leckerschmecker zu vinifizieren, an dem man aufgrund seiner Ausdruckslosigkeit kaum etwas zu bemängeln hat, außer vielleicht genau diese.

Für den jungen Fritz Becker gewinnt der Grauburgunder erst richtig an Charakter, wenn er ihm etwas mehr Zeit auf der Maische gibt. Nicht umsonst besitzen seine Grauburgunder eine dunklere, fast rötliche Farbe. Genau hier entfaltet die Rebsorte aber ihren einzigartigen Charakter. Dieser Gutswein stammt von Kalk- und Sandsteinböden zwischen 13 und 32 Jahren. Fritz Beckers Grauburgunder-Reben stehen sowohl auf der südpfälzischen als auch bereits auf der elsässischen Seite.

Dieser fein mineralische Grauburgunder ist ein echter Charakterkopf. Das fängt bereits damit an, dass die vollreifen Trauben nur von Hand gelesen werden und dann besonders langsam im Keller auf der Feinhefe belassen werden. Und auch im Glas ist dieser Wein anders als alles, was man in dieser Preisklasse ansonsten oft an banalem Pinot-Grigio-ähnlichem Getränk bekommt. In zwiebelschalenfarbenem Gewand wandert dieser Wein ins Glas. Ja, dieser Grauburgunder hat tatsächlich einen Schuss rötliche Reflexe im Glas. Kein Wunder, denn die Beeren dieser Rebsorte sind tatsächlich eher rötlichgrau als weiß gefärbt. Die Maischestandzeit entzieht den Schalen genau jene Farbstoffe und natürlich wichtige Aromen. Der 2018er Grauburgunder duftet nach saftigen Pampelmusen, Mandeln und weißen Blüten. Er ist ungewöhnlich schlank für den sonnenreichen Jahrgang. „Wir haben 2018 viel entblättert, um die Zuckerproduktion zu bremsen und daher durch die Bank keine alkoholschweren Burgunder geerntet,“ erklärt Fritz Becker. Sein Grauer Burgunder schmeckt zitronig und fein, besitzt eine ungeheure Struktur und Erdigkeit am Gaumen. Er glänzt durch seine dezente Cremigkeit. Grauer Burgunder ohne Kitsch und quietschige Komponenten, einfach höchst authentisch. Für einen Pfälzer Grauburgunder dieser Preisklasse schier unglaublich mineralisch, frisch und hochelegant. Ein leckerer, begeisternder Grauburgunder von edler Stilistik und nur 12,5% Vol. Alkohol! Die Maische machts hier und erklärt den Unterschied von Tag zu Nacht, den die Rebsorte in ihrer Bandbreite besitzt. Eben die Antithese zu den vielen überteuerten und seelenlosen Pinot Grigios, deren einziger Vorteil ihr so viel schöner klingender italienischer Sortenname ist.

Kurz zusammengefasst:

Grauer Burgunder trocken

Grauer Burgunder mit persönlicher Handschrift.

Dieser fein mineralische Grauburgunder ist ein echter Charakterkopf. Der 2018er duftet nach saftigen Pampelmusen, Mandeln und weißen Blüten. Er ist ungewöhnlich schlank für den sonnenreichen Jahrgang. Sein Grauer Burgunder schmeckt zitronig und fein, besitzt eine ungeheurer Struktur und Erdigkeit am Gaumen. Er glänzt mit seiner dezenten Cremigkeit.

Rebsorten: Pinot Gris

Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutFriedrich Becker
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenPinot Gris
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.DPF011118
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland