Jülg, Sauvignon Blanc „Opus Oskar“ 2022

Ein außergewöhnlicher Sauvignon Blanc als Hommage an einen außergewöhnlichen Mann
Sauvignon Blanc „Opus Oskar“
58,00 €

Art.-Nr.: DPF071522 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 77,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Sauvignon Blanc „Opus Oskar“ 2022

Sauvignon Blanc „Opus Oskar“
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Jülg, Sauvignon Blanc „Opus Oskar“ 2022

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

58,00 €

Art.-Nr.: DPF071522 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 77,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein außergewöhnlicher Sauvignon Blanc als Hommage an einen außergewöhnlichen Mann

VINUM Weinguide 2024: Unter den TOP 6 der „Besten Sauvignon Blanc des Jahres“

Die „Opus Oskar“-Serie der Jülgs markiert den Spitzenberiech des Weinguts. Diese Hommage an Oskar Jülg, der das Weingut in den 1960ern gründete, zeichnet sich durch feinen Ausbau im neuen Holz (in diesem Fall Barriques aus erster und zweiter Belegung) aus. Sie orientiert sich dabei klar an Frankreich und ihren besten Vertretern aus Sancerre und Pouilly-Fumé.

„Die beiden weißen Opus Oskar-Weine gehören zum kleinen Kreis der besten deutschen Weine aus der jeweiligen Sorte.“ schreibt Gerhard Eichelmann in seinem Weinguide von 2022, der mit dieser Einschätzung beileibe nicht alleine dasteht. Dass sich dieser Wein so sehr von den auf die Primärfrucht reduzierten Varianten der Rebsorte abhebt, liegt an niedrigen Erträgen und einem kompromisslosen Ausbau. „Sauvignon Blanc funktioniert wie Riesling. Er braucht einen feinen Körper und schlanke Säure.“, konstatiert Werner. Mit dem Jahrgang 2022 ist den beiden Jülgs ein höchst prägnanter „Opus Oskar“ gelungen. Er duftet wie ein guter Sancerre dezent nach Stachelbeeren und zeigt neben der subtilen Würze auch einen Anflug exotischer Frucht. Beide Facetten werden durch das eher rauchige als vanillige Holz regelrecht vermählt. Am Gaumen besticht der Sauvignon Blanc durch sein zartes Gerüst. Die Säure erinnert an die von Pink Grapefruit, sorgt für Saftigkeit und Frische, wirkt aber deutlich reifer etwa als Zitronensäure. Dieser kristalline und geradlinige Weißwein hallt kräutrig aus und „befreit“ den Gaumen regelrecht, sodass man gleich zum nächsten Schluck ansetzen will. Doch lässt dieser auf sich warten, sofern man nicht den enorm langanhaltenden Nachhall unterbrechen möchte. Das ist kein „Fruchtikus“ für die Terrassensaison, sondern ein ernstzunehmender Weißwein der Extraklasse, der mit Reife nochmals zulegen wird. Vor einer Dekade gab es so etwas nur in Sancerre und Pouilly-Fumé, wo in den letzten warmen Jahrgängen eher kraftvollere Gewächse gefüllt wurden. Immerhin: Die Trauben für den „Opus Oskar“ wachsen auf französischer Seite …!

Ab sofort, Höhepunkt 2025 bis nach 2032+.

Kurz zusammengefasst:

Sauvignon Blanc „Opus Oskar“

Ein außergewöhnlicher Sauvignon Blanc als Hommage an einen außergewöhnlichen Mann

Die von Elsässer Seite stammenden Trauben betonen die Böden und verweisen die Frucht, die vom Ausbau in Barriques abgefedert wird und eine dichte Textur erfährt, in den Hintergrund. Exquisiter Sauvignon Blanc, der ungemein minzig und erfrischend ausfällt und an besten Sancerre erinnert.

Rebsorten: Sauvignon Blanc

Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutJülg
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenSauvignon Blanc
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DPF071522
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland