Guillemot, Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc 2020

NEU! Berg, Wald, Chardonnay – Hauptsache Guillemot!
Coup de Cœur Logo
Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc
25,90 €

Art.-Nr.: FBU261020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 34,53 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc 2020

Coup de Cœur Logo
Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Guillemot, Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc 2020

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

25,90 €

Art.-Nr.: FBU261020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 34,53 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

NEU! Berg, Wald, Chardonnay – Hauptsache Guillemot!

Es ist schwer vorstellbar, dass ein etabliertes burgundisches Weingut keinen reinen Chardonnay in seinem Sortiment hat, aber Familie Guillemot aus Savignylès- Beaune hat noch nie einen solchen Wein abgefüllt – bis jetzt! Im Gegensatz zu ihrem weißen Savignylès- Beaune, bei dem Pinot Blanc die Hauptrolle spielt, besteht diese brandneue Cuvée aus den Hautes-Côtes de Beaune ausschließlich aus der wichtigsten weißen Rebsorte der Region: Chardonnay. Ihr, dieser „edlen und wahrhaft französischen Pflanze“, traut man alles zu und sagt ihr große Dinge nach. Wie man einer Notiz des französischen Ampelographen Joseph Roy-Chevrier entnehmen kann, hatte er beobachtet, dass sich in warmen, für eine perfekte Ernte günstigen Herbstmonaten, die der Sonne ausgesetzten Chardonnaybeeren auf eben dieser „Sonnenseite“ rötlich verfärbten. Diese Färbung weise in manchen Fällen zudem vier karminrote Punkte in Form eines Kreuzes auf – was allerdings nur für Crus Montrachet, Corton, Vougeot und Perrières de Meursault gelte, denn der Chardonnay zeige angeblich „niemals sein rotes Kreuz in der Ebene oder an banalen Hängen.“ In wie weit die neuen, vor fünf Jahren gepachteten und neubepflanzten Parzellen in Savigny-lès-Beaune (lieu-dit Mont Battois) und Pernand-Vergelesses „kreuzwürdig“ sind, wird noch zu sehen sein. Der Chardonnay stammt jedenfalls aus einer „sélection massale“ der Association Technique Viticole de Bourgogne (ATVB) und wurde von den Guillemots auf (vor allem in der Nacht) kühlen Lagen mit kalkhaltigen Lehmböden (in tieferen Schichten von weißem Mergel durchsetzt) und Südwest-Ausrichtung gepflanzt. Und was William Kelley (Robert Parker’s Wine Advocate) über die aktuellen weißen Burgunder schreibt, gilt für diesen Wein allemal:

„Die weißen Burgunder des Jahrgangs 2020 gehören eindeutig zu den besten, die in den letzten zwei Jahrzehnten erzeugt wurden. Tiefgründig, konzentriert und überaus markant, vereinen sie eine großzügige Frucht und texturelle Fülle mit struktureller Spannung und Griffigkeit zu überzeugender Wirkung.“ Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der durchaus nicht zu Elogen neigende Jasper Morris MW (INSIDE BURGUNDY) das sehr ähnlich sieht: „2020 ist ein wunderbarer Jahrgang für Weißweine, und Sie können getrost auf die Pirsch nach Ihren Lieblingsweinen gehen, solange der Preis Sie nicht abschreckt.“ – was bei Guillemots neuem „Le Mont et Fôret“ ganz sicher nicht der Fall sein wird!

Im Duft reife, fast tropische Frucht (bis hin zu einem „whiff“ Schaumbanane), dann immer rezenter (und europäischer) und gelbfruchtiger (Mirabelle, Reneklode, überhaupt Streuobstwiese) nebst floralen Noten (weiße Blüten, vor allem Geißblatt), etwas Kurkuma und einem Hauch Honig. Am Gaumen dann ein ganz herrliches Kontrastprogramm: sehr viel straffer und schlanker als angenommen, animierend zitrisch, wobei hier vor allem Aroma und Fruchtsüße diverser Zitrusfrüchte zum Tragen kommt. Mit etwas mehr Luft und Wärme entwickelt der Neuzugnag im Guillemot-Portfolio einen zarten Schmelz und ebenso zarte Tannine – brillanter Holzeinsatz (zur Hälfte Barriques aus Eichenholz, zur Hälfte Barriques mit einer Mischung aus Eichen- und Akazienholzdauben): chapeau, messieurs! Cremigkeit und gerösteten Haselnüsse einerseits, Mineralität und präzise Säure andererseits: „Le Mont et Fôret“ ist eine wirklich großartige Ergänzung zu den bereits etablierten Burgundern der Guillemots und aufgrund seines jugendlichen Charmes schon jetzt ein Genuss (und in fünf bis sieben Jahren sicherlich auch)! Daher: Coup de Coeur!

Kurz zusammengefasst:

Bourgogne Haute Côte de Beaune „Le Mont et Fôret”, blanc

NEU! Berg, Wald, Chardonnay – Hauptsache Guillemot!

Rebsorten: Chardonnay, Pinot Blanc

Anschrift des Winzers:
Guillemot
​Domaine Pierre Guillemot
Rue Boulanger et Vallée, 11, place Founi
21420 Savigny-les-Beaune
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBurgund
WeingutGuillemot
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenChardonnay, Pinot Blanc
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FBU261020
Alkoholgehalt12,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Guillemot
​Domaine Pierre Guillemot
Rue Boulanger et Vallée, 11, place Founi
21420 Savigny-les-Beaune
Frankreich