Van Volxem, Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum) 2021

„Es gibt nicht viele Weinlagen in Deutschland, die es an Majestät mit dem ‚Kanzemer Altenberg‘ aufnehmen können.“ (Dr. Daniel Deckers)
VeganWein Logo
Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum)
97,00 €

Art.-Nr.: DMO011421M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 64,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum) 2021
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Normalflasche

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

46,00 €

Art.-Nr.: DMO011421 · Inhalt: 0,75 · 61,33 Euro/l
inkl. % MwSt. · zzgl. Versandkosten


VeganWein Logo
Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum)
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Van Volxem, Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum) 2021

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

97,00 €

Art.-Nr.: DMO011421M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 64,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Normalflasche

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

46,00 €

Art.-Nr.: DMO011421 · Inhalt: 0,75 · 61,33 Euro/l
inkl. % MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Es gibt nicht viele Weinlagen in Deutschland, die es an Majestät mit dem ‚Kanzemer Altenberg‘ aufnehmen können.“ (Dr. Daniel Deckers)

2020: 95 Punkte (PARKER)

...„Und es gibt nicht viele Rieslinge, die einem Wein ebenbürtig sind, der seinen Ursprung in jenem rotbraun- schwarz schillernden Hang am Unterlauf der Saar hat,“ so kommentiert Dr. Daniel Deckers in seinem Buch „Zur Lage des Deutschen Weins“ die Große Lage der Saar, in welcher auch Roman Niewodniczanski legendäre Rebanlagen besitzt. Bis zu 70% Hangneigung, verwitterter Devonschiefer und teils wurzelechte Reben sind die Attribute, mit denen sich der Altenberg schmücken kann. Er war auch, so Daniel Deckers, eine der wenigen Lagen, die fast unangetastet blieben, als im 19. Jahrhundert viele Lagen durch Terrassen und Stützmauern befahrbar und besser bewirtschaftbar gemacht wurden. Viele Jahrzehnte ob seiner schwierigen Bewirtschaftung nahezu in Vergessenheit geraten, erlebt jene Lage spätestens mit der Renaissance des deutschen Weins Anfang der 2000er Jahre und den Großen Gewächsen mächtigen Aufwind. Denn in jener Preiskategorie der Spitzenweine lohnt sich die intensive Bewirtschaftung der Lage wieder und die weitgehende Unversehrtheit dieses Bergs wird mit großen Rieslingen, trocken wie fruchtsüß belohnt. So hat sich die Lage in den letzten Jahren zum geheimen Liebling der Kritiker hochgearbeitet. Stephan Reinhardt, der gewissenhafte Deutschland-Verkoster für Parker, vergab für den 2015er Altenberg 97 Punkte. Eine Traumwertung! Und der Weinguide der Weinwelt setzt mit 95 Punkten ähnlich hoch an, wurde im 2016er Jahrgang von Parker sogar mit 97 Punkten eingestuft. Auch 2017 hielt der Altenberg sein Niveau, 2017 verlieh Sascha Speicher (Meininger) 96 Punkte für das Große Gewächs, im Vorjahrgang erhielt er von Reinhardt 95 Punkte.

Mit süd-südöstlicher Ausrichtung, direkt an der Saar gelegen, reifen die Trauben hier stets vollreif aus. Die von verwittertem Rotliegenden durchzogenen Schieferböden sind Basis für die alten Rieslingreben. Der Altenberg vereint Kraft und Mineralität. Ein beeindruckender Riesling. Allein die Nase des satt goldenen Rieslings erzählt viele alte Geschichten seines vorzüglichen Terroirs.

Der Jahrgang 2021 wirkt nahezu aristokratisch in seinem Selbstbewusstsein und der puren Strahlkraft. Es duftet nach Schiefer, Spontanvergärung und ein Hauch gelber Tee scheint durch eine fast schüchterne Birnen- und Zitrusfrucht. Die Frucht bleibt im Hintergrund, ist im jugendlichen Stadium im Bouquet quasi kaum existent. Erst mit Belüftung wagt sich die Frucht heraus. Das ist wunderbar pur und monolithisch. Am Gaumen deutlich seidig, dabei mit extremem Tiefgang, weitet sich das Schieferthema aus. Die Frucht wiederum im Hintergrund bei diesem Steinwein, die Säure bestens integriert. Ganz sicher ist der Altenberg wohl einer der dichtesten, ja kraftvollsten Rieslinge unter den großen Lagen Van Volxems. Zweifellos der Corton-Charlemagne von der Saar!

Das Terroir des kargen Gerölls der dramatisch steilen Schieferwand des Altenbergs und das reife, kerngesunde Lesegut des Jahres ergeben einen Riesling mit betörender Extraktsüße, die ihm einen fast verträumten, nicht enden wollenden, salzigen, aber auch cremigen Abgang verleiht. Welche Vielschichtigkeit und Rasse!

Großes Kino mit riesigem Reifepotenzial von mühelos 10-15 Jahren.

Kurz zusammengefasst:

Altenberg „Alte Reben” Riesling Großes Gewächs (Magnum)

„Es gibt nicht viele Weinlagen in Deutschland, die es an Majestät mit dem ‚Kanzemer Altenberg‘ aufnehmen können.“ (Dr. Daniel Deckers)

„Es gibt nicht viele Rieslinge, die einem Wein ebenbürtig sind, der seinen Ursprung in jenem rot-braun-schwarz schillernden Hang am Unterlauf der Saar hat,“ so kommentiert Daniel Deckers die Lage, in welcher auch Roman legendäre Rebstöcke besitzt. Bis zu 70% Hangneigung, Devonschiefer und teils wurzelechte Reben machen die Lage aus.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Van Volxem
Weingut Van Volxem
Dehenstraße 2
54459 Wiltingen/Saar
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionMosel (Saar-Ruwer)
WeingutVan Volxem
Inhalt Magnum 1,5 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DMO011421M
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Van Volxem
Weingut Van Volxem
Dehenstraße 2
54459 Wiltingen/Saar
Deutschland