Rieslingsekt Goldloch Brut Nature

„Großes Perlenkino“ – Frankfurter Allgemeine am Sonntag
Rieslingsekt Goldloch Brut Nature
35,10 € statt 39.00 €

Art.-Nr.: DNA012708 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 46,80 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Rieslingsekt Goldloch Brut Nature 2008

Rieslingsekt Goldloch Brut Nature
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Rieslingsekt Goldloch Brut Nature 2008

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Achtung: nur noch 1 Stück auf Lager

35,10 € statt 39.00 €

Art.-Nr.: DNA012708 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 46,80 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Großes Perlenkino“ – Frankfurter Allgemeine am Sonntag

Für Stephan Reinhardt gebührt die Krone der Schaumweinkunst diesem Rieslingsekt:
„Dieser Sekt blieb sogar 108 Monate auf der Hefe und brachte es in dieser Zeit zu derart großer Komplexität und Raffinesse, dass jedes Gramm zugesetzter Zucker bei der vor einem Jahr erfolgten Trennung von der zweiten Gärhefe zu viel gewesen wäre. Der Wein ist reich und intensiv genug ohne an Reinheit, Frische und Eleganz eingebüßt zu haben. Großes Perlenkino!“, so urteilt er in seiner Kolumne in der FAS.

Im August 2018 dégorgierte wurdel dieses Meisterwerk dégorgiert. Schaumweinliebhaber schielen schon lange auf den Jahrgang 2008, der für viele zu den Feinsten der letzten Jahre zählt. Der nicht zu warme Jahrgang ermöglichte ausgereifte Trauben, die eine perfekte Balance besitzen. Gerade zu prädestiniert für noblen Sekt, dessen Frucht im Hintergrund liegt und die Mineralität zum Vorschein bringen soll. Dieser vollgoldene Sekt bildet schon beim Einschenken eine feine Schaumkrone, die dann von allerfeinster Perlage vervollständigt wird. Der lange Ausbau auf der Hefe brachte einen höchst feinen Rieslingsekt hervor. Es duftet sinnlich würzig und nach Kräutern. Eine zarte Birnenfrucht schlängelt sich hindurch, Zitronenspalten tauchen auf. Am Gaumen beeindruckt uns dieses federweiche Perlagekissen. Man kann sich richtig auf die Intensität des Sekts konzentrieren, da die Bläschen derartig fein sind und eine seidige Textur hinterlassen. Sylvain Taurisson-Diel, der ein feines Händchen bei der Speisenkombination hat, empfiehlt den Goldloch-Sekt als klassischen Aperitif. Denn diese animierende Frische und Balance belebt den Gaumen und erfrischt ihn mit jedem Schluck. Dabei bleibt Platz für feines Essen, das dann bestens von der üppigeren Cuvée Mo begleitet werden kann!

Der einzige Wermutstropfen: Von diesem handwerklichen Unikat gibt es nicht mal 1.200 Flaschen! Aber jede einzelne davon ist ein Traum, ganz hervorragender Stoff!

Kurz zusammengefasst:

Rieslingsekt Goldloch Brut Nature

„Großes Perlenkino“ – Frankfurter Allgemeine am Sonntag

„Die­ser Sekt blieb so­gar 108 Mo­na­te auf der He­fe und brach­te es in die­ser Zeit zu der­art gro­ßer Kom­ple­xi­tät und Raf­fi­nes­se, dass je­des Gramm zu­ge­setz­ter Zu­cker bei der vor ei­nem Jahr er­folg­ten Tren­nung von der zwei­ten Gär­he­fe zu viel ge­we­sen wä­re. Der Wein ist reich und in­ten­siv ge­nug oh­ne an Rein­heit, Fri­sche und Ele­ganz ein­ge­büßt zu ha­ben. Gro­ßes Per­len­ki­no!“ so urteilt Stephan Reinhardt in seiner Kolumne in der FAS.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Diel
Schlossgut Diel KG
Burg Layen 16-17
55452 Rümmelsheim
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionNahe
WeingutDiel
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartSekt + Champagner
RebsortenRiesling
Verschlussnicht spezifiziert
Bestell-Nr.DNA012708
Alkoholgehalt12,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Diel
Schlossgut Diel KG
Burg Layen 16-17
55452 Rümmelsheim
Deutschland