von Winning, Pechstein Riesling Großes Gewächs Riesling (Magnum (Deutschland)) 2020

Allergene: Sulfite |

Forster non plus ultra

von Winning, Pechstein Riesling Großes Gewächs Riesling (Magnum (Deutschland)) 2020
Der Spruch „Non plus ultra“ zierte die beiden Säulen des Herakles und veranschaulicht hiermit das Ende der Welt am Ausgang des Mittelmeeres. In Forst bilden für uns das Kirchenstück und der Pechstein die beiden Säulen, denn hierüber hinaus ist nichts größeres mehr denkbar. Freilich lässt sich nun darüber streiten, welche der beiden Ikonen den größeren und vollkommeneren Riesling darstellt. Am Ende bleiben nichts als subjektive Geschmacksurteile übrig. Für uns jedenfalls zählt der Granseigneur Pechstein seit Anbeginn der Ära Attmann zu unseren Riesling-Lieblingen aus dem Hause Von Winning. Die aktuelle Fassprobe des 2020er Jahrgangs (die Weine reifen noch bis Frühjahr 2022 im Fass) ist von markant dunkler Frucht und atemberaubender Tiefe geprägt. Anders als das makellose Kirchenstück hat der Pechstein immer etwas dreckigeres an sich. Er hat etwas mehr Ecken und Kanten. Genau das macht die Lage für uns und viele Liebhaber so interessant. Wie ein großes Kunstwerk der Musik lässt es uns in seiner Faszination kaum los, auch wenn wir selbst kaum in Worte fassen können, was die Magie ausmacht. Ein Wein, der weit weg von für die Perfektion zu definierenden Parametern spielt, hors catégorie. Es ist trotzdem der Feinste aller Weine. Er duftet wie das Kräuterelixier Chartreuse nach einer geheim anmutenden Zusammensetzung diverser Kräuter. Auch Kümmel und Hefe gesellen sich hinzu. Die Frucht, etwas weiße Johannisbeeren und Ananas bleiben im Hintergrund. In diesem jugendlichen Stadium lassen sich einzelne Aromen schwer fassen. Klar ist, dass jener Riesling von erhabener Tiefe und Struktur geprägt ist. Er hat schon jetzt das neue Holz bestens absorbiert, zeigt sich fokussiert und geradlinig. „Forst performt in Jahren mit Trockenheit,“ erklärte uns einst Stephan Attmann bei einer Fassprobe. Kein Wunder, dass wir es hier mit dem Überflieger der Kollektion zu tun haben. Der Pechstein ist eine Hymne an die einzigartige Finesse und Mineralität großer Rieslinge aus den weltberühmten Nobelterroirs der Mittelhaardt, die bei Liebhabern großer Weine einen ähnlich mythischen Klang besitzen wie beispielsweise die teuersten Lagen des Burgund! Seine starken Ausprägungen einer Feuerstein-Mineralität, seine extreme Balanciertheit und seine Geschmeidigkeit auf der Zunge erinnern uns an hochpreisige Chevalier-Montrachet nobelster Provenienz. Pechstein, der Magier.

Zu genießen ab Freigabe im Frühjahr 2022, Höhepunkt wohl ab 2026 bis 2055.
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: von Winning - Deidesheim
   
Inhalt: Magnum (Deutschland) 1,5 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DPF051120M
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: von Winning Weingut GmbH
Weinstraße 10
67146 Deidesheim
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

In Subskription - Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2022!

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen