Pinard de Picard - Zurück zur Startseite
 

Wein-Verkostung bei
Pinard de Picard

Verkostung bei Pinard de Picard

Auch beim Wein geht Probieren über Studieren: Unser Sommelier-Team führt Sie jeden
Donnerstag von 15.00 - 18.30 Uhr
Freitag von 15.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 10.00 - 14.00 Uhr

durch eine Auswahl unseres Programms. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich!

WEINABENDE 2019
bei Pinard de Picard

Unser Sommelier-Team führt Sie freitags ab 20 Uhr, in entspannter Atmosphäre, durch verschiedene Themengebiete und präsentiert Ihnen bis zu 10 verschiedene Weine. Nebst den themenbezogenen Weinen, stehen zu allen Weinabenden kleine Köstlichkeiten für Sie bereit.

weitere Informationen & Termine

PINwand N°302

NEU im Programm:
WEINGUT GEORG BREUER - RHEINGAU


Weingut des Jahres 2019 - Beste Weißweinkollektion (Eichelmann)

PINwand Nr 302 - Theresa Breuer - Mit Ruhe und Konstanz an die Spitze

FRIEDRICH BECKER
La Belle Vue:
Schöne Aussichten!

CLOS DU CAILLOU
„Hauptkonkurrent für den
Wein des Jahres“ - 97 Punkte

MASSOLINO
„Massolinos Barolo 2015
ist einfach sagenhaft!“

PINwand 302
Alle Weine der PINwand in der
Kurzübersicht

PINwand 302
Die PINwand als ePaper:
Im Magazin blättern und direkt bestellen!

Georg Breuer - Rheingau
Weingut Georg Breuer | Rheingau
Winzerin des Jahres, Weißweinkollektion des Jahres, Rheingauer Ikone. Der Rüdesheimer Betrieb steht für große trockene Rieslinge aus den Rüdesheimer und Rauenthaler Lagen. Weine von Weltklasse!
zu den Weinen | über das Weingut

Friedrich Becker - Pfalz
Weingut Friedrich Becker | Pfalz
La Belle Vue: Schöne Aussichten für Fritz Beckers 2015er Kollektion. Stoffige Burgunder mit unfassbarer Substanz.
zu den Weinen | über das Weingut

Uwe Schiefer - Burgenland
Weingut Uwe Schiefer | Burgenlandz
Uwe Schiefer alias Mr. Blaufränkisch erzeugt am Eisenberg und Leithagebirge Präzisionsinstrumente, die in ihrer Finesse und Geschliffenheit unerreicht sind.
zu den Weinen | über das Weingut

Saint Antonin - Faugeres
Domaine Saint Antonin | Faugères
„Wenn es eines Beweises dafür bedurft hätte, wie viel Wein es im Languedoc für so wenig Geld gibt, dieser Faugères wäre es!” Die Vinum entdeckt den“ Hot Spot für Best-Buys!“
zu den Weinen | über das Weingut

Chateau Mansenoble - Corbieres
Château Mansenoble | Corbières
Der Süden Frankreichs in einem Glas. Cuvée Marie-Annick landet unter den Top 5 Crus aus dem Languedoc!
zu den Weinen | über das Weingut

Jean-Louis Chave - Hermitage
Jean-Louis Chave | Hermitage
Der Eremit vom linken Ufer der Rhône und Erbe einer Winzerdynastie verblüfft mit seinen bodenständigen Côtes-du-Rhône und Referenzwein aus Saint-Joseph.
zu den Weinen | über das Weingut

Jean-Philippe Fichet - Meursault
Domaine Fichet | Meursault
Jean-Philippe Fichets Pretiosen aus Meursault bringen Kenner der Region zum Schwärmen. Geheimtipp, eines Winzers, der sich aus dem Trubel ums Burgund bewusst heraushält.
zu den Weinen | über das Weingut

Dugat-Py - Gevrey-Chambertin
Domaine Dugat-Py | Gevrey-Chambertin
Alte Reben und niedrige Erträge sind das Geheimnis dieses Stars aus Gevrey-Chambertein. Dugat-Py zählt zu den Blue Chips Burgunds. Fantastische 2017er Kollektion!
zu den Weinen | über das Weingut

Clos du Caillou - Chateauneuf-du-Pape
Clos du Caillou | Châteauneuf-du-Pape
„Die konstant gleichbleibend hohe Qualität der Weine dieses Weinguts macht es zu einem meiner ewigen Favoriten.“ – Parker
zu den Weinen | über das Weingut

Bodega Inurrieta - Navarra
Bodega Inurrieta | Navarra
Die leckeren Alltagsweine zu unschlagbaren Preisen. Seit einem Jahrzehnt Dauerbrenner! Echte Verführer!
zu den Weinen | über das Weingut

Tenuta San Jacopo - Toskana
Tenuta San Jacopo | Toskana
Authentische Chianti zu höchst sympathischen Preisen. In Bio-Qualität!
zu den Weinen | über das Weingut

Massolino - Piemont
Massolino | Piemont
„Massolinos Barolo aus 2015 ist einfach sagenhaft!“ Stärke der Brüder Massolino ist es, neben den aristokratischen Barolo die vermeintlichen Grenzen der Dolcetto- und Barbera- Traube aufzulösen, ihnen ein verdient seriöses Gewand zu geben.
zu den Weinen | über das Weingut

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

nach einem warmen Sommer durchlebten wir die vergangenen Wochen in Saarwellingen mit ständigem Regen. Auch wird es morgens dunkler und kalt, der Herbst zieht spürbar ein. Während wir das ganze Frühjahr über unsere Winzer besuchen, freuen wir uns besonders auf den Herbst. Denn viele große Weine, die auf unseren Besuchen verkosteten, finden nun allmählich den Weg in unser Lager.

Wie wunderschön und stilecht man dem regnerischen Wetter entgegentreten kann – frei nach dem Motto, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – beweisen die noblen Barolo aus dem Hause Massolino. Bei einem Glas Langhe Nebbiolo, einem würzigen Dolcetto d’Alba oder einer ikonenhaften Riserva wird einem gleich ganz warm ums Herz!

Unsere Auswahl deutscher Winzer zählt schon lange zu unseren Stärken und wir sind stolz, viele Winzer auf ihrem Weg zu Ikonen der Weinwelt begleitet zu haben. Mit dem Neuzugang Corvers-Kauter läuteten wir die Aufbruchsstimmung am Rheingau ein, präsentierten einen Betrieb, der noch für Furore sorgen wird. Eine stille Ikone des Rheingaus vervollständigt nun endlich unser Sortiment: Das Weingut Georg Breuer (Eichelmann Weingut des Jahres 2019). Bereits Bernhard Breuer, läutete in den 90er Jahren eine neue Zeit ein, indem er in Deutschland erstmals trockene Rieslinge von Weltklasse erzeugte, damit als Vordenker der heutigen Großen Gewächse gilt. Heute, seit mittlerweile 15 Jahren, leitet seine Tochter Theresa Breuer den Betrieb. Mit dem Berg Schlossberg und der Monopollage, dem Nonnenberg, setzt sie die Benchmark im Rheingau und darüber hinaus. Breuer-Weine benötigen Geduld, sind unverfälscht, von grandioser Tiefe und zählen zu den „langlebigsten aus den Rheingauer Spitzenlagen“ (Vinum) Für viele gehören sie zu den jährlichen Blindkäufen, wie jene Weine aus dem Hause Keller, Schäfer-Fröhlich oder Dönnhoff. Eine persönliche Empfehlung unsererseits und Herzensangelegenheit!

In Schweigen, buchstäblich auf der Grenze zu Frankreich, befinden sich die grandiosen Lagen von Friedrich Becker. Der Pfälzer Betrieb veröffentlicht mit aller Geduld die großen Burgunder des Jahrgangs 2015. Ein Kraftpaket mit enormem Potenzial! Neben den unbestechlich guten Basisqualitäten von legendärem Reifepotenzial, präsentieren wir Ihnen heute eine neue Pinot-Ikone Deutschlands, die der junge Fritz Becker auf Anhieb über seinem legendären Heydenreich platziert! Der „La Belle Vue“ sorgt für schöne Aussichten was die Pinot-Nation Deutschland betrifft.

Grenzübergreifend ist auch unsere Burgenland-Ikone, Mr. Blaufränkisch, Uwe Schiefer tätig. Am Eisenberg, in Österreich und Ungarn, vinifiziert er präzisen Blaufränkisch, der zusammen mit Roland Velich (Moric) zur Rotweinspitze Österreichs zählt. Seine neuen Weine sind ganz frisch bei uns eingetroffen, zusammen mit den stoffigen und kräftigen Corbières vom Château Mansenoble. Hier geräät nicht nur die Jury der Vinum in Verzüückung. Die Preis-Genuss-Knaller machen einfach jedem Spaß! So wie der Rhône-Klassiker Jean-Louis Chave, dessen Weine wir jedem ans Herzen legen möchten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Uwe Schiefer - Stilikone des Burgenlandes

Schiefer Pur: Wein als Präzisionsinstrument:
Uwe Schiefer – Burgenland


„Melodische Hymnen, tänzerisch fein am Gaumen!”
Wein.Pur.Guide 2018/2019

„Atemberaubend!” Suckling

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

„viel hilft viel”! Das galt lange Zeit als Erfolgsrezept vieler burgenländischer Winzer, um auf dem internationalen Parkett mit ihren manchmal brachial anmutenden Blaufränkisch-Weinen zu reüssieren.

Das es aber auch ganz anders geht, zeigt Uwe Schiefer, ein Grenzgänger, sowohl weinstilistisch als auch geographisch. Seine Blaufränkisch aus dem Südburgenland und teilweise von der ungarischen Seite erstrahlen in einer Eleganz und Schönheit, wie man sie bis dato so nicht gekannt hatte. Genau wie Pinot Noir kann diese Rebsorte zickig sein, bedarf größter Aufmerksamkeit, verzeiht keine Fehler. Widmet sich ihr der Winzer mit ganzer Hingabe und steht sie dazu noch auf ausgezeichnetem Terroir, gebiert sie aber schlicht und ergreifend mit die schönsten Weine der Welt!

Und Uwe Schiefer hat die geniale Qualität der kalkhaltigen sowie eisen- und schiefergeprägten Weinberge seiner Region erkannt, allen voran des Eisenbergs, eine der spektakulärsten Lagen im Burgenland und von manchen Weinliebhabern ehrfurchtsvoll mit dem Romanée-Conti im Burgund verglichen. Die Konzentration auf regionale Rebsorten bei den Weiß- und Rotweinen, Weinbergsarbeit im Einklang mit der Natur, schonender Ausbau im Keller, teilweise unfiltriert und ungeschönt auf die Flasche gezogen, das Ergebnis sind einzigartige, unverwechselbare Gewächse mit höchst eigenständigem Charakter.

Zu Beginn seiner Arbeit als Winzer galt er als ‚enfant terrible‘ des Burgenlands, heute ist er unumstrittene Stilikone und qualitatives Aushängeschild für die Spitzenweine der Region.

Präzise, mutig, ungeschminkt, elegant, kühl, fein, spannungsgeladen – oder einfach nur genial! Wie lassen sich seine sinnlichen Weine am besten beschreiben? „Ich probiere seine Weine immer mit hohen Erwartungen, und immer wieder werden diese übertroffen,” hat uns mal ein Freund vorgeschwärmt. „Atemberaubend” meint Suckling, mit zwei Weinen unter den „Besten der Besten” im Wein.Pur.Guide, „Bester Blaufränkisch” in der Vinaria 2018, seine aktuelle Kollektion wird mit Topbewertungen der Kritiker überschüttet!

Aber all dies scheint nebensächlich und verblasst, sobald man einen Schluck seiner Weine gekostet hat. Der „fast schon dogmatische Purismus”, wie Uwe Schiefer selbst über seine Arbeit sagt, beschert uns einzigartige, glücklich machende Weinmomente, es sind inspirierende Tropfen, die in ihrer unaufgeregten Schönheit und Eleganz den Genießer ganz subtil zu verzaubern mögen. Die Weine sind eine Liebeserklärung an ihre Heimat und ein großartiges Geschenk an uns alle! Wir verneigen uns!

Herbstliche Grüße aus Saarwelligen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Uwe Schiefers Klassiker!

Blaufränkisch Burgenland, rot
Der ‚Burgenland Blaufränkisch’ ist der Einstieg in diese präzise, geschliffene und erfrischende Welt seiner Blaufränkisch. Ein Wein, der mit seinem satten Purpurlila bereits andeutet, dass er durch Abwesenheit von hitzigen Elementen glänzt. Das duftet nach Blaubeeren, süßlich vollreifen Brombeeren und allerlei Waldfrüchten. Und neben diesen Beerenaromen schlängelt sich ein Hauch Schieferwürze vorbei. Das ist fein, elegant, kühl und nobel.
Art.-Nr.: OBL040416 · Inhalt: 0,75 l · 16,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 12,00 €

Uwe Schiefers „Naturwein-Kommentar“

Weißer Schiefer, weiss
Was macht diesen Wein so besonders? Dieser Welschriesling von bis zu 60 jährigen Reben, vergor in offenen Holzböttichen und reifte dann über 8 Monate auf der Vollhefe in alten gebrauchten Holzfässern. Ungewöhnlich ist, was Uwe Schiefer mit schlanken 11,5% Vol. ins Glas zaubert. Dieser feine Weißwein lebt von seiner Textur, den Verzicht auf primärduftige Frucht und alkoholischer Schwere.
Art.-Nr.: OBL040118 · Inhalt: 0,75 l · 19,87 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 14,90 €

James Suckling: 95 Punkte!

Blaufränkisch „Eisenberg” Reserve, rot
Uwe Schiefers Reserve vom südburgenländischen Eisenberg ist die Krönung seines bisherigen Schaffens. James Suckling schwärmt von der Ambivalenz des Weins: „Ein tiefes und kraftvolles Rot. Dass, obwohl er nur mittelgewichtig im Körper ist; die Tannine sind wirklich fein und unterstützen den super langen Abgang mit erschütternder Vitalität.“
Art.-Nr.: OBL040815 · Inhalt: 0,75 l · 69,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 52,00 €

„Massolinos Barolo ist 2015 einfach sagenhaft.“ – Antonio Galloni

Frisch eingetroffene Giganten:

Massolino – Piemont

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

in der sanft gewellten Hügellandschaft der Langhe im Piemont, dem „Land am Fuße der Berge“, dieser mit ihrem herbem Charme und ihren kulinarischen Köstlichkeiten verzaubernden Provinz im Nordwesten, entstehen einiger der feinsten Weinschätze Italiens.

Das Weingut Massolino ist ein fester Anker der Region, seit 1896 wird hier in Serralunga d’Alba Wein produziert. Heute leiten die beiden Brüder Franco und Roberto den Betrieb. Die Stärke der beiden ist es, neben den aristokratischen Barolo die vermeintlichen Grenzen der Dolcetto- und Barbera-Traube aufzulösen, ihnen ein verdient seriöses Gewand zu geben, ja majestätische Ausstrahlung einzuhauchen.

Und mit der aktuellen Kollektion, stehen uns großartige Weine bevor, die jüngst Spitzenwertungen erzielten. Antonio Galloni, der im Piemont groß geworden ist und ein echter Liebhaber der Region ist, schwärmt vom einfachen Barolo – und er kennt sie alle – in höchsten Tönen: „Massolinos Barolo ist 2015 einfach sagenhaft.“ Monica Larner, die feinfühlige Verkosterin für Parker berichtet eindrucksvoll, welch dramatischen Spannungsbogen sie bei der Verkostung der Einzellagen-Barolo durchlebt und genossen hat („Der 2015er Barolo Margheria war der erste Einzellagen-Barolo, den ich bei Massolino verkostete, in einer Aufstellung die mit dem feinsten Wein begann und mit der kräftigsten Interpretation eines Barolos endete.“).

In einem großen Barolo-Jahrgang, hiervon muss man bei 2015 glasklar sprechen, duellieren sich die Kritiker. Dabei glänzen durch die Bank alle Lagen-Weine des Hauses. ‚Margheria‘ erhält 94 Punkte von Monica Larner, Antonio Galloni hat sich in den ‚Parafada‘ verliebt („Dieses Jahr ist der Parafada besonders schön, 94 Punkte.“), den Larner sogar bei 95 Punkten sieht. Genau so wie die Lage ‚Parussi‘. Den aktuellen Jahrgang 2015 hält sie gar für einen „der bislang besten Weine dieses Crus“. Einig sind sich die beiden darüber, dass die Riserva des Jahrgangs 2013, die Ikone ‚Vigna Rionda‘ von außergewöhnlicher Güte ist. 97+ Punkte für den frisch eingetroffenen Giganten.

Dabei möchten wir unbedingt erwähnen, mit welcher Leidenschaft sich die Massolino-Brüder den vermeintlichen Alltagsweinen widmen. Egal ob Dolcetto d’Alba, Barbera d’Alba oder Langhe Nebbiolo. Auf dem Weingut verleiht man ihnen eine neue Klasse, die wir andernorts selten gesehen haben. Wir möchten nicht zu viel verraten, doch 2017 und Barbera sind eine Traumkombination!

Wir wünschen Ihnen ein einen guten Start in die Woche!

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

2017: Dolcetto von außergewöhnlichem Format.

Dolcetto d’Alba rosso
Welch saftiger, verführerischer, nobler Dolcetto mit eindrucksvoll reifer Aromatik. Am Gaumen begeistert die Extraktsüße, die sonnenverwöhnte Fruchtigkeit des Jahrgangs 2017 mit all ihren gespeicherten Aromen des piemontesischen Sommers und Herbstes. Ein Sinnenzauber, ein seltener Glücksfall für anspruchsvolle Genießer!
Art.-Nr.: IPI070917 · Inhalt: 0,75 l · 14,60 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 10,95 €

Massolinos Barolo ist 2015 einfach sagenhaft.“ – Antonio Galloni

Barolo DOCG rosso
„Massolinos Barolo ist 2015 einfach sagenhaft. Das ist ein ziemlich hübscher, Wein von Klasse, den man bereits mit minimaler Kellerreife genießen werden kann.“ so berichtet Antoni Galloni über den Barolo Massolinos. Und Monica Larner bezeichnet ihn dieses Jahr sogar anerkennend als „Old school Barolo“
Art.-Nr.: IPI070415 · Inhalt: 0,75 l · 44,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 33,00 €

97+ Punkte Parker: „Ein echter Schatz für Ihren Keller.“

Barolo Riserva „Vigna Rionda” DOCG rosso
Der Weinberg „Vigna Rionda“ befindet sich in einer der besten Lagen von Serralunga und von unermesslichem Potential. Seit 1982 gibt es sie und die Brüder Massolino haben hier den größten Anteil dieser legendären Lage. Aufgrund seines langsamen Reifeverlaufs kommt dieser Weltklasse-Barolo stets später auf den Markt. Es ist dann der Edelstein einer großen Kollektion. Auch dieses Jahr ist es wieder der Spitzenwein bei Galloni und Parker.
Art.-Nr.: IPI070813 · Inhalt: 0,75 l · 145,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 109,00 €

Rebholz Mandelberg - Bester Weißer Burgunder

Hansjörg Rebholz - Pfalz

„Wir können warme Jahre gut!“ – Hansjörg Rebholz

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Hansjörg Rebholz und seine beiden Söhne können strahlen! In der Sonderausgabe des Weinwisser zu „Deutschlands Beste Weine“ steht der 2018er Mandelberg als „Bester Weisser Burgunder“ auf dem Siegertreppchen. Unter allen Großen Gewächsen der Rebsorte! Das wundert uns nicht, denn bei unserem Besuch im Frühjahr, war Hansjörg selbst überrascht davon, wie gut sich die Weißen Burgunder präsentierten. „Bei den Weißen Burgundern muss man eigentlich auf die Knie gehen.“ schoss es aus ihm raus.

Dabei war 2018 durchaus ein herausforderungsvolles Jahr. Denn es war warm. Doch stellt der Weinwisser fest: „Während aber 2003 noch von der traditionellen Vorstellung geprägt war, möglichst reife Trauben zu lesen, hat sich längst die Erkenntnis durchgesetzt, dass in warmen Jahren der optimale Lesezeitpunkt die Qualität entscheidend beeinflusst.“
Darüber hinaus nennt Hansjörg Rebholz „ein weit vorausschauendes Bodenmanagement“ als Schlüssel zum Erfolg. „Hier gehören auch Bodenbewuchs, Humusgehalt sowie Schonung und Verbesserung der Bodenstruktur dazu.“ Bei einem Betrieb, der schon lange bio-zeritfiziert arbeitet, kein Problem!

Doch es bleibt nicht nur bei einem Erfolg für das Weingut Rebholz. „2018 war ein Kastanienbusch-Jahr“ prophezeite uns Hansjörg und sackt die Lorbeeren ein. 19 von 20 Punkte gibt es für das Große Gewächs aus dem Kastanienbusch. „Im heissen Jahrgang zeigte der Kastanienbusch seine ganzen Stärken mit Frische und feinstem Säurefinale.“ so der Weinwisser. Christoph Raffelt von Originalverkorkt schreibt in seinem Artikel über die Großen Gewächse des Jahrgang über den Kastanienbusch wie folgt: „Der zweite Riesling, bei dem mit dem ersten Moment klar war, dass man es hier mit einem außergewöhnlich großen Wein zu tun hat.“ und weiter: „Ein druckvoller, kompromissloser, mächtiger und langer Wein – ein stiller Riese (96P).“

Dicht gefolgt wird die Paradelage vom Großen Gewächs „Ganz Horn“. Es erhält 18.5 von 20 Punkten („Ein Wein mit exzellenter Feinheit, der gar nichts von der Behäbigkeit des Jahrgangs hat“). Bestens geeignet für Riesling ist der Boden, den neben pfalztypischen Buntsandstein eine Mischung aus Kies, Lehm und Sand prägen. Und dies hat sich 2018 ausgezahlt!

Wir wünschen Ihnen ein wunderschönes Wochenende!

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Bester Weißer Burgunder!
(Weinwisser)

Mandelberg Weißer Burgunder Großes Gewächs
Saftiges und betörend verführerisches Weißburgunder-Vergnügen aus Könnerhand! Herrliche Früchte, wohldosierter Schmelz und eine salzige Muschelkalk-Mineralität – Stoff, aus dem Burgunder-Träume bestehen. Jetzt schon wahnsinnig zugänglich und wird mit der Rebholz-typischen Reife erfahrungsgemäß noch viel besser in den nächsten Jahren.
Art.-Nr.: DPF033218 · Inhalt: 0,75 l · 57,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 43,00 €

19/20 Punkten
(Weinwisser)

Kastanienbusch Riesling Grosses Gewächs
Geniales Kastanienbusch“-GG! Wohlproportionierte Riesling-Frucht triff florale, kräuterige Noten mit Wellen kraftvoller Mineralität. Ein jetzt schon enorm verführerischer Wein, der mit Reife in den nächsten Jahren noch besser wird. Sie, liebe Kunden, und wir, kennen das ja schon von Hansjörg Rebholz und seinen faszinierenden Naturweinen.
Art.-Nr.: DPF030618 · Inhalt: 0,75 l · 69,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 52,00 €

18,5 Punkte
(Weinwisser)

„Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs
Entstanden auf Buntsandstein einer alten Lage („Ganshorn“) innerhalb „Im Sonnenschein“ zischt dieser Ausnahme-Riesling nur so heran. Ein feiner Pfälzer Kerl mit riesigem Fruchtherz, erfrischend klarem Wesen und von großem intellektuellem und mineralischem Tiefgang ist. Jetzt schon da und gekommen, um zu bleiben und noch besser zu werden!
Art.-Nr.: DPF031718 · Inhalt: 0,75 l · 61,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 46,00 €

Bodegas Bhilar - Avantgardistische weiße und rote Crus

Bodegas Bhilar - Rioja

„Outstanding“ – Hugh Johnson

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

unser Cover-Boy der aktuellen Pinwand 301 aus Rioja vertritt wie kein anderes Gesicht das neue Spanien. David Sampedro, so lautet der Name, den Sie sich werden merken müssen. Denn die neue Stimme der Rioja vinifiziert avantgardistische weiße und rote Crus, die in ihrer aufregend anderen Art höchste Begeisterung auslösen.

Seine Weine sind kompromisslos wie nur bei wenigen anderen Winzern, weiß er doch, dass einzigartige Weine niemals Kopien sind, sondern immer Spiegelbilder ihrer Herkunft, die aus nachhaltiger Landwirtschaft und minimaler Intervention im Weingut entstehen.

Rioja, allein der Klang dieses Namens lässt unzählige schöne Gefühle bei Weinliebhabern aufkommen, ähnlich wie die feinsten Appellationen Burgunds. Hier ist David Sampedro zu Hause. Dabei interpretiert er die Vielfalt auf seine eigene Weise. Er zählt zu jener jungen Generation, die sich dem Kontrollrat der DOCa-Rioja entgegenstellten und dafür kämpften, ein ‚burgundisches‘ System zu etablieren. Die altbekannte Qualitätspyramide, die sich mit ihren Bezeichnungen ‚Reserva‘ und ‚Gran Reserva‘ lediglich nach Ausbaudauer im Keller und Flaschenreife richtete, aber keine Herkunft vermittelt, gilt für ihn als überholt. Bodegas Bhilar macht Herkunftsweine und Lagenweine! Denn nur so lässt sich für ihn die Typizität Riojas einfangen.

Werte Kunden, im Ausland sind die Weine der Bodegas Bhilar, die übrigens nach den strengen Richtlinien der Biodynamie (u.a. mühsames Pflügen mit dem Pferd!) erzeugt werden, bereits heiß begehrt und finden sich auf den Karten der aufmerksamsten und best vernetzten Sommeliers. Der Wine Spectaror nennt das Weingut „Spaniens rising star“ und erwähnte David in einem Artikel über sechs führende Winzer der Nation. Die Weinlegende Hugh Johnson urteilt begeistert in seinem Weinguide: „Outstanding“.

Zeit, sich ein Bild vom Aufschwung der Region zu machen, die aktuell Spaniens Spitzweinweinwelt anführt und für internationales Aufsehen sorgt!

Viele liebe Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Hochfeiner Rioja!

Bhilar tinto
Dieser Rioja liegt granatfarben im Glas und duftet nach saftigen Brombeeren, Maraschinokirschen und Heidelbeeren. Ein Wein, der ganz nach David Sampedros Philosophie finessenreich und schlank daherkommen soll. Zuwider sind ihm die marktschreierischen Rotweine der Rioja, die mit tiefextrahierter und marmeladiger Frucht und neuem Holz locken. Die Tannine sind präsent aber doch fein, der Wein mittelkräftig und von feinen roten Beeren geprägt, dadurch extrem trinkig.
Art.-Nr.: SRI030217 · Inhalt: 0,75 l · 17,27 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 12,95 €

Lost in Translation

KHA MÉ, blanco
Der Kha Mé ist ein rebsortenreiner Garnacha Blanca von alten, 1960 gepflanzten Reben. David hat die Trauben für 18 Monate in Tonamphoren ausgebaut, so wie es ganz früher üblich war. Dabei kommt ein Wein heraus, der an Purismus kaum zu überbieten ist. Man darf hier nämlich keinen komplizierten Orange-Wine erwarten, der mehr von seiner Machart als der Rebsorte geprägt ist. David ermöglicht der Ausbau in der Amphore noch mehr Klarheit bei gleichzeitiger Reduktion auf die Mineralität der Rebsorte, die hier nicht durch Holzeinfluss beeinflusst wird.
Art.-Nr.: SRI030917 · Inhalt: 0,75 l · 28,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 21,00 €

Riojas Montrachet!

Phinca La Revilla, blanco
Sie wollen wissen, wie weißer Rioja der alten Schule früher schmeckte? Dann probieren Sie diese Hommage an urklassische weiße Riojaweine, ein Liebesbeweis an Lopez de Heredia und ein Meisterwerk Hors catégorie! Von diesem Meisterwerk werden uns nur eine handvoll Flaschen zugeteilt, die wir am liebsten selbst trinken würden. Daher streng limitiert!
Art.-Nr.: SRI030813 · Inhalt: 0,75 l · 118,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 89,00 €

Bosquets - Traumweine der Südrhône

Domaine des Bosquets – Gigondas

„Julien Brechet erfindet Gigondas neu!“ Parker

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

„Ehrlich, nur der Himmel bildet die Grenze für dieses fabelhafte Weingut!” Starke Worte, die Jeb Dunnuck, ausgewiesener Rhôneexperte, für unser Kleinod aus Gigondas, die Domaine des Bosquets, findet.

Aber sie zeigen, dass Julien Brechet, der dynamische Eigentümer dieses so traditionsreichen Weingutes, dort Außergewöhnliches leistet. Auf dem besten Wege, neue Weinlegenden an der südlichen Rhône zu werden, begeistern seine Einzellagenweine mit herausragenden Qualitäten. Das Besondere: Julien baut 4 verschiedene Weinberge mit unterschiedlichen Böden, die zudem noch rebsortenrein bestockt sind, getrennt aus und zeichnet so minutiös die unterschiedlichen Terroirs seines Gutes nach. „Er erfindet Gigondas neu!” urteilt Parker.

Doch nicht nur der Fokus auf die Transformation der Essenz seiner vorzüglichen Lagen sprengt den Rahmen des bisher Üblichen. Auch das stilistische Ideal seiner Weinphilosophie eröffnet für die berühmten Gigondasweine neue Horizonte, denn es geht ihm um Finesse vor Kraft, Feinheit vor Dichte, Eleganz vor Konzentration. „Früher versuchten die Weine zu beeindrucken, heute sollen sie ausdrucksstark sein,” bringt es Julien Brechet auf den Punkt. Das ist ungewöhnlich für die oftmals monumentalen und hochkonzentrierten Weine aus Gigondas oder auch Châteauneuf-du-Pape, die mit dieser in der Tat beeindruckenden Stilistik in der Vergangenheit die Schlagzeilen und Scoringtabellen beherrschten.

Es ist Juliens Verdienst, dass sich dies ändert. Viele Weinliebhaber danken es ihm, und auch die internationalen Kritikerstimmen zeigen sich beeindruckt und begeistern sich für diesen neuen Weintypus mit herausragenden Bewertungen. Jeb Dunnuck feiert die Weine der Domaine: „Ich wusste es, 2017 ist ein brillanter Jahrgang!” und vergibt durch die Bank Topnoten.

Was uns besonders freut: unser persönlicher Liebling unter den 4 phantastischen Crus, der ‚Lieut-dit‘, eigentlich der unspektakulärste aller Weinberge, mit sandigem Boden und relativ schattig gelegen (direkt vor der Haustür des Weinguts), dadurch aber der feinnervigste aller Gigondas, liegt gleichauf mit dem Flaggschiff des Gutes, dem ‚La Colline‘!

Werte Kunden, auf zu neuen Gigondas-Horizonten, Julien Brechet von der Domaine des Bosquets ist dabei, der neue Klassiker der Südrhône zu werden. Traumweine!

Einen guten Start in die Woche wünschen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

„Der Einstieg für großartige Rotweine: Weich, sexy und rund am Gaumen!
93 Punkte!” Jeb Dunnuck

Gigondas, rouge
Gigondas, kühl und heiß zugleich, elegant und mächtig, Grenache, Syrah, Mourvèdre und Cinsault ganz klassisch und sinnlich miteinander vereint. Julien Bréchet sorgt für viel Stimmung und Trinkfreude bei diesem Wein, der längst ein Klassiker der Domaine des Bosquets geworden ist und auch in 2017 auf ganzer Linie begeistert.
Art.-Nr.: FRS260217 · Inhalt: 0,75 l · 35,87 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 26,90 €

„Unglaublich rein, perfekt balanciert, aufregend! 97 Punkte!“ Jeb Dunnuck
 

Gigondas „Le Lieu Dit...”, rouge
Alte Grenache-Reben, sandiger Boden, Nordwestlage auf halber Höhe. All das, was auf den Gigondas Le Lieu Dit … zutrifft, erinnert an einen Rayas, aber nicht nur das, sondern auch an die Kombination von Kraft und Finesse, von subtiler Eleganz und Tiefgründigkeit. Es ist ein Gigant, dessen Macht einem erst im zweiten Moment bewusst wird.
Art.-Nr.: FRS260317 · Inhalt: 0,75 l · 64,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 48,00 €

Was für ein tiefgründiger und sinnlicher Côtes du Rhône Villages
 

Domaine de la Jerôme, CdR rouge
Dunkel und sinnlich, saftig und süß, frisch und seidig präsentiert sich der Côtes du Rhône Villages von der Domaine des Bosquets im Jahr 2017. Es ist ein Wein, der, typisch für einen Côtes du Rhône, unkompliziert ist, aber gleichzeitig über eine erstaunliche Konzentration und Tiefe verfügt. Das sorgt für viel Trinkvergnügen und Freude.
Art.-Nr.: FRS260117 · Inhalt: 0,75 l · 18,53 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 13,90 €

Pfälzer Winzerkunst

Weingut Jülg – Pfalz

50% Deutschland, 50% Frankreich, 100% Jülg! Die ‚preiswertesten‘ Burgunder Deutschlands, rot und weiß!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

„Newcomer des Jahres 2017” im Falstaff, „Entdeckung des Jahres 2018” bei Wein-Plus, dazu etliche Testerfolge bei diversen Verkostungen, und, für uns das Allerwichtigste: seitdem wir Ihnen die wunderbaren Weine von Johannes Jülg vor zwei Jahren erstmalig vorgestellt haben, ist er in den Kreis unserer absoluten Kundenlieblinge aufgestiegen, die höchste Auszeichnung, die einem Winzer zuteil werden kann.

Überraschend kommt diese Entwicklung nicht. Nach den Lehrjahren bei einigen der besten Winzer (u.a. Klaus Peter Keller, Werner Schönleber, Clos des Lambrays im Burgund) ist Johannes Jülg im Olymp der deutschen Topweingüter angekommen. Meisterwinzer formten einen Meisterschüler! Vor allem mit seinen weißen und roten Burgundern zu unglaublich attraktiven Tarifen begeistert er die Weinliebhaber. Gibt es überhaupt ‚preiswertere‘ Burgunderweine in Deutschland? Wohl kaum!

Die Jülgs sind Grenzgänger: knapp die Hälfte ihrer Weinberge liegt direkt hinter der Grenze auf französischem Staatsgebiet. Und diese Nähe zu unseren Nachbarn spürt man auch in den so ungemein trinkfreudigen Weinen. Bei der Ernennung zur ‚Entdeckung des Jahres‘ kommentiert Sam Hofschuster von Wein-Plus treffend: „Frankreich ist hier ganz offensichtlich Vorbild. Spätburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc, wie sie in Deutschland in dieser Qualität nurmehr wenig Konkurrenz haben. Aber halt, da ist ja auch noch der Riesling! Jülg kann alles.

Ja, Jülgs können alles! Noch ein Beispiel gefällig? Mit ihrem Sekt (für die starken Schaumweine zeichnet Papa Werner verantwortlich) räumen sie beim ‚Deutschen Sektpreis‘ in der Kategorie Rieslingsekt die Höchstpunktzahl ab! Und nochmals: zu einem unfassbar niedrigen Preis!!!

Liebe Kunden, wir freuen uns, Ihnen diese Musterbeispiele Pfälzer Winzerkunst zu präsentieren. Verbinden sie doch erstklassiges Terroir, hohes handwerkliches Können, exzellente Weinqualitäten und ungeschminkte Lebensfreude zu einem unübertrefflichen Genusspaket, welches mitreißender nicht sein kann.

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes Wochenende

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Verführerischer Charakterkopf – und Publikumsliebling

Weißburgunder trocken
Charmant, verführerisch, charaktervoll. Ein Weissburgunder, der mit Saft und Würze für ein äußerst erfrischendes Weinvergnügen sorgt. Leicht floral, zärtlich fruchtig, kühl und mineralisch. Alles was man braucht, um Spaß am Wein zu haben. Die Pfälzer wissen halt wie´s geht und überzeugen außerdem mit einem super Preis-Genussverhältnis!
Art.-Nr.: DPF070318 · Inhalt: 0,75 l · 9,47 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 7,10 €

Einfach traumhaft.
 

Spätburgunder „Kalkmergel” trocken
Was für ein wunderbarer Spätburgunder. Flotter Säurepuls, freche Zitrusnoten, reife Waldbeeren, Sauerkirschen und Johannisbeeren. Alles unterfüttert mit feuchtem Laub und aufgewühlter Erde. Ein echter Herbstwein, der nur einem Ziel folgt: getrunken zu werden. Herrlich frischer Tropfen, der einfach richtig großen Trinkspaß bereitet.
Art.-Nr.: DPF070717 · Inhalt: 0,75 l · 15,20 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 11,40 €

Ein wunderbarer Preisbrecher aus der traumhaft schönen Südpfalz!

Rieslingsekt brut
Dieser verführerische Pfälzer ist eine Provokation wesentlich teurer Prestigegewächse. Zurecht: Beim Deutschen Sektpreis der WEINWIRTSCHAFT erhält unser Preisbrecher in der Kategorie Riesling die HÖCHSTPUNKTZAHL („steil nach oben, die hiesige Sekt-Spitze wird immer besser“).
Art.-Nr.: DPF071115 · Inhalt: 0,75 l · 15,93 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 11,95 €

Die Weinspitzen Deutschlands

Versteigerung 2019
Deutschlands Spitzenweine - gesucht wie nie!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Ende September fanden in Trier und Bad Kreuznach die traditionsreichen Versteigerungen der besten deutschen Weine statt. Es sind rare Kreszensen, die dort jedes Jahr unter den Hammer kommen, die gesamte Weinwelt blickt an diesen Tagen nach Deutschland.

Vielleicht ein kurzes Fazit: in den Vorproben konnten wir uns nochmals persönlich davon überzeugen, wie atemberaubend gut viele der dort angestellten Weine sind. Die Winzer zeigten dort wirklich die Spitzen ihres Portfolios, und es verwundert nicht weiter, dass die meisten Weine des gerühmten Jahrgangs 2018 in der Versteigerung das Vorjahresergebnis nochmals übertrafen.

Viele unserer Kunden haben sich bereits im Vorfeld mit ihren Geboten an der Versteigerung beteiligt. Darüber hinaus bieten wir allen Interessenten mit dieser heutigen mail die besten Weine der Versteigerung an, es sind rare, extrem limitierte Glanzstücke deutscher Winzerkunst, sei es der gleich 2 x mit 100 Punkten bewertete Bernkasteler Doctor von Marcus Molitor, der Riesling EMT von Wagner-Stempel, der phantastischste Wein aus einer starken Kollektion, Dönnhoffs GG aus der Brücke oder der große Klassiker von Emrich-Schönleber, der ‚Auf der Lay‘ in der Magnumflasche zum Niederknien schön oder die edelsüßen Diamanten von Joh. Jos. Prüm, Willi Schaefer oder dem legendären Scharzhofberger Kabinett von Egon Müller.

Ein Wort vielleicht noch zu den Weinen von Klaus Peter Keller. Ihm und seiner Frau Julia gelingt es, Weine wie von einem anderen Stern zu machen. Für ihre trockenen Rieslinge werden sie schon lange gerühmt, mit dem Pettenthal vom Roten Hang stellen sie den vielleicht besten trockenen 2018er Riesling Deutschlands. Und ihr Pinot Noir aus dem Morstein lehrt die Grand Crus aus der Bourgogne das Fürchten, ein sensationell feiner, finessenreicher Wein, der die Herzen aller Burgundliebhaber schneller schlagen lässt. Für einen Höhepunkt haben sie aber mit dem ersten Jahrgang des Kabinetts Alte Reben aus der Schubertslay an der Mosel (ja, Sie lesen richtig) gesorgt. Bereits im Vorfeld heiß diskutiert erzielte dieser Wein aus einem der spektakulärsten Weinberge Deutschlands den höchsten Zuschlagpreis, den je ein Kabinett erzielen konnte. Ausdruck des Respekts und der Anerkennung, die diese Weine mittlerweile in der ganzen Welt genießen. Und als besondere Rarität können wir Ihnen eine MAGNUM-Flasche (lediglich 6 Flaschen wurden versteigert!) dieses bereits sagenumwobenen Weins anbieten!

Werte Kunden, die Versteigerungsweine, die in ca. 3 Wochen lieferbar sind, sind sicherlich keine Schnäppchen, aber ihre außergewöhnliche Exzellenz und die geringe Stückzahl der verfügbaren Flaschen machen diese Weine zu begehrten Sammlerstücken. Sichern Sie auch Sie sich einige dieser Raritäten, welche bei uns im Laufe des Monats eintreffen werden. Als besonderen Service bieten wir Ihnen alle Weine aus der aktuellen Versteigerung zum Original-Steigpreis an (mit 5% Kommissonsgebühr und der Mehrwertsteuer), zum gleichen Preis also, zu dem die Bieter vor Ort den Zuschlag erhalten haben.

Darüber hinaus finden Sie hier noch einige rare Trouvaillen aus den Auktionen der letzten Jahre, zum Teil Einzelstücke!

Und Achtung, alle Weine sind stark limitiert, es gilt: first come, first serve.

Viel liebe Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Der Jahrgang 2018: „Eine Traubenlese wie in Südfrankreich!“
– Daniel Wagner

Riesling EMT trocken (Versteigerungswein)
Ein großer Wein, ein ganz großer Wein, und unter den persönlichen Lieblingsweinen unsererseits im Jahrgang 2018, gemeinsam mit Klaus Peter Kellers Pettenthal für uns das Aha-Erlebnis bei den trockenen Weinen auf der Versteigerungsvorpobe in Wiesbaden. Wunderschön.
Reservierbar. Lieferung voraussichtlich Ende Oktober 2019!
Art.-Nr.: DRH070118 · Inhalt: 0,75 l · 166,60 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 124,95 €

WEINWISSER: 18,5 Punkte
WEINWIRTSCHAFT: Bester Wein an der Nahe!

Brücke Großes Gewächs Riesling (Versteigerungswein)
Die Oberhäuser Brücke ist die kühlste Lage im dönnhoffschen Lagenportfolio. Sie hat als einzige die direkte Nähe zum Fluss, leicht kühlere Nächte als die Hermannshöhle und schroffere Nacht-Tag-Temperaturunterschiede. Diese karge Lage ist ein Potpourri der Dönnhoffschen Böden. Schiefer, ein Untergrund aus Vulkangestein, Anteile von Kalk und Quarzit, sogar etwas Sandstein sammeln sich hier.
Reservierbar. Lieferung voraussichtlich Ende Oktober 2019!
Art.-Nr.: DNA024518 · Inhalt: 0,75 l · 333,20 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 249,90 €

Ein Monument, ein Denkmal für Deutschen Pinot
- Dirk Würtz

Westhofen Morstein Pinot Noir „Felix” Großes Gewächs  (Versteigerungswein)
Wenn Sie ultimative Finesse, Zartheit und Präzision im Glas lieben, wenn sie immer schon einmal ein kleines Engelchen im Mundraum spüren wollten, wie es puren Kalk wie Weihwasser auf der Zunge tänzelnd verteilt – dann ist das genau Ihr Wein! Und mit jedem Schwenken des Glases offenbaren sich neue Facetten und Nuancen, der Wein gewinnt an Würzigkeit.
Reservierbar. Lieferung voraussichtlich Ende Oktober 2019!
Art.-Nr.: DRH014516 · Inhalt: 0,75 l · 716,39 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 537,29 €

Hier präsentieren wir Ihnen, liebe Kunden, beliebte Bestseller unseres Programms –
zu reduziertem Schäppchenpreis:

Chardonnay aus Italien? E con questo!
 

Quarto di Luna, bianco
Guter Chardonnay muss nicht zwingend aus Frankreich kommen. In Italien kann man das ebenso gut, aber mit eigenständigem Charakter. Der ‚Quarto di Luna’ beweist eindrucksvoll, dass nicht immer Holz- und Butternoten den Ton angeben müssen. Es geht auch fruchtig und expressiv. Feine Frucht, dezent eingesetzt, knochentrocken und höchst animierend.
Art.-Nr.: ITO050117 · Inhalt: 0,75 l · 10,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 7,75 €  statt 8,90 €

Steillagen-Riesling par excellence!
 

Niederhäuser Rosenheck, Riesling trocken
Ein wunderbarer Alltagswein, der im Vergleich zu seinen beiden Kollegen von der Hermannshöhle und Klamm aktuell am charmantesten daherkommt. Ganz großes Riesling-Kino zu kaum fassbaren Preis!
Art.-Nr.: DNA060317 · Inhalt: 0,75 l · 11,93 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 8,95 €  statt 10,00 €

Saftig, sinnlich, sexy. Ein echter Sizilianer.

Disueri Nero d’Avola, DOC rosso  (6 Flaschen)
Nero d´Avola für echte Leckermäuler. Saftig, fruchtig, sinnlich. Schwarze Sauerkirschen, Nelke, eine Prise Eukalyptus. Frisch, frech, einfach liebenswert. Der Disueri bringt Sizilien ins Glas, betört mit seiner fruchtigen Süße, die von feinem Rauch umweht wird. Wer Nero d´Avola mag, kommt an diesem kleinen aber feinen Tropfen nicht vorbei.
Sparpaket! 5 + 1 Fl. gratis!
Art.-Nr.: ISI010917P · Inhalt: 4,5 l · 8,83 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 39,75 €  statt 47,70 €

Alves de Sousa - Wuinta da Gaivosa - Eine Rotweinikone

NEU im Programm: Alves de Sousa – Douro

Das Beste vom „Abenteuerspielplatz für Weinliebhaber!” (Jancis Robinson)
Die Entdeckung eines Paralleluniversums für Wein aus Portugal!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

„...und es hat zoom gemacht!” So ungefähr erging es uns, als wir im letzten Herbst die Gelegenheit hatten, im Rahmen der „Meininger‘s 100 Finest” die Weine von Alves de Sousa zu verkosten.

Keine anderen Weine (und wir reden von 100!! absoluten Weltklassebetrieben, die ihre Gewächse dort ausgeschenkt haben) haben uns dermaßen überrascht, nachhaltig beeindruckt und restlos begeistert wie die Auswahl, die Tiago Alves de Sousa uns präsentierte. Nach dem ersten Wein war es ein Aha-Effekt, nach dem zweiten nur noch ungläubiges Staunen und nach dem dritten war klar, dass wir zusammenarbeiten werden und diese unglaublich genialen Weine aus dem Dourotal unseren Kunden vorstellen wollen, nein, vorstellen müssen.

Jancis Robinson schwärmt zurecht von Portugal als „Abenteuerspielplatz für Weinliebhaber”. Gibt es doch dort eine unerschöpfliche Vielzahl autochthoner Reben, die Basis sind für grandiose, eigenständige Weine, und dies gilt für Rot- wie Weißweine gleichermaßen.

Und der Familie Alves de Sousa fällt der Verdienst zu, zu den Pionieren und Entdeckern einer faszinierenden Weinwelt neben den legendären Portweinen, die lange Zeit fast ausschließlich die Wahrnehmung portugiesischer Weine bestimmten, zu gehören. War es doch Vater Domingos Alves de Sousa, der vor 30 Jahren einen Paradigmenwechsel einläutete, die Belieferung der großen Portweinhäuser mit seinen Trauben einstellte und stattdessen begann, das ganze Potential seiner teilweise mit uralten Rebstöcken bepflanzten Weinberge mit selbst vinifizierten Weinen auszuschöpfen. Mit sensationellen Ergebnissen, die ihm aus dem Stand internationale Anerkennung bescherte und ihm die zweimalige Auszeichnung als „Producer of the year” in der renommierten Fachzeitschrift ‚Revista de Vinhos‘ einbrachte, ein Kunststück, welches bis dahin noch keinem anderen Winzer gelungen war.

Das vielleicht größte Kompliment stammt aber von Olivier Poussier, seines Zeichens „Sommelier-Weltmeister”, der in der Revue du vin de France einen der Topweine des Gutes, den ‚Quinta da Gaivosa‘, mit der Bestnote auszeichnet und urteilt: „Der ‚Quinta da Gaivosa‘ ist für das Dourotal, was der ‚Cheval Blanc‘ für Bordeaux ist.” Ein Ritterschlag und Ausdruck der Größe der Weine von Alves de Sousa.

Werte Kunden, tauchen Sie ein in diese faszinierende Welt der vielleicht besten portugiesischen Weine, die es zur Zeit wohl gibt. Eine unnachahmliche Finesse und Frische sind Kennzeichen der Winzerhandschrift, gepaart mit feiner Frucht, einer großen Tiefgründigkeit und einer strahlenden Eleganz, bei Weiß-, Rot- und auch den Portweinen gleichermaßen. Das ist bezaubernd schön und herrlich individuell, eben ein neues Weinuniversum, welches uns schlicht von den Socken gehauen hat.

Viel Spaß mit unserer Entdeckung des Jahres von der iberischen Halbinsel

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Best-buy!
 

Caldas tinto
Der Caldas tinto ist ein Rotwein aus den typischen Rebsorten des Douro-Tals, die auch oft im Portwein anzutreffen sind. Die Trauben aus den über 20jährigen Reben sehen kein Holz und ergeben einen wunderbaren Alltagsrotwein der Extraklasse. Der rubinrote Wein duftet nach reifen Pflaumen, Heidelbeeren und Schlehe. Am Gaumen sind die Tannine cremig und fein poliert, strukturieren die dichte und dunkle Beerenfrucht.
Art.-Nr.: PDO100417 · Inhalt: 0,75 l · 10,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 7,50 €

Einst Kind der Douro-Revolution,
heute Klassiker

Branco da Gaivosa
Ein frischer und mineralischer Weißwein, der schon von Portugals wichtigster Weinzeitschrift mit einem Award für die besten Weine der Region und als „Best Buy“ ausgezeichnet wurde. Er duftet frisch und zitronig. Ein cremiger und leichtfüßiger Weißwein, mit Aromen von Äpfeln, Quitten und Limetten und kongenialer Essensbegleiter für allerlei Muschelgerichte oder Geflügel.
Art.-Nr.: PDO100118 · Inhalt: 0,75 l · 12,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 9,50 €

Top-Tipp: Das ‚kleine‘ Flaggschiff
des Hauses!

Quinta da Gaivosa
Das ist definitiv ein ganz großer Wein, aus einem der besten Jahrgänge für die Familie Alves de Sousa und viele andere Winzer des Douro-Tals. Die Cuvée aus den überwiegend für Portwein bekannten Rebsorten ist das Sinnbild für die Größe der Region. Unsere uneingeschränkte Empfehlung, wenn sie die Faszination dieses Vorzeigeweiguts nacherleben wollen.
Art.-Nr.: PDO100815 · Inhalt: 0,75 l · 44,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 33,50 €

Jean-Philippe Fichet – Meursault

Jean-Philippe Fichet – Meursault

Von der Reinheit im Wein!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

wegen der homöopathisch kleinen Mengen seiner gesuchten Pretiosen gilt Jean-Philippe Fichet noch immer als gut gehüteter Geheimtipp im Kreise all jener Burgundliebhaber, die insbesondere für die großartigen Chardonnays aus den legendären Lagen Meursaults schwärmen.

Aber auch, weil ihm der Rummel, der rund um viele Burgunder-Betriebe gemacht wird, zuwider ist. „Ich bin ein einfacher Mann des Landes, das Leben der ‚reichen‘ Leute ist nicht mein Ding,” bringt er es auf den Punkt. Da tickt er genauso wie Jean-Pierre Charlot von der Domaine Voillot, und vielleicht ist es diese sympathische Lebenseinstellung, die die Besuche bei diesen beiden Topwinzern so angenehm macht und sich auch ein klein wenig in der unaufgeregten Stilistik, in der hintergründigen statt vorlauten Art der vorzüglichen Weine wiederfindet.

Denn seine mit sensibler Hand vinifizierten Weißweine besitzen eine Frische, Mineralität, Präzision und Finesse, wie sie im Burgund von ganz wenigen anderen Winzern erreicht werden. Bei aller inneren Dichte und Kraft bleiben seine in liebevoller handwerklicher Handarbeit erzeugten Pretiosen stets balanciert, unvergleichlich fein und vital sowie mit der sprichwörtlichen burgundischen Eleganz ausgestattet: Hedonistische und dennoch sublime, kristalline Meisterwerke, höchste Expression ihres weltberühmten Terroirs!

Und noch einen bemerkenswerten Satz hat er uns mit auf den Weg gegeben, auf die Frage, wie es ihm gelingt, diese beeindruckenden Ergebnisse aus seinen Parzellen zu kitzeln. „Pour faire un grand vin on doit avoir le courage de faire rien!” Oder: minimale Intervention im Keller, maximale Ergebnisse.

Mittlerweile sind die Mengen, die Jean-Philippe uns zuteilen kann, zu gering, um sie noch ausführlich in unserer Pinwand vorstellen zu können. Daher richtet sich die heutige Präsentation ausschließlich an unsere Newsletterkunden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesen unnachahmlichen Bravourstücken

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Bourgogne blanc aus Meursault!
 

Bourgogne blanc
Der 2017er Bourgogne blanc duftet fein nach grünen Äpfeln, etwas Eigelb und weißen Blüten, die von einer feinen Portion Feuerstein unterlegt sind. Er zeigt sich wunderbar mittelkräftig im Körper, animiert gleichermaßen durch Frische wie eine feine unterlegte Cremigkeit, die ihm seine nötige Struktur gibt. Dabei durchzieht ihn eine mineralische Ader, wie sie alle Weine von Jean-Philippe Fichet prägt.
Art.-Nr.: FBU080117 · Inhalt: 0,75 l · 29,20 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 21,90 €

Der Preis-Genuss-Hit bei Fichet!
 

Auxey Duresses blanc
In unmittelbarer Nachbarschaft zur berühmten Appellation Meursault schafft Winzer Jean-Philippe Fichet mit seinem Auxey-Duresses eine kleines Burgunderwunder: glasklar, mit mineralischer Frische und unnachahmlicher Eleganz zeigt dieser Wein seine ganze Winzerkunst – ein Chardonnay der Extraklasse zu Topkonditionen.
Art.-Nr.: FBU081017 · Inhalt: 0,75 l · 43,87 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 32,90 €

Fichets Toplage stammt aus Puligny-Montrachet

Puligny Montrachet „Les Referts” 1er Cru, blanc
Ein gebirgsbachklarer Wein, hauchfein, vom Kalksteinterroir geprägt, dabei niemals überbordend. Welch atemberaubender Weißwein mit Anklängen exotischer Früchte und geprägt von einer außergewöhnlichen Tiefe des Geschmacks, voll vibrierender Kraft.
Art.-Nr.: FBU080617 · Inhalt: 0,75 l · 132,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 99,00 €

Alles außer Wein

„Rose-Darjeeling-Rhabarber”, Sparkling Juicy Tea (alkoholfrei)
Das mild-blumige Aroma der Teesorte Darjeeling harmoniert mit dem leicht säuerlichen Saft rot-stieligen Rhabarbers der Sorten The Sutton und Frambozen aus heimischem Anbau. Wenige Tropfen Rosenwasser runden die Rezeptur ab.
Enthält 0,25 € Einwegpfand
Art.-Nr.: XVN4200 · Inhalt: 0,75 l · 10,60 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 7,95  €

„Brexit” Whiskey
Mais, Roggen, Gerste, Weizen und Dinkel von eigenen Feldern, perfekt aufeinander abgestimmt. Sorgsam vergoren, behutsam destilliert und über Jahre in Eichenfässern gelagert. Eine einzigartige Kombination, die man sich nicht entgehen lassen sollte!
Art.-Nr.: YGO0800 · Inhalt: 0,7 l · 64,14 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 44,90 €

„Tenuta Zangara”, Olivenöl Extra Vergine
Das grün-goldene Öl aus handgepflückten Oliven verführt die Nase mit seinen intensiven, fruchtigen Aromen von frisch gemähtem Gras, wilder Distel und Artischocken, von vollreifen Tomaten und eleganten Rosmarin- und Mandeltönen, am Gaumen sowohl cremig als auch pikant und sehr nachhaltig, zeigt zarte Anklänge von frischem Gemüse, langer, leicht pfeffriger Abgang, Weltklasse pur!
Art.-Nr.: XAL0118 · Inhalt: 0,75 l · 23,87 Euro/l · inkl. 7% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 17,90 €

Die besten Rieslinge 2018

Große Gewächse 2018

Von den 17 „Riesling-Überfliegern” (Sascha Speicher) aus 2018 sind 12 Weine aus dem Programm von Pinard de Picard!

Die Siegerregionen: Nahe, Rheinhessen, Saar!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Ende August wurden, wie in jedem Jahr, in Wiesbaden im Rahmen der großen VDP-Jahrgangspräsentation die Großen Gewächse des aktuellen Jahrgangs vorgestellt, in der Regel war dies die mit Spannung erwarteten 2018er, einige Weingüter haben aber dort auch erst die 2017er Weine ausgeschenkt.

Die ersten Kritikerstimmen haben ihre Wertungen veröffentlicht und bestätigen unsere Eindrücke des Jahrgangs. Beginnen wollen wir mit Sacha Speicher vom Meiningerverlag: In der Spitze gab es etliche herausragende, brillante Weine. Die stärksten und homogensten Anbauregionen mit den spektakulärsten Weinen sind die Nahe, Rheinhessen und, aus der Region Mosel, insbesondere die Weine von der Saar und Ruwer. Und die Riege der besten Weine liest sich wie die Inhaltsangabe unseres Portfolios. Von den 17 höchstbewerteten Weinen (alles 97 bzw. 96 Punkte) stammen 12!! von unseren Winzern.

Vielleicht die beste Kollektion des Jahrgangs stammt von Schäfer-Fröhlich, wie wir es bei unserer Jahrgangspräsentation im Frühjahr schon vorhergesagt hatten: 97 Punkte für den Stromberg (Bestnote, zusammen mit Kellers Abtserde), dazu 3 x 96 Punkte für Felseneck, Frühlingsplätzchen, Halenberg.

Auf Augenhöhe Dönnhoff und Emrich-Schönleber mit 96 Punkten für einen grandiosen Halenberg!

Top in Rheinhessen (Klaus Peter Keller lassen wir außen vor) sind die Weine von Battenfeld-Spanier und Kühling-Gillot mit den Spitzen im „Rothenberg” und „Am Schwarzen Herrgott” mit je 96 Punkten.

Und, die stärksten Weine an der Saar stammen laut Sascha Speicher „aus der Weltklasse-Kollektion Van Volxems“ ganz vorne mit je 96 Punkten der „Pergentsknopp” und der „Bockstein”.

Einige der Sieger-Weine konnten sich unsere Kunden bereits in Subskription sichern, sie waren schon vor der Freigabe zu Septemberbeginn ausverkauft. Aber etliche der Jahrgangsbesten sind noch verfügbar, greifen Sie also zu und sichern Sie sich die Perlen des Jahrgangs, solange es sie noch gibt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den besten Rieslingen Deutschlands!

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

99 Punkte (John Gilman)
Noch nie wurde das Felseneck GG in der Jugend so hoch bewertet!

Felseneck Riesling Grosses Gewächs
Das Felseneck in drei Worten? Feinheit. Finesse. Präzision! Denn er fängt im Glas so harmlos an und schraubt sich erst mit viel Luftzufuhr Schluck für Schluck, unaufhaltsam gleichsam, in ekstatische aromatische Höhen und in ungeheure mineralische Tiefen. Aufregend wild im Charakter. Und welch sensationelle Mundstruktur: Stoffig, mineralisch, geschliffen!
Art.-Nr.: DNA030518 · Inhalt: 0,75 l · 66,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 50,00 €

Pergentsknopp 2018:
Ein Wein, der in einer eigenen
Liga spielt

Scharzhofberger Pergentsknopp Riesling Großes Gewächs
Pergentsknopp 2018: Er thront einfach über allem. Wie bei Klaus Peter Kellers G-Max ist diesem Spitzenwein des Hauses beim Verkosten ein Moment der Stille sicher. Er scheint eine magische Anziehungskraft zu besitzen die kaum in Worte zu fassen ist. Es ist ganz klar das Flaggschiff einer grandiosen 2018er Kollektion für die Liebhaber der feinen Klinge.
Art.-Nr.: DMO011318 · Inhalt: 0,75 l · 64,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 48,00 €

Halenberg 2018: Vereint Kenner und Novizen!
 

Halenberg Riesling Großes Gewächs
2018 hat Frank Schönleber einen grandiosen Halenberg eingefahren. Rutscht die Lage in kühleren Jahren in der Jugend oft durch, um dann viele Weine mit etwas Reife mit Vollgas links zu überholen, kommt das sonnenreiche Jahr 2018 dem Halenberg entgegen. Der Klassiker des Hauses ist unter allen Großen Gewächsen Deutschlands eines der begehrtesten, ein echter Blue-Chip und ein Evergreen unter den trockenen Rieslingen, den man in jedem Jahrgang blind kaufen kann.
Art.-Nr.: DNA040218 · Inhalt: 0,75 l · 56,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

à 42,00 €

Desjourneys: Virtuos

Domaine Jules Desjourneys – Beaujolais

Denkwürdige Weine – so gut wie die legendären 1929 und 1945? (Parker)

„Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, die Weine dieser unterschätzten Region zu entdecken als jetzt!” (Parker)

97 Parker- Punkte! Ja, es ist nichts weniger als der heilige Graal von Fleurie – was für eine Perfektion!

Fleurie „Sacré Graal”, rouge
Einen Wein als heiligen Gral zu bezeichnen mag manch einer als Anmaßung interpretieren. Doch wer der 2015er Sacré Graal im Glas hatte, bekommt ein Gefühl davon, wie so etwas schmecken könnte. Dieser Fleurie ist sicher einer der ganz großen Weine dieser Appellation. Ein Meisterwerk von uralten Reben aus einem außergewöhnlichen Jahrgang.
Art.-Nr.: FBJ020115 · Inhalt: 0,75 l · 93,20 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 69,90 €

96+ Punkte (PARKER) - Moulin-à-Vin aus einem klassischen Jahr voller Eleganz und Finesse.

Moulin à Vent „Styx”, rouge
Extrem geringe Erträge zeichnen den Jahrgang 2016 aus. Doch das Ergebnis, das die sehr alten Gamay-Reben liefern, ist einfach phantastisch! Der Moulin-à-Vent Styx zeigt eine solche Feinheit, Eleganz und Präzision, Energie und gleichzeitige Saftigkeit, dass man den Styx schon jetzt genießen möchte, obwohl er noch blutjung ist.
Art.-Nr.: FBJ020216 · Inhalt: 0,75 l · 79,87 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 59,90 €

Das jüngste Gericht, aber sicher nicht der letzte Wein...
 

Chénas Le Jugement Dernier rouge
Ein absolut ungewöhnlicher und dafür um so schönerer Chénas voller vibrierender Energie und Frische, die sich mit würzigen, erdigen und dunkelfruchtigen Aromen verbindet. Jules Desjourneys’ Chénas ‚Le Jugement Dernier‘ ist ein Beaujolais, der uns direkt in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt.
Art.-Nr.: FBJ020816 · Inhalt: 0,75 l · 53,20 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

à 39,90 €

Große Gewächse aus Deutschland - Die Seele der Rieslingtraube

Aus der Schatzkammer

Rheinhessischer Parade-Riesling!
 

Kirchenstück, Riesling Großes Gewächs trocken
Welch brillanter, harmonischer, höchst individueller Riesling mit enorm viel Charakter. Eine präzise Mineralität und eine fabelhafte Säurestruktur sorgen für einen großartigen Spannungsbogen und eine fabelhafte Frische.
Art.-Nr.: DRH020216 · Inhalt: 0,75 l · 60,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 45,00 €

Ein Wein, der berührt...
 

Pinot Noir „Sankt Paul” Großes Gewächs
... und den man über die Jahre hinweg nicht vergessen werden wird!
Art.-Nr.: DPF010414 · Inhalt: 0,75 l · 78,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 59,00 €

Ein Monument, ein Denkmal für Deutschen Pinot - Dirk Würtz

Westhofen Morstein Pinot Noir „Felix” Großes Gewächs  (Versteigerungswein)
Hugh Johnson, die Ikone des britischen Weinjournalismus, ist begeistert. Als er die Kellerschen Burgunder probierte, huschte ihm ein Lächeln übers Gesicht: „Klaus Peter, viele in Burgund wären froh, wenn sie solche Rotweine im Fass hätten.“ Und dann nimmt er Keller zusammen mit Romanée-Conti und 5 weiteren weltberühmten Domainen ins „Who is who“ des Pinot Noirs auf. Ein Ritterschlag!
Art.-Nr.: DRH014514 · Inhalt: 0,75 l · 918,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

à 689,00 €

Veronica Ortega - Let's ROC

Der König der Rhône: Jean Louis Chave – Rhône

„Das Geheimnis der Mineralität“ (Revue du vin de France)

„The reference point for classic Hermitage and Saint Joseph, Gérard and Jean-Louis Chave!“ (Parker)

Chave - Ein Name wie Donnerhall
Steinweine der Extraklasse
Weingut Velich

Weingut Velich – Neusiedlersee – Seewinkel

„Im Weingut Velich werden jährlich zwischen 60.000 und 80.000 Flaschen Wein produziert. Das ist wenig für österreichische Verhältnisse, aber gut für hohe Qualität.“

Vom Zauber der Mikrooxidation.
 

Darscho Chardonnay, weiß
Nachdem die Launen der Natur 2016 gar keinen Chardonnay aus dem Hause Velich erlaubten, steht nun mit 2017 der Nachfolger des 2015ers an. Anders als im wärmeren Vorgänger-Jahrgang zeigt sich der Darscho nochmals feiner und subtiler in seiner Fruchtausprägung. Wir haben das Gefühl, dass Heinz Velich Jahrgang für Jahrgang weiter an der Qualitätsschraube dreht, indem er seinen puren Stil verfeinerte. Ein grandioser Chardonnay, der so eben nur aus dem Hause Velich stammen kann.
Art.-Nr.: OBL050317 · Inhalt: 0,75 l · 40,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 30,00 €

TO = See.
 

TO weiß
Diese Cuvée aus Chardonnay, Sauvignon und Welschriesling verinnerlicht alle Attribute, die seinen Weinen eigen sind. Eine enorme Salzigkeit, die gleichsam den Neusiedler See im Glase aufleben lässt, eine zarte, feine Struktur, die alle seine Weißweine dem geduldsamen Ausbau auf der Hefe verdanken und eine tolle Würzigkeit anstelle banaler reifer Fruchtaromen. Er duftet im Glas wie ein Spaziergang entlang eines Sees bei kühlem, windigem Wetter, wenn die Stege feucht sind und zart duften.
Art.-Nr.: OBL050216 · Inhalt: 0,75 l · 19,33 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 14,50 €

Grandioser Süßwein zum Kennenlernpreis!

SW Beerenauslese, weiß
Einen derartigen komplexen und tiefgründigen Süßwein bekommen Sie im Sauternes erst zu weitaus höheren Preisen und auch an der von uns geliebten Mosel lässt sich solch ein Nektar durch die Knochenarbeit im Steilhang nur zu deutlich höheren Preisen anbieten. Heinz Velichs Beerenauslese vom Seewinkel ist eine echte Bank und der ideale Einstieg in die Faszination Süßwein.
Art.-Nr.: OBL050514H · Inhalt: 0,375 l · 45,07 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 16,90 €

Guillaume Gros - Luberon

„Weiß- und Rotweine sind Referenzweine.“ (La Revue Du Vin De France)

Guillaume Gros
Weine aus der Schatzkammer

Pinard de Picard-Schatzkammer

98 Parker-Punkte!
 

Barbaresco RISERVA Red Label „Asili di Barbaresco”, rosso
Ein unbeschreiblich schöner Wein, „zusammen mit 2000 der beste Barbereso, den ich je er zeugen durfte” (Bruno Giacosa).
Art.-Nr.: IPI021004 · Inhalt: 0,75 l · 660,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 495,00 €

Wine Spectator: „This is amazing!”
 

Château d’Yquem, Sauternes 1e cru supérieur
René Gabriel, WeinWisser: 20/20 Punkten

Wine Spectator: 97-100 Punkte

Robinson: 19/20 Punkten

Parker: 96-98 Punkte!
Art.-Nr.: FBO110107 · Inhalt: 0,75 l · 692,00 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 519,00 €

TOP 10 Gault Millau: Frauenberg GG 2014!

Frauenberg, Riesling Großes Gewächs trocken
Dieser grandiose Kalkterminator von aristokratischer Struktur fasziniert durch einen präzisen mineralischen Charakter, die diesen Weltklasse-Riesling zu einem einzigartigen Unikat werden lässt.
Art.-Nr.: DRH020316 · Inhalt: 0,75 l · 70,67 Euro/l · inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

  à 53,00 €

Julian Haart

Pinard de Picard: „Weinhändler des Jahres“

Das freudige Team von Pinard de Picard

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Das freudige Team von Pinard de Picard
wir sind stolz und fühlen uns geehrt, dass uns das Fachmagazin „Weinwirtschaft” des Meiningerverlags am Montagabend als „Weinhändler des Jahres 2019 Versand- und Onlinehandel” ausgezeichnet hat. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Jury!

In seiner Laudatio betonte Chefredakteur Hermann Pilz, bei der Auswahl der Preisträger insbesondere auf Weinhändler geachtet zu haben, die sich durch einen besonderen Spirit und eine eigene Handschrift bei der Präsentation der Weine ausgezeichnet haben. Daher freut es uns umso mehr, dass die Wahl auf unser Haus gefallen ist.

Aber, ohne Sie, unsere treuen Kunden, wäre all dies nicht möglich. Daher gebührt unser Dank auch insbesondere Ihnen, die uns nun schon in den mehr als zwanzig Jahren unseres Bestehens die Treue halten.

Viele liebe Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das stolze Team von Pinard de Picard

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de

Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Wir beraten Sie gerne!
Persönliche Sommelier-Beratung für Events, Familienfeiern und besondere Anlässe.

Ihr Ansprechpartner:
Sommeliere Pinard de Picard
Andreas Braun
braun@pinard.de
☏ 06838/97950-20
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Versand Neue Versandkonditionen bei Pinard

Zahlungsarten
Unsere Angebote Service & Unternehmen