Verónica Ortega, Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco 2019

Wir wussten es von der ersten Flasche an, aber jetzt ist es amtlich: „CAL“ – einer der besten Weißweine Spaniens!
Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco
27,00 €

Art.-Nr.: SBI020419 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 36,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco 2019

Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Verónica Ortega, Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco 2019

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

27,00 €

Art.-Nr.: SBI020419 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 36,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Wir wussten es von der ersten Flasche an, aber jetzt ist es amtlich: „CAL“ – einer der besten Weißweine Spaniens!

97 Punkte: „Cal ist einer der aufregendsten Weine, die ich in diesem Jahr probiert habe – er zählt zu den allerbesten Weißen Spaniens.“ – Tim Atkin

„Ihr Godello CAL ist noch immer der beste Weiße aus dem Bierzo“ – Luis Gutiérrez (Robert Parker’s WINE ADVOCATE)

Lange mussten wir darauf warten, aber jetzt ist es soweit! Die neue Lagenklassifikation des Bierzo ist in Kraft und es kann eigentlich keine bessere, keine großartigere „Premierenfeier“ geben als Verónica Ortegas vollkommen einmaligen (wir kommen darauf, warum!) Godello „CAL“, der zum ersten Mal seitdem er das Licht der Weinwelt erblickt hat (Jahrgang 2015) als „Vino de Paraje“ ausgewiesen ist. Was bedeutet das?
Auch im Bierzo weiß man schon lange, was gut, was notwendig ist. Daher bedient man sich hier des burgundischen Stufenmodells, das man den Verhältnissen der noch jungen denominación de origen (DO-Status seit 1989) angepasst hat. Auf der untersten Stufe der Qualitätspyramide stehen die Weine, die „nur“ das DOP-Siegel „Bierzo“ tragen (Vinos de la Región – regionale Qualitätsweine), dann folgen die Vinos de Villa (Dorf-, Gemeinde- oder Ortsweine, der klassische „Village“), darauf folgt, und das gibt es im Burgund nicht, der Vino de Paraje. Hierbei handelt es sich um eine spezifische Zone, ein lieu-dit oder eine Lage innerhalb einer Ortschaft oder Gemeinde sein. Man kann sich das als „Nachbarschaft“, quartier oder eine Art „Stadtviertel“ denken, nur dass dieses Viertel eben auch „mitten in der Landschaft“ liegen kann. Das „Kleingedruckte“ der Lagenklassifikation schreibt für den Vino de Paraje vor, dass 100 % der verwendeten Trauben von einem Ort stammen müssen, der im Register der DO Bierzo namentlich aufgeführt ist. Der Wein kann aus mehreren Weinbergen innerhalb derselben Zone stammen. Und: Der Ertrag muss mindestens 25 % unter dem in der DO für die regionalen Basisweine zulässigen Höchstwert liegen.
Darüber wird’s dann wieder einfacher, jetzt sind wir bei der Viña Clasificada (was einem Premier Cru entspräche) bzw. der Gran Viña Clasificada (dem Grand Cru) angelangt.

Wir feiern also diesen für den Bierzo sehr wichtigen Schritt mit Verónicas Godello Calcareo „Cal“, den wir – wie Sie, werte Kunden, sicherlich wissen – beginnend mit dem 2016er-Jahrgang, seither im Programm haben. Ihr Wein ist nun ein Vino de Paraje (siehe oben), und dieser Paraje heißt „El Garbanzal“ (was übersetzt „Kichererbsenfeld“ bedeutet). Glücklicherweise hat sich bei dem unserer Meinung nach absolut besten Godello aus dem Bierzo (gut, einem von vier besten Godellos, ohne Raúl Pérezs „Ultreia“, „Calderera“ und „La del Vivo“ will kein Godello-Fan auf Dauer sein …), vom Namenszusatz einmal abgesehen, aber nichts verändert. Noch immer stammt er als einziger Weißwein aus dem Bierzo von reinen Kalkböden! Die etwa 40-jährigen Reben stehen in knapp 650 Metern Höhe auf dem purem Kalk einer aufgelassenen Kalkmine bei San Juan de la Mata, einem winzigen Ortsteil der Gemeinde Arganza. Sie entrappt die Früchte dieser kleinbeerigen Godello-Variante (Godello de grano pequeño), mazeriert diese schonend und lässt sie in 228-Liter-Fässern aus französischer Eiche und Amphoren (800 Liter) spontanvergären. Der 13-monatige Ausbau erfolgt dann in den selben Behältnissen, beim 2019er zusätzlich auch noch in (natürlich gebrauchten) 500- und 600-Liter-Holzfässern. Im Keller geht Verónica weiterhin so wenig interventionistisch wie möglich vor.
Für den 2019er gilt, was wir auch über die anderen Jahrgänge geschrieben haben: Wir hätten liebend gerne sofort jede einzelne der diesmal 3.400 Flaschen aufgekauft! Auf der Stelle! Ein Traumstoff! Ein vollkommen begeisterter Tim Atkin jubelt über diese „Kreuzung aus Chablis und einem Albariño aus den Rías Baixas“ und wir über den Duft nach Kamille, Heublumen, Grapefruitzesten, ätherischen Blütenhonignoten und zitrischer Gischt, über die herrliche Salzigkeit und noch mehr Zitrusnoten am Gaumen, über den die „lichtdurchflutete“ Energie dieses Weins, seine vibrierende Säure und komplexe Mineralität, seine Leichtigkeit, seine Finesse und Grazie …!
Liebe Kunden, jubeln sie mit uns, beschenken Sie sich mit der einen oder anderen Flasche und vor allem: run, don’t walk! – unsere Allokation ist leider nicht allzu groß!

Ab sofort und gerne in einem etwas bauchigeren Glas. Potenzial bis 2027+

Kurz zusammengefasst:

Godello Calcáreo „CAL” DO Bierzo, blanco

Wir wussten es von der ersten Flasche an, aber jetzt ist es amtlich: „CAL“ – einer der besten Weißweine Spaniens!

Véronica Ortegas „Cal“, mit dem 2019er-Jahrgang als Vino de Paraje „El Garbanzal“ ausgewiesen, ist mit Sicherheit einer der Besten Weißweine Spaniens und der einzige Godello aus dem Bierzo, der von reinen Kalkböden stammt. Ein Wein, für den man den Begriff „Traumstoff“ hätte erfinden müssen. Einfach sensationell!

Rebsorten: Godello

Anschrift des Winzers:
Verónica Ortega
Veronica Ortega
C/ Condesa V. Bermeja 11 3D
11008 Cadiz
Spanien

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandSpanien
RegionBierzo
WeingutVerónica Ortega
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartWeisswein
RebsortenGodello
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.SBI020419
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Verónica Ortega
Veronica Ortega
C/ Condesa V. Bermeja 11 3D
11008 Cadiz
Spanien