Heinrich, „naked red“  

Die Antithese zum teuren Rotwein-Abend
BioWein Logo

AT-BIO-402

„naked red“
9,00 €

Art.-Nr.: OBL020900 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 12,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„naked red“  

BioWein Logo

AT-BIO-402

„naked red“
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Heinrich, „naked red“  

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

9,00 €

Art.-Nr.: OBL020900 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 12,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Die Antithese zum teuren Rotwein-Abend

Man kann in diesem Fall von einer echten Komposition sprechen, die im Sinne der „minimal music“ erstellt wurde. Hätte Laurie Anderson oder Philip Glass die Partitur, pardon: den Blend, erstellt, würde er vielleicht „simplexity“ heißen. Die Komplexität in einem „kleinen“ Wein zu zeigen, ein Aquarell von Größe zu liefern, das darf man hier als die alljährlich umgesetzte Mission des Winzers betrachten. Die drei wichtigsten Rebsorten des Hauses Heinrich – Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent – bilden die Basis, die im wahrsten Sinn des Wortes handverlesen wurde. Dazu kommt, dass man in Gols Trauben von beiden Seiten des Neusiedler Sees zusammenführte. Der markante mineralische Part stammt von den westlich des Sees gelegenen Rieden, die sich auf den Hanglagen des Leithagebirges befinden. Hier sind Kalk und Schiefer die prägenden Einflüsse des Bodens. Der weitaus flachere Teil östlich des Sees wird als Parndorfer Platte bezeichnet und bietet Schotterböden, dazu kommt als Quell der Saftigkeit von Rotweinen der überaus humose Heideboden. Dieses „Best of…“ des Nordburgenlands stellt den wichtigsten Wein des biodynamisch arbeitenden Ehepaares Heike und Gernot Heinrich dar. Das zeigt sich am früheren Namen „red“, der pars pro toto für die konsumfreudige Art der Rotweine des Hauses (bis hinauf zu den großen Cuvées wie dem Salzberg) stand.

Würzig stürmt er vor, doch die roten Früchte lassen dem vorwitzigen Pfeffer keine Chance – ein Mix aus Cranberry, Weichsel und Hauszwetschke wirkt in der Nase bereits sehr einladend. Am Gaumen überrascht die Säure, die man getrost dem Blaufränkisch-Anteil im Blend zuschreiben darf. Wie ein Leitstrahl weist sie den dunkleren Aromen des „naked red“ den Weg: Brombeere steht für diese geschmackliche Ausprägung. Himbeere wieder für die zupackende Seite, die vor allem eines bei diesem Wein evoziert: Ein beständig geflüstertes „Trink mich“! Für die warme Jahreszeit kommt man diesem Aufruf am besten nach, indem man den „naked red“ leicht ankühlt. Alle, denen Weißwein-Säure zu viel wird, haben mit ihm eine Alternative bei der Gartenparty.

Ab sofort bis 2027

Kurz zusammengefasst:

„naked red“

Die Antithese zum teuren Rotwein-Abend

Am Weingut betrachtet man den „naked red“ als trinkfreudige Eintrittskarte in Heinrichs Welt. „Anspruchsvolle Unkompliziertheit“ steht für Heike und Gernot Heinrich bei diesem Rotwein im Mittelpunkt. Hier gibt es nichts zu kaschieren und zu verstecken, denn gerade Einfachheit will gekonnt sein. Und hier ist sie es auch!

Rebsorten: Blaufränkisch, Zweigelt

Anschrift des Winzers:
Heinrich
Weingut Heinrich GmbH
Baumgarten 60
7122 Gols
Österreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandÖsterreich
RegionBurgenland
WeingutHeinrich
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenBlaufränkisch, Zweigelt
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.OBL020900
Bio-KontrollstelleAT-BIO-402
Alkoholgehalt12,0 Vol.%
Restzucker1,0 g/l
Gesamtsäure6,3 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Heinrich
Weingut Heinrich GmbH
Baumgarten 60
7122 Gols
Österreich