Bernabeleva / Orusco, Cantocuerdas „Albillo”, blanco 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Großartiger weißer Charakterwein aus der Gegend von Madrid

Bernabeleva / Orusco, Cantocuerdas „Albillo”, blanco  2017
Man wird niemandem zu nahe treten, wenn man feststellt, dass die nur regional vorkommende Sorte Albillo, die man rund um Madrid, in Kastilien-Léon und Galicien sowie auf La Palma auf rund 3.000 Hektar findet, nicht unbedingt für herausragende Weine bekannt ist. Das hängt vor allem damit zusammen, dass man sich auch nie darum gekümmert hat, aus dieser Sorte etwas Besonderes zu zaubern. Und das geht nicht nur dem Albillo so, dafür gibt es viele Beispiele aus allen Ländern Europas. Es ist Marc Isart, dem außergewöhnlichen Weinmacher von Bernabeleva zu verdanken, dass er sich der Rebsorte Albillo angenommen hat, die in verschiedenen Weinbergen des Weinguts zu finden ist. Er hat sie studiert und hat experimentiert, wie man am besten mit ihr umgeht. Meist wurde sie spät gelesen, und das mit hohen Erträgen. Er aber schneidet sie zurück und erntet früh. So ergibt sich ein ganz anderes Bild von ihr, die als alkoholreich und träge gilt. Marc geht aber noch einen Schritt weiter. Für seinen Wein nutzt er die Trauben, die aus dem von schwarzem Granit geprägten 700 Meter hohen, windigen und von Wäldern umgebenen Weinberg Cantocuerdas mit 90 Jahre alten Reben stammen. Er stellt sie zunächst für 24 Stunden in den kühlen Keller, um eine Vorvergärung und eine leichte Extraktion zu erreichen. Dann vergärt er zwei Drittel der Trauben spontan in 500-Liter-Eichenfässern, wo sie danach weiter auf der Feinhefe reifen. Den dritten Teil vergärt er als Ganztrauben mit Stiel und Stengel über 50 Tage hinweg im offenen Fuder, ganz so, wie er es bei seiner Grenache handhabt. So ergibt sich ein ganz eigenes Geschmacksbild, das aber hervorragend zu dieser opulenten und stark glyzerinhaltigen Sorte (Kirchenfenster im Glas!) passt. Tatsächlich ist hier ein bildschöner Charakterwein entstanden, der sich im Glas leicht trüb und intensiv strohgelb zeigt. Er präsentiert ein Bild von Blüten und Gewürzen, Hopfen und grüner Ananas, gelbem Apfel und gelber Birne. Der Wein wirkt schon in der Nase zugleich frisch, reif, cremig und kraftvoll. Am Gaumen begeistert zunächst die Saftigkeit des Albillo, die mit der antizipierten Cremigkeit einhergeht. Die Maischevergärung des einen Drittels des Weines sorgt für Grip und eine markante Textur am Gaumen ebenso wie für Frische. Auch am Gaumen wirkt der Wein leicht würzig, und zwar so, als fände sich ein wenig Süßholz und Kurkuma neben der gelben Frucht und dem leichten Gerbstoff. Dabei verfügt der Wein über eine bemerkenswerte Länge, in die sich zum Schluss eine leichte Salzigkeit mischt, die ihm noch mehr Trinkfluss gibt, als er ohnehin schon besitzt. Das ist sehr eigener, aber bildschöner Stoff für Weinentdecker.

Ab sofort zu genießen bis 2028.
Land: Spanien
Region: Madrid
Weingut: Bodegas Y Viñedos Bernabeleva / Orusco
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Albillo
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: SVM010217
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 0,5 (g/L)
Gesamtsäure: 4,5 (g/L)
   
schwefelige Säure: 24 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 70 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 23.02.18
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: BODEGAS Y VIÑEDOS BERNABELEVA
San Martín de Valdeiglesias
28680 Madrid
Spanien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
19,90 €
(entspricht 26,53 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen