Jakob Schneider, Riesling „Rote Erde“ trocken (12 Flaschen) 2020

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Exklusiv bei Pinard de Picard! „Ein Riesling, der sicher viele Fans finden wird!“ – Jakob Schneider

Jakob Schneider, Riesling „Rote Erde“ trocken (12 Flaschen) 2020
„Mittlerweile hat sich Jakob Schneider mit seinem etwa 25 Hektar großen Betrieb in der absoluten Spitze der Naheregion etabliert.“ schreibt die Jury im aktuellen VINUM Weinguide 2021 über unseren Niederhäuser Winzer, der bereits 2017 als, „Deutschlands Aufsteiger des Jahres 2017“ (Gault&Millau) ausgezeichnet wurde. Das Erfolgsrezept: Bodenständigkeit und Handwerk. Klingt ganz unspektakulär, erklärt aber, warum Jakob Schneider für viele als absoluter Vorzeigebetrieb an der Nahe gilt. Hier „sitzt“ jeder Wein, zeigt sich einfach klar herkunftstypisch. Eines der „Kunststücke“ der Kollektion – und da klopfen wir uns verstohlen auch selbst auf die Schulter – ist die Cuvéetierung unseres Rieslings „Rote Erde“ (exklusiv bei Pinard de Picard!), an der wir gemeinsam mit Jakob „geschraubt“ haben. Diesmal waren die Favoriten schnell gefunden, eine längere Tüftelei gar nicht notwendig. Der Riesling „Rote Erde“ besteht aus drei Partien, von denen die markanteste aus der Niederhäuser Klamm stammt, aus einem alten und sehr steilen Weinberg, den Jakob 2015 vom Weingut Racknitz übernehmen konnte. „Die Reben müssen hier in diesem steinigen, ja skelettartigen Boden regelrecht kämpfen und tief wurzeln. Aber Dank ihres Alters haben sie den trockenen Sommer richtig gut überstanden“ schwärmt Jakob von der Parzelle. Aus der Nachbarlage der Klamm (die Böden hier roter Schiefer und Porphyr) stammt eine etwas fruchtintensivere Partie, die im Edelstahltank vergoren wurde. Abgerundet wird dieser Riesling dann mit Trauben aus dem Niederhäuser Pfaffenstein, von gut durchlüfteten und sandigen Böden. Diese letzte Parzelle ist, aufgrund der Höhenlage und der dort vergleichsweise spät ausreifenden Trauben, sowas wie das mineralische Rückgrat dieser feinen Riesling-Cuvée.

Und die ist im Jahrgang 2020 „voll und ganz auf Leichtigkeit, Finesse und Mineralität fokussiert“ wie es Jakob zusammenfasst. Es duftet hier nach Zitronenzesten, hellem Tabak und weißen Blüten. Der Riesling „Rote Erde“ zeigt Rassigkeit, animiert sofort nach Einschenken zum Trinken: leichtfüßig, bestens abgepuffert, nicht zu aggressiv, sondern verblüffend mineralisch und mit einer feinfruchtigen Stilistik (die Frucht nicht exotisch, sondern eher kühl, erfrischend zitrisch). Dazu noch ganz viel Boden und Würze – Rieslingtypizität par excellence, die durch Rasse und Leichtfüßigkeit besticht, Spannung am Gaumen beschert, dabei aber auch angenehm saftig und verspielt ist: so muss ein Gutsriesling schmecken! Dieser hier könnte allerdings schon als (weitaus hochwertigerer) Lagenwein überzeugen – wie gesagt, bei Jakob Schneider „sitzt“ eben jeder Wein. Der Riesling ist sicherlich eines der Highlights seiner starken Kollektion: Preis-Leistungs-Hit in allen Belangen!

Bester Trinkspaß ab sofort bis 2025.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Jakob Schneider - Nahe
   
Inhalt: 12 Flaschen 9 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Drehverschluss
Bestell-Nr.: DNA060220P
Alkohol: 12,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Jakob Schneider
Winzerstraße 14-15
55585 Niederhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Sparpaket! 11 + 1 Fl. gratis!

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen