Battenfeld-Spanier, Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs 2022

Riesling, der eine neue Dimension eröffnet!
BioWein Logo

DE-ÖKO-039

VeganWein Logo
Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs
85,00 €

Art.-Nr.: DRH020722 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 113,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs 2022
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Magnum

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

176,00 €

Art.-Nr.: DRH020722-M · Inhalt: 1,5 · 117,33 Euro/l
inkl. % MwSt. · zzgl. Versandkosten


BioWein Logo

DE-ÖKO-039

VeganWein Logo
Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Battenfeld-Spanier, Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs 2022

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

85,00 €

Art.-Nr.: DRH020722 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 113,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Magnum

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

176,00 €

Art.-Nr.: DRH020722-M · Inhalt: 1,5 · 117,33 Euro/l
inkl. % MwSt. · zzgl. Versandkosten

Riesling, der eine neue Dimension eröffnet!

97 Punkte – Decanter, 96 Punkte – Wine Advocate und James Suckling

Der karge Kalk des „Schwarzen Herrgott“ scheint wie gemacht dafür, um die intensive Frucht des 2022er Jahrgangs zu absorbieren und liefert einen einzigartigen Riesling! Von H. O. wissen wir: „Die Traube ist für mich der Dolmetscher, der unsere extrem vom Kalk geprägten Böden des südlichen Wonnegaus in Wein übersetzt. Und das ist, was mich interessiert: das jenseits der vergänglichen Frucht angesiedelte Aromenspektrum der Steine und des Bodens. Tanzende Mineralien. Salziger Herkunftscharakter.“ Daher lassen wir den Großmeister auch zu diesem Boden selbst zu Wort kommen:

„Der »Schwarze Herrgott« liegt am Beginn des Zellertaler Beckens, das mit dem Frauenberg seinen Abschluss findet. Hier wie dort herrscht die reine Kalkfelsunterlage vor. Den wesentlichen Unterschied machen die mikroklimatischen Begebenheiten aus. Während der Frauenberg von der offenen, exponierten Lage und dem Winddurchzug geprägt ist, befindet sich der Schwarze Herrgott an einer steilen engen Bruchkante, welche diese Renommier-Lage nochmals vor Regen und einer zu vollen Härte des Lichteinfalls schützt. Während der Frauenberg im Licht förmlich badet, zieht der Schwarze Herrgott auch das mythische Schattenreich an. Der Schwarze Herrgott ist im Übrigen eine der ältesten und berühmtesten Weinlagen Deutschlands (urkundlich bereits im 8. Jahrhundert als Weinberg erwähnt), seit Jahrzehnten aber in Vergessenheit geraten. Vielleicht auch, weil mitten durch den Schwarzen Herrgott die Grenze zwischen Rheinhessen und der nördlichen Pfalz verläuft. Doch nach Jahren intensiver Vorarbeit soll diese grandiose Lage wieder aufleben, mit einem Wein, der nicht nur an der Grenze wächst, sondern der auch geschmacklich eine Grenzauslotung ist. Denn der Riesling aus dem Schwarzen Herrgott ist ein dem Schatten abgetrotzter Lichtwein. Die Präzision, die der Riesling hier hervorbringt, ist selbst unter den kargen Kalkfelslagen des Wonnegau einzigartig. Nichts dient oder ist Beiwerk, alles ist nur um seiner selbst wegen. Tiefgründig und tänzelnd zugleich vereint der Wein würzige Steinaromen mit lichthaft schwebender Eleganz. Die pikante Nase nach Jod und Mineralien wird von unaufdringlichen weißen Fruchtnoten wie Mirabelle und reifer Quitte umspielt. Die knackig stahlige, messerscharf ziselierte Mineralität am Gaumen unterstreicht das unaufgeregte Aromenspiel, wie es nur große Weine besitzen. Das geht über Riesling hinaus, erinnert an die großen Weine aus Meursault, und trotzdem: Das kann nur Riesling. Wein ist ein mythisches Getränk. Nicht nur uralt, sondern auch noch aufgeladen mit religiöser Bedeutung. Als Winzer arbeitet man immer an der Erde und im Himmel.“

Mit dem Jahrgang 2022 erscheinen die Großen Gewächse von Battenfeld Spanier und Kühling- Gillot nahezu simultan ein halbes Jahr später als bisher. H. O. hatte das Gefühl, dass dieser Zeitfaktor, eine etwas längere Ausbaudauer im Keller sowie mehr Flaschenreife, allen Weinen zugutekommt. In der Tat unterstreicht dies auch seinen Gesamtansatz, des entschleunigten Weingenusses, der hier über die Jahre bis in die kleinste Verästelung stringent vollzogen wurde. Der „Schwarze Herrgott“ ist ein Riesling, den wir uns in Bildern gesprochen als flüssiges Magma vorstellen. Das Bouquet tief, magisch anziehend und zart flintig sowie rauchig. Gerösteter Sesam, Ananas, ein Salzzitronen. Am Gaumen von einer subtilen Phenolik und Kernigkeit geprägt, die beeindruckt. „Der Frauenberg befindet sich auf einem Plateau, hat vom Wind eine fast polierte Kargheit, das spiegelt sich auch im Wein wider. Der Herrgott ist rau und ungeschliffen, quasi das Gegenstück zum Frauenberg. Wir haben hier einmal das polierte und das ungehobelte Meisterstück im Glas.“ so H. O. Spaniers meisterliche Charakterisierung, der die Eigenheiten seiner Lagen wie niemand anders kennt und zueinander abgrenzen mag. Es ist ein magischer Wein, dies steht fest. Zu welcher „Philosophie“ und Stilistik man sich nun mehr hingezogen fühlt, dies möchten wir jedem Weinliebhaber offenlassen. Für uns, die steht fest, sind zeigen die Weine zwei Seiten einer Medaille. Man muss sie einfach mal gegeneinander probieren, um ihre wahre Größe und das Wechselspiel nachvollziehen zu können. Und genau das macht es so ungemein interessant!

Höhepunkt wohl ab 2028 bis 2050+.

Kurz zusammengefasst:

Am Schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs

Riesling, der eine neue Dimension eröffnet!

97 Punkte – Decanter, 96 Punkte – Wine Advocate und James Suckling

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Battenfeld-Spanier
BattenfeldSpanier
Bahnhofstraße 33
67591 Hohen-Sülzen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionRheinhessen
WeingutBattenfeld-Spanier
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DRH020722
Bio-KontrollstelleDE-ÖKO-039
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Battenfeld-Spanier
BattenfeldSpanier
Bahnhofstraße 33
67591 Hohen-Sülzen
Deutschland