Friedrich Becker, „Mineral” Chardonnay trocken 2019

Offiziell ein Gutswein, inoffiziell einer der besten Chardonnays Deutschlands. 94+ Punkte - FALSTAFF
„Mineral” Chardonnay trocken
44,00 €

Art.-Nr.: DPF013219 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 58,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Mineral” Chardonnay trocken 2019

„Mineral” Chardonnay trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Friedrich Becker, „Mineral” Chardonnay trocken 2019

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

44,00 €

Art.-Nr.: DPF013219 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 58,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Offiziell ein Gutswein, inoffiziell einer der besten Chardonnays Deutschlands. 94+ Punkte - FALSTAFF

Wie wenig heutzutage offizielle Kategorisierungen von Weinen wert sind, zeigt sich eindrücklich an Friedrich Beckers Chardonnay „Mineral“. Dieser Wein stammt aus verschiedenen Lagen zwischen dem Pfälzer Schweigen und dem elsässischen Wissembourg mit einer grundsätzlich südlichen Ausrichtung und lehmigen Oberböden sowie Kalksteinverwitterung im Untergrund. Ein solcher Wein aus zwei Ortschaften kann offiziell nicht mehr als ein Gutswein sein. Inoffiziell aber hat sich der „Mineral“ – der in anderen Weingütern mindestens „Resèrve“ heißen würde, um den Anspruch des Weins zu unterstreichen – zu einem der besten Chardonnays Deutschlands entwickelt. Die Basis dafür sind die 28 bis 39 Jahre alte Reben. Die jüngeren stammen aus Deutschland, wo der Chardonnay erst seit 1991 eine offiziell zugelassene Sorte ist, die älteren von der französischen Seite. Die Chardonnay-Trauben wurden von Hand selektioniert, entrappt und schonend gepresst. Die spontane Vergärung und der weitere Ausbau erfolgten in Barriques aus französischer Eiche mit viel Trub. Nach diesem ausgiebigem Hefelager wurde der Wein im August 2021 in Flaschen gefüllt. Dass hier rund 80 % neues Holz verwendet wird, merkt man dem Chardonnay nicht an, auch wenn das Holz klar zu erkennen ist. Der „Mineral“ ist ein ausgesprochen dichter, komplexer, kraftvoller Wein mit Rauch, Holz und Feuerstein, sowie Zitronen, Limetten, Grapefruits und lemon curd in der Nase. Dazu kommen Noten von grünen Birnen und grünen Pflaumen. Es gibt einen Hauch Exotik in Form von Ananas und Karambole, aber das hält sich im Hintergrund. Dafür gibt es etwas Vanille und ordentlich kühles Gestein. Dieses Kühle, das sich im Duft nur andeutet, offenbart sich am Gaumen mit voller Konsequenz. Straff wirkt der Wein dort, zudem frisch, klar, drahtig und druckvoll in der Säure, dabei dann aber charmant und fein in der Textur, die zitrische Frucht mundfüllend saftig. Man muss das erst mal schaffen, so viel Kraft und Dichte, Holz und Energie in so einem puren, nie breit ausufernd werdenden Stil zu verpacken. Hier hat alles seinen Platz: die flintige Reduktion, das Holz, die grüne bis gelbe Frucht, die sehnige Säure … und alles verbindet sich harmonisch und wird mit der Zeit noch kompletter und dichter werden – wenn man dem Wein die Zeit lässt. Doch das wird gar nicht so einfach, denn der „Mineral“ ist jetzt schon betörend gut.

Ab sofort mit Luft und großen Gläsern, ideal ab 2025 bis 2036+.

Kurz zusammengefasst:

„Mineral” Chardonnay trocken

Offiziell ein Gutswein, inoffiziell einer der besten Chardonnays Deutschlands. 94+ Punkte - FALSTAFF

Mit dem 2019er-Jahrgang ihres „Mineral“ unterstreichen die Beckers die Meisterschaft, die sie mit dieser Rebsorte mittlerweile erreicht haben. Das ist unbedingt einer der besten Chardonnays in Deutschland: kraftvoll und dicht und doch auch schlank, saftig und sinnlich und dabei straff, frisch, zitrisch, druckvoll und mit großem Potenzial.

Rebsorten: Chardonnay

Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutFriedrich Becker
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenChardonnay
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.DPF013219
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland