Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Bio

DE-ÖKO-022

Schnaitmann
Lämmler Spätburgunder Großes Gewächs 2021

Art.-Nr. DWU013721 ・ 13,0 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  68,00  Treffer mit Währungsumrechnung: 57,142
- +
0,75 l 90,67 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

2. Platz Spätburgunder-Trophy und Top 5 „Beste Lemberger“! FALSTAFF

Einer von Schwabens größten Burgundern!

Der Fellbacher Lämmler zählt klar zu den Spitzenlagen Württembergs, Rainer Schnaitmann zu den allerbesten Winzern in Schwaben und Spätburgunder und Lemberger sind seine Königsdisziplinen. Beste Voraussetzungen für großen Pinot Noir.

Und Rainer kann es einfach! Ganz im Stillen hat sich in Württemberg eine kleine Revolution ereignet, die nicht nur massiv an der Qualitätsschraube drehte, sondern vor allem in der Spitze durch mutige Winzer dem angestaubten Profil der Region -wir erinnern uns an snobistisches Marketingsprech wie „Kenner trinken Württemberger.“ - ein neues Profil gab. Und Rainer war einer der Wegbereiter. Sein kometenhafter Aufstieg seit Ende der 90er Jahre ist legendär. Doch wir finden, dass Rainer besonders in den letzten Jahren nochmals eine neue Reife erlangt hat, die ihn selbst von den Besten der Region abhebt. Denn Rainer Schnaitmann erlaubt es sich, trotz einem etablierten und gut laufenden Betrieb immer weiter zu suchen, zu feilen, zu experimentieren und zu riskieren. Bereits in Wiesbaden, bei der Verkostung nahezu sämtlicher Großer Gewächse des Jahrgangs, überzeugte uns Rainers Lämmler enorm. Er war für uns klar der beste Spätburgunder der Region. Mit Abstand. Denn dieser Wein zeigt sowohl die Typizität der Rebsorte, aber auch eine klare Handschrift des Winzers, die man herausschmecken kann!

Die im niedrigen Ertrag gelesenen Trauben aus Biobewirtschaftung stammen von Keuperböden. Die Nase verströmt einen kühlen und würzigen Burgunderduft. „Das ist das Gegenteil von laut,“ erklärt Rainer uns, doch das muss er kaum, denn der Wein spricht für sich. Wenn unsere Augen kleiner werden, die Lippen sich zum breiten Grinsen bereit machen, wie bei diesem Wein, bedarf es kaum weiterer Worte. Waldbeeren, Sauerkirschen, Zedernholz, ein Hauch balsamische Noten. Ein komplexes, aber filigranes und feinduftiges Gesamtkonstrukt. Am Gaumen besitzt er die gewisse Fleischigkeit, die sowohl Rainer als auch uns wichtig ist. Wir lieben die kräftige Struktur beim Pinot Noir, so wie sie alle guten Burgunder besitzen, wenn sie auch auf Reife ausgelegt sind. Am Gaumen leitet eine feine und gut integrierte Säure den Wein, die blaue und dunkle Frucht ist im Vordergrund, hierauf ist der Wein reduziert. Dahinter steht ein mineralischer Kern für eine Reifung über viele, viele Jahre. Vorbei sind die Zeiten, als Große Gewächse im Rotweinbereich noch mit einem deutlichen mehr an Holz einhergehen mussten. Nein, das „mehr“ an Qualität zeichnet sich durch Tiefe und Feinheit aus, nicht durch spürbar mehr neues Holz! Top-Tipp!

 

hEinzelpreis: 68,00
L_Artikel_Status: 1

 
Land
Deutschland
Region
Württemberg
Inhalt
0,75 l
Weinart
Rotwein
Rebsorten
Spätburgunder (100%)
Verschluss
Korken (natur)
Bestell-Nr.
DWU013721
Bio-Kontrollstelle
DE-ÖKO-022
Alkoholgehalt
13,0 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
Weingut Schnaitmann
Untertürkheimer Straße 4
70734 Fellbach
Deutschland

Schon bei der Verkostung nahezu sämtlicher GG in Wiesbadenüberzeugte uns Schanitmanns Lämmler enorm. Für uns eindeutig der beste Spätburgunder der Region!