Seehof, Westhofen Steingrube Riesling trocken 2020

Steingrube: Liegt zwischen Kirchspiel und Morstein und schließt unmittelbar unterhalb an Kellers Abtserde an!
Westhofen Steingrube Riesling trocken
21,00 €

Art.-Nr.: DRH050420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 28,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Westhofen Steingrube Riesling trocken 2020

Westhofen Steingrube Riesling trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Seehof, Westhofen Steingrube Riesling trocken 2020

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

21,00 €

Art.-Nr.: DRH050420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 28,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Steingrube: Liegt zwischen Kirchspiel und Morstein und schließt unmittelbar unterhalb an Kellers Abtserde an!

Seit einigen Jahren genießen nun schon die legendären Großen Gewächse Rheinhessens als weltberühmte Aushängeschilder deutscher Rieslingkultur unter Weinliebhabern einen quasi legendären Ruf. Die Nachfrage ist bei weitem größer als die zur Verfügung stehende Menge. So ist es auch bei diesem Spitzenriesling vom Weingut Seehof, den Florian Fauth aus perfekt gereiften Trauben aus einer felsig-kargen, kalksteinhaltigen Parzelle mit lehmigem Boden der Steingrube gewonnen hat, die, zwischen Kirchspiel und Morstein gelegen, unmittelbar unterhalb an Klaus Peter Kellers „Abtserde“ anschließt. Kurz: Er ist von solch sensationeller Qualität, dass er viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand spielt!

Schon lange haben wir uns Gedanken gemacht, warum dieser Spitzenwein derart unter dem Radar fliegt. Denn die 2001 gepflanzte Parzelle zeigt auch laut Florian Jahr für Jahr mehr von ihrem enormen Potenzial. Es fehlt schlichtweg ein VDP-Winzer, der die Lage singulär bearbeitet und neben Abtserde und Morstein als Spitzenlage ausbaut, was aber aufgrund der VDP-Statuten für Große Gewächse nicht möglich ist. Welch enormer Vorteil für Florian, der hier seit Jahren einen der besten Rieslinge seiner Kollektion einfährt. Kennzeichen der Lage ist die intensive Steinigkeit, die hier das Bouquet prägt. Kein Wunder, bereits etwa 60 Zentimeter unter der Erdoberfläche beginnt der nackte Fels in dieser extrem steinigen Lage, so dass es kaum möglich ist, die Pfähle für die Reben gerade einzuschlagen. Nicht umsonst weist die Flurbezeichnung auf einen Steinbruch hin, der hier früher gelegen haben muss.

Das Bouquet fällt 2020 im Gegensatz zum Morstein nochmals rauchiger aus, zeigt sich flintiger. Die Zitrusnase ist hier ausschlaggebend, wird unterlegt von einer feinen Würze und fast metallischer Ausstrahlung, die diesen kompromisslos trockenen Riesling ausmacht. Die Fruchtausprägung ist kraftvoller als beim Morstein, die reifen Meyer-Zitronen dominanter. Das macht den Riesling im jugendlichen Stadium noch eine Spur charmanter. Völlig kompakt und mit einer angenehmen Frische gleitet der Riesling über den Gaumen. Etwas grünwürziges zeichnet ihn aus, statt der seinerzeit fast überpräsenten Steinobstaromatik in warmen Jahren. Auch hier wird deutlich: Alle talentierten Winzer lernen enorm durch die klimatisch verändernden Verhältnisse der letzten Jahre, passen ihre Weinbergsarbeit an, lesen früher als sonst, sind achtsam. Das zeigt sich in einer steilen Lernkurve. So schmeckt diese Steingrube auch im warmen Jahrgang 2020 enorm kühl und würzig, so wie wir es lieben am Riesling. Anders als die großen Westhofener Lagen, die als Osthang situiert sind, sind die Reben der Steingrube nach Süden ausgerichtet, die allerdings nach Westen hin windoffen sind. Das bringt einen Wein hervor, der auch bei hoher Reife noch von enormer Mineralität geprägt ist. Denn über allem erhebt sich eine feine Meersalznote, die den Wein perfekt justiert und hervorragend mit den cremigen Einschlägen und dem Geschmack reifer Zitronen im Abgang des Weins harmoniert. Seehofs Steingrube ist Riesling auf der Überholspur, ein Kraftpaket in allerbester Verfassung und Laune, der sich mittlerweile vom absoluten Geheimtipp zum Klassiker unseres Sortiments entwickelt hat und von Ihnen, liebe Kunden, stets mit großer Vorfreude erwartet wird. Ganz klar einer der großen trockenen Rieslinge Rheinhessens, den viele nicht „auf dem Schirm“ haben, anders als die Liebhaber und Kenner der Seehof’schen Weine!

Zu genießen ab Freigabe im Herbst, Höhepunkt bis 2033.

Kurz zusammengefasst:

Westhofen Steingrube Riesling trocken

Steingrube: Liegt zwischen Kirchspiel und Morstein und schließt unmittelbar unterhalb an Kellers Abtserde an!

Anders als die großen Westhofener Lagen mit östlicher Exposition, sind die Reben der Steingrube nach Süden ausgerichtet, die allerdings nach Westen hin wiederum windoffen sind. Das bringt einen Wein hervor, der auch bei hoher Reife noch von enormer Mineralität geprägt ist. Ganz klar einer der großen trockenen Rieslinge Rheinhessens, den viele (noch!) nicht „auf dem Schirm“ haben.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Seehof
Weingut Seehof Fauth GbR
Seegasse 20
67593 Westhofen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionRheinhessen
WeingutSeehof
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
Verschlussnicht spezifiziert
Bestell-Nr.DRH050420
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Seehof
Weingut Seehof Fauth GbR
Seegasse 20
67593 Westhofen
Deutschland