Jülg, Spätburgunder „Sonnenberg” trocken 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Die ehemalige ‚Reserve‘ zeigt nun ihr Terroir!

Jülg, Spätburgunder „Sonnenberg” trocken 2017
Johannes Jülg ist längst angekommen im Olymp deutscher Burgundererzeuger. Vorletztes Jahr erst vom Falstaff als „Newcomer des Jahres“ gekürt, können wir uns aktuell schon gar nicht mehr vorstellen, wie die Weinwelt ohne die Pfälzer Burgunder aus dem Hause Jülg aussähe. Wir wollen nicht mehr verzichten auf die vielleicht preis‚wertesten‘ Burgunder Deutschlands!

Mit dem Jahrgang 2017 geht er den nächsten qualitativen Schritt. Johannes hat seine einzelnen Lagen genau analysiert, er arbeitet nun noch präziser den Terroirausdruck seiner Weine heraus. Konsequenterweise gibt er die alten Weine und ihre Bezeichnungen ‚Reserve‘ und ‚Pinot Noir‘ auf. Aus der ehemaligen ‚Réserve‘-Version wird nun der lagenreine Spätburgunder Sonnenberg. Darüber hinaus füllt Johannes die beiden besten ‚Filet‘stücke aus dem Sonnenberg getrennt ab, den grandiosen ‚Kammerberg‘, wie wir ihn auch von Fritz Becker als eines der besten deutschen Großen Gewächse kennen, und den ‚Wormberg‘, beide Parzellen im Sonnenberg gelegen, aber von völlig unterschiedlichen Böden geprägt. Kompromisslos verfolgt Johannes den Weg an die Spitze der besten deutschen Pinot-Produzenten.

Bereits mit dem Sonnenberg-Spätburgunder wird klar, warum der Name Jülg jedem kundigen Weinliebhaber deutscher Weine bereits ein Begriff ist. Johannes bietet hier einen präzisen Pinot, der in seiner rotfruchtigen und saftigen Art, die von zarter Würze unterlegt ist, puren Trinkfluss ausstrahlt. Einen solch geschmeidigen und eleganten Burgunder findet man selten in dieser Preisklasse. Er duftet nach Hibiskusblüten, Schlehe und Sauerkirschen. Das Bouquet scheint zu schweben vor rotduftigem Parfüm, das da aus dem Glas steigt. Das ist höchst charmant und verführerisch! Hocharomatisch konzentriert, aber überhaupt nicht süßlich eingekocht, ein bravourös gelöster Balanceakt. Wunderschön! Die roten Beeren zeigen sich in geschmeidiges und poliertes Tannin gehüllt. Ein Hauch Rosenblätter und Brombeere gesellen sich dazu, unterlegt von feiner Würze. Man spürt deutlich, der Wein hat beste Anlagen zur weiteren Reifung. Und so profitiert er aktuell auch von der Luft, blüht mit Sauerstoffkontakt immer mehr auf und entfaltet stets neue Facetten. Das ist ungemein dicht am Gaumen, aber nicht schwer. Diese Eigenschaft des Spätburgunders, Kraft und Feinheit gleichermaßen zu vereinen, ist einfach einzigartig.

Man spürt einfach Johannes Affinität zur Weinmacherkunst der Nachbarn in Frankreich und auch die Erfahrung, der er bei Top-Winzern wie auf der Domaine Clos des Lambrays, bei Klaus Peter Keller und Emrich-Schönleber sammeln konnte. Top-Tipp!

Zu genießen ab sofort (gewinnt enorm mit Luft), Höhepunkt 2020 bis 2026+
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Jülg - Schweigen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DPF070817
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 0,4 (g/L)
Gesamtsäure: 6,1 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
19,00 €
(entspricht 25,33 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen