Dönnhoff, Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken 2021

„Chardonnay verleiht eine festere Struktur.“ – Helmut Dönnhoff
VeganWein Logo
Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken
18,90 €

Art.-Nr.: DNA023221 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 25,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken 2021

VeganWein Logo
Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Dönnhoff, Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken 2021

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

18,90 €

Art.-Nr.: DNA023221 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 25,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Chardonnay verleiht eine festere Struktur.“ – Helmut Dönnhoff

Nur wer in den letzten zehn Jahren keinen deutschen Wein trank, dem entging der Chardonnay-Trend unter den deutschen Spitzenwinzern. Auch Helmut Dönnhoff bestätigt: „Der Anteil wächst stetig.“ Und erklärt auch einen für ihn wichtigen Vorteil: „Chardonnay verleiht eine festere Struktur.“ Genau dies zeigt sich hier exemplarisch beim so beliebten „Stückfass- Cuvée“ aus Weißburgunder und Chardonnay. Der Wein wird hier von Anfang an als Einheit behandelt, also Weißburgundertrauben mit Chardonnay zusammen im Tank vergoren und anschließend im Stückfass ausgebaut. Die Trauben stammen hier aus einer einzigen Lage, dem Roxheimer Höllenpfad. „Die Reben sind hier im besten Alter, Mitte 40 Jahre. All das ergibt nochmals einen deutlichen Qualitätssprung. Allein die reine Südlage mit ihrer Dichtpflanzung im Höllenpfad ist eine Kategorie für sich, erzeugt eine andere Struktur und Dichte in den Weinen“, schwärmt Cornelius. Ein Wein, bei dem wir uns ein wenig bedeckt halten müssen, wissend, dass es im Schnitt lediglich zwei Stückfässer pro Jahrgang gibt. Ein Wein, der in der Gastronomie ein echter Evergreen geworden ist.

Aus dem Glas duftet es nach weißem Pfeffer, Anis und Quitten. Auch der lange Ausbau auf der Hefe macht sich bemerkbar, sorgt für ein intensives und dichtes Bouquet. Mit etwas Zeit schält sich der Ausbau ab, die Frucht kommt zum Vorschein, Quitten, Birnen und Zitrusschalen. Und dann ist da die feine Würze der von roten Böden stammenden Cuvée, die am Gaumen den feinhefigen und cremigen Burgunder prägt. Wir sind hier stilistisch nahe an weißen Burgundern der Côte d’Or, wenngleich der Weißburgunder für eine feine Fruchtprägnanz und Leichtigkeit sorgt, die ihm nochmals eine stilistische Markanz erlaubt, die man so aus keiner anderen Region zum Vergleich heranziehen kann (eine Ausnahme kennen wir doch: Es ist der Savigny-lès-Beaune „Le Dessus des Gollardes“ der Guillemot-Brüder. Diese echte Burgund-Rarität ist ebenfalls eine Mischung aus Chardonnay und Pinot Blanc – Blindprobe lohnt sich!). Dönnhoffs Cuvée vom Weißburgunder und Chardonnay überzeugt durch Dichte und innere Ruhe am Gaumen, hat Struktur zum Reifen und einen großzügigen Nachhall, dem man einfach nur erliegen möchte.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis nach 2033

Kurz zusammengefasst:

Weißburgunder & Chardonnay „Stückfass”, trocken

„Chardonnay verleiht eine festere Struktur.“ – Helmut Dönnhoff

Rebsorten: Chardonnay, Pinot Blanc

Anschrift des Winzers:
Dönnhoff
Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionNahe
WeingutDönnhoff
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartWeisswein
RebsortenChardonnay, Pinot Blanc
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.DNA023221
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
Restzucker1,0 g/l
Gesamtsäure5,8 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Dönnhoff
Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland