Moric, Blaufränkisch „Lutzmannsburg Alte Reben“ 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Sensationelle 98 Punkte von James Suckling! Ein Blaufränkisch-Monument, das in einer eigenen Liga spielt!

Moric, Blaufränkisch „Lutzmannsburg Alte Reben“ 2017
JAMES SUCKLING vergibt sensationelle 98 Punkte und schwärmt: „A total revelation! Right from the mind-blowing, fresh nose with so many flowers, spices and tiny black berries, there’s no doubt about the greatness of this astonishing blaufränkisch red. So concentrated, yet so cool and graceful, the filigree finish pushing out towards infinity. Enormous aging potential. Better after 2021.“

Es ist alles andere als eine „lästige Chronistenpflicht“, sondern ein Privileg, diesen Rotwein-Riesen – vor seiner eigentlichen Zeit – verkosten zu „müssen“. Und natürlich lohnt sich jetzt schon, so verheißungsvoll „jubiliert“ es aus dem Glas. Noch so jung und fast einladender als momentan die „Reserve“. Das sind die alten Reben, eine Selektion daraus aus den besten Lagen aus Lutzmannsburg. Weil das Hochplateau vulkanischen Ursprungs ist, stehen die Reben hier auf sandigen Ton- und Lehmböden, die tiefwurzelnd auch auf Kalkuntergrund stoßen. Daher stammt dieser feine mineralische Zug in der Nase. Charmant gibt es auf einem noch festen Gerüst immer wieder, wie dahingetupft, freudige Frucht im erdigen Kontext. Tief einatmen, die Augen schließen, nur so näheren wir uns diesem Weinmonument. Als Belohnung gibt es dann einen Hauch Rosenduft, eine Prise Grafit, kraftvoll, dennoch nicht aufdringlich, das hat etwas Monumentales, ist allerdings von geradezu ätherischer Qualität. Amarenakirsche, Brombeere, etwas Marzipan, der Duft von delikatem Arabica-Kaffee – was für eine spannungsgeladene und doch anmutige Kombination! Ein Wein, der gekommen ist, um zu bleiben. Am Gaumen ganz ohne „Fett“, jegliche Breite fehlt. Das ist reine Muskelmasse. Ungemein Elegant, fast kühl, mit spekatakulärer Tiefenschärfe. Und dann verteilt er sogar Streicheleinheiten, hat aber noch lange nicht seinen Höhepunkt erreicht. Am besten noch mindestens drei weitere Flaschen zurücklegen. Auf Wiedervorlage in fünf, zehn und fünfzehn Jahren!

Ab sofort, sofern geduldig belüftet, aus großem Glas und nicht zu warm genießen. Noch besser mindestens zwei, drei Jahre Geduld walten lassen, Potenzial bis weit über 2030 hinaus.
Land: Österreich
Region: Burgenland
Weingut: Weingut Moric
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Blaufränkisch
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: OBL030617
Alkohol: 13,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Roland Velich GmbH
Kirchengasse 3
7051 Grosshöflein
Österreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
75,00 €
(entspricht 100,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen