Vieux Donjon, Le Vieux Donjon, rouge 2017

15,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Ein Freudenfest für Klassiker und Traditionalisten

Vieux Donjon, Le Vieux Donjon, rouge  2017
2017 im Châteauneuf-du-Pape: Ein Freudenfest für Klassiker und Traditionalisten

Nach den hedonistischen Traumjahrgängen 2015 und 2016 stand der 2017er Jahrgang in Châteauneuf-du-Pape im Zeichen außergewöhnlichen Wetters während des Vegetationsverlauf. Einem ungewohnt kalten Januar folgten übermäßig warme Monate, im April kam nochmals eine Kältefront auf. Während der Sommermonate war es dann sehr heiß, und vor allem blieben weitestgehend Niederschläge aus. Die Hitze führte zu einer sehr frühen und teils auch geringen Ernte. (Diese leidvolle Erfahrung hat vielleicht mancher von Ihnen schon machen müssen, als die hervorragenden Gutsweine aus diesem Jahrgang ungewöhnlich schnell vergriffen waren.)

Da trifft es sich bei Familie Michel gut, dass ihre uralten Reben mit 90 bis 100 Jahren es in den Weinbergen gut schaffen, tief zu wurzeln, um die wertvolle Versorgung der Stöcke sicherzustellen, Voraussetzung für die Erzeugung großartiger Weine in eher trockenen Jahrgängen. Im 2017er Jahrgang verschmolzen 60% Grenache, 20% Syrah sowie Cinsault und Mourvèdre zu einem unserer, wenn nicht DEN, Lieblings-Châteauneuf-du-Papes. Als weiterer Vorteil erweist sich zudem, dass das Weingut wie immer lediglich einen Weißwein und einen Rotwein produzierte. Darin wanderte folglich ohnehin nur das beste Traubenmaterial: reif und gesund. Auch Jeb Dunnuck, echter Rhône-Experte, zählt die Domaine zu seinen Favoriten und äußert sich nach seiner letzten Verkostung wie folgt: „Domaine Vieux Donjon ist ein weiterer Referenzpunkt für klassischen, traditionell hergestellten Châteauneuf-du-Pape. Diese reichen, kraftvollen Weine strotzen nur so vor provenzalischen Düften und Aromen von fleischigen schwarzen Früchten, Gewürzen und Garrigue. Traditioneller Châteauneuf-du-Pape geht selten besser.“

Tochter Claire und Sohn François haben es wieder geschafft, erneut an die lange Serie wunderbarer Tropfen anzuknüpfen (Fans der Domaine erinnern sich an den sensationellen 98-Punkte Jahrgangsvorgänger, der innerhalb weniger Tage ausverkauft war und sicher die Spitze des Jahrgangs darstellte). Das verraten schon die zarten Fruchtnoten von Erdbeeren und Himbeeren, die uns das violette bis purpurne Elixier förmlich entgegenhaucht. Wenn sich der leicht rauchige Schleier verzieht, tritt neben der delikaten Frucht eine finessenreiche Würze der Garrigue-Landschaft an der Süd-Rhône zu Tage, die Pfeffer und Zimt vereint. Am Gaumen verzückt uns der Les Vieux Donjon erneut mit seiner geschmeidigen Tanninstruktur als wahrer Schmeichler – nichts anderes haben wir eigentlich von diesen begnadeten Winzern erwartet. Die 15 Volumenprozent Alkohol geraten völlig in Vergessenheit, wo verstecken die sich eigentlich, genau wie in den Vorjahren, angesichts einer begeisternden Schlankheit, reichlich vorhandener Finesse und mineralischer Frische.

Vielleicht machen wir später etwas zu essen dazu. Jetzt sind wir erst einmal mit Schwelgen beschäftig, denn schöner und klassischer können Weine aus dieser Region kaum schmecken. Mit etwas Zeit und Reife wird dieser Wein noch besser und zum prädestinierten Begleiter von Merguez mit einem mit Ras el-Hanout gewürztem Couscous. Ansonsten nimmt er es gerne auch mit einer gebratenen Entenbrust oder Taube, mit Gewürzen aus 1001 Nacht pointiert abgeschmeckt, auf. Schlichtweg ein ergreifend hedonistischer Vieux Donjon, der uns schon jetzt mit seiner saftigen und prallen Frucht begeistert und wohl auch seinen Höhepunkt noch vor dem absolut auf Lagerpotenzial getrimmten 2016er erreichen wird, der noch einige Jahre benötigt, um all seine Kraft in Balance zu bringen. Kategorie Lieblingswein!

Ab sofort mit ausreichender Belüftung, bleibt ein Weinwert für mindestens die nächsten 20 Jahre
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Domaine Vieux Donjon - Châteauneuf-du-Pape
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Grenache, Syrah, Cinsaut, Mourvèdre
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: FRS110117
Alkohol: 15,0 % vol.
Restzucker: 1,2 (g/L)
Gesamtsäure: 3,0 (g/L)
   
schwefelige Säure: 21 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 52 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 29.03.19
   
Allergene: Sulfite
unfiltriert abgefüllt

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Ein ausgesprochener Lieblingswein von Pinard de Picard
39,90 €
(entspricht 53,20 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen