Rebholz, „Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs 2019

Allergene: Sulfite |

Hochpräziser Riesling!

Rebholz, „Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs   2019
Entstanden auf dem Buntsandstein einer alten Lage zischt dieser Ausnahme-Riesling nur so heran – ohne Halt, fast für die Ewigkeit.

Vor der Weingesetzänderung von 1971 war das „Siebeldinger Ganshorn“ eine Lage im heute als VDP.Große Lage geadelten „Siebeldinger Im Sonnenschein“. Kein Wunder, dass Hansjörg Rebholz es sich bei seiner Typ-Rebholz-Naturwein-Philosophie seit 2007 nicht nehmen lässt, die Trauben aus dem „Schotterhang“ für sein Riesling Großes Gewächs separat zu selektionieren und auszubauen. Zu speziell und bestens geeignet für großen Riesling ist der Boden, den neben pfalztypischen Buntsandstein eine Mischung aus Kies, Lehm und Sand prägen.

Der „Ganz Horn“ zeigt sich im Jahrgang 2019 schon mal in der Nase völlig eigenständig. Es duftet nach weißen Blüten, Zitronen und gelber Kiwi. Man spürt, dass der Riesling das Kaliber eines Pfälzer Weins hat, doch da ist auch eine gewisse Leichtigkeit und feine Balance, die ihn abhebt, die uns das Glas mehrfach zur Nase führen lässt, weil man diesen Typ Riesling erst einmal erkunden muss in seiner Vielschichtigkeit. Weil Hansjörg Rebholz und seinen beiden Zwillingssöhnen Fruchtikusse fremd sind und der Fokus auf dem Terroir der Lagen liegt, haben wir auch völlig andere Assoziationen als lediglich Früchte im Kopf, wenn wir an der Fassprobe des Großen Gewächs riechen. Etwas rauchiges, fast schon an Myrrhe erinnerndes, schwebt über dem Glas und der Duft nach marokkanischer Minze. Am Gaumen zeichnet eine zitronige, sehr intensivausgeprägte Frucht den Riesling, ebnet den Weg für den großen Auftritt auf der Bühne. Doch da ist viel mehr als nur Fruchtintensität zu verspüren. Der „Ganz Horn“ ist ein sehr präziser Wein, ein Typ Riesling, der auch eine gewisse Salzigkeit mit sich bringt, der etwas Verspieltes hat, vor Energie strotzt. Aber dies ohne alkoholische Schwere oder überbordende Frucht. Die völlig trocken vergorenen Spitzengewächse des Hauses sind in ihrer Jugend oft etwas unnahbar, der Rebholz-Stil braucht Zeit. Im Jahrgang 2019 haben wir den Eindruck, dass durch die niedrigen Erträge und die intensive Frucht eine neue Zugänglichkeit Einzug erhält, die es in Jahrgängen wie 2016 oder 2017 so nicht gab. 2019 macht Trinkfreude und ist definitiv für die lange Strecke. Ein großer Jahrgang aus einer großartigen Rebholz-Kollektion.

Dieser Wein ist aufgeräumt und präzise wie ein im Bauhaus-Stil errichtetes Haus. Eingerichtet ist es im Rebholz-Stil – bringt also enormes Entwicklungs- und Reifepotenzial mit!



Ab 2021 bis 2038+ zu genießen.
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Ökonomierat Rebholz - Siebeldingen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: DPF031719
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-003
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Ökonomierat Rebholz
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
49,00 €
(entspricht 65,33 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen