Jules Desjourneys, Moulin à Vent, rouge 2012

Bettane: „Ein Leckerbissen, zum Schlemmen schön“!
Moulin à Vent, rouge
50,00 €

Art.-Nr.: FBJ020212 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 66,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Moulin à Vent, rouge 2012

Moulin à Vent, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Jules Desjourneys, Moulin à Vent, rouge 2012

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

50,00 €

Art.-Nr.: FBJ020212 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 66,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Bettane: „Ein Leckerbissen, zum Schlemmen schön“!

Auf mehreren ausgewählten Einzelparzellen rund um die berühmte Mühle, das Wahrzeichen der ganzen Region, wachsen die 50 bis 90 Jahre alten Reben für diesen spektakulären Tropfen, die auf kargen Granitböden stehen mit Einschüben von mineralischen Adern, welche diesem fabelhaften Cru bei aller Frucht (schwarze Kirschen und blaue, süßliche Waldbeeren) eine unverwechselbare, betörend würzige Note verleihen mit einem Hauch verruchter Wildheit und einer tiefen Mineralität (Jod und Eisen). Schmeckbar hier die Fähigkeit der alten Reben, durch die leicht lehmhaltige obere Schicht des Bodens in die mineralischen Tiefen des darunter liegenden Granits vorzudringen und dessen mineralischen Kern mit feinster Präzision in diesen sinnlichen Gamay, einem großen Pinot Noir vergleichbar, umzusetzen! Denn wir haben hier eine Pretiose im Glas, die im betörenden Duft einem großen Clos de Bèze nicht unähnlich ist, wie Fabien voller Stolz bei unserer Verkostung feststellte! Und der große Burgundkenner muss es schließlich wissen!

Dann am Gaumen: Dicht, aber gleichzeitig schwebend, filigran, präzise, ungemein fokussiert, transparent, seiden. Dazu ein enormer mineralischer Spannungsbogen bis in den langen Nachhall und eine großartige Säureader, mit Luftzufuhr von Minute zu Minute im Glas besser werdend und in ein ungemein kraftvolles, zupackendes Finale mit seidenen Tanninen mündend.

Im Glase haben wir einen Traum aus Moulin à Vent, der die Paradoxien der großen Weine der Welt zeigt, da er zugleich seidig UND gleichwohl opulent scheint, reichhaltig UND fein und der betört mit seinem reifen Bukett von Gewürzen und feinster Frucht und der facettenreiche Geschmacksnuancen von sinnlicher Fülle und Nachhaltigkeit demonstriert, einem großen Sinfonieorchester ähnlich, dessen geniale Musiker zu vollkommener Harmonie ihrer Instrumente finden. Bei aller inneren Kraft ein geradezu zärtlicher, ein erotischer, traumhaft geschliffener, finessenreicher Wein. Nichts ist aufdringlich an diesem fein balancierten, harmonischen Gamay, der mit seiner tiefen, tabakigen Mineralität, seinen subtilen Aromen und einer inneren Dichte besticht, die nicht als Wucht oder Fett im Glase kracht, sondern ganz piano zärtlich die Zunge streichelt.

„Pure Verführung schon in der Nase! Ein Rotwein, der mit seiner Finesse wunderbar zu hellem Fleisch und Geflügel mit Pilzen harmoniert, der aber auch zu Fisch und Krustentieren mit Rotweinsauce oder anderen konzentrierten Saucen ein perfekter Partner sein kann. Meint Christina Hilker. Sie war nicht nur Deutschlands Sommelière des Jahres, sondern sie wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet und ist international bekannt. Ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau und ihr Abschluss als IHK-geprüfte Sommelière war gefolgt von verschiedenen Stationen als Sommelière und Chef-Sommelière, unter anderem im berühmten Restaurant Speisemeisterei in Stuttgart-Hohenheim. Inzwischen arbeitet sie als selbstständige Sommelière, Beraterin für Winzer und Weinhändler und ist im Weinbereich als Moderatorin, Journalistin und Seminarleiterin tätig. Sie ist durch und durch Genießerin und beschäftigt sich sehr gerne mit dem Zusammenspiel von gutem Wein und gutem Essen.

Zu genießen durchaus ab sofort, nach mehrstündiger oder gar mehrtägiger Öffnung aus einem großen Glas, Höhepunkt wohl bis 2030+.

Kurz zusammengefasst:

Moulin à Vent, rouge

Bettane: „Ein Leckerbissen, zum Schlemmen schön“!

Wir haben hier eine Pretiose im Glas, die im betörenden Duft einem großen Clos de Bèze nicht unähnlich ist, wie Fabien voller Stolz bei unserer Verkostung feststellte! Und der große Burgundkenner muss es schließlich wissen!

Rebsorten: Gamay

Anschrift des Winzers:
Jules Desjourneys
Jules Desjourneys SCEA
rue Jean Thorin 75
71570 La Chapelle de Guinchay
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBeaujolais
WeingutJules Desjourneys
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGamay
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FBJ020212
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jules Desjourneys
Jules Desjourneys SCEA
rue Jean Thorin 75
71570 La Chapelle de Guinchay
Frankreich