Spätburgunder „Réserve” trocken

Ein großer Pinot Noir vom Newcomer des Jahres!
Spätburgunder „Réserve” trocken
18,00 €

Art.-Nr.: DPF070816 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 24,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Spätburgunder „Réserve” trocken 2016

Spätburgunder „Réserve” trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Spätburgunder „Réserve” trocken 2016

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

18,00 €

Art.-Nr.: DPF070816 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 24,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein großer Pinot Noir vom Newcomer des Jahres!

Johannes Jülg ist längst angekommen im Olymp deutscher Burgundererzeuger. Letztes Jahr erst vom Falstaff als „Newcomer des Jahres“ gekürt, können wir uns aktuell schon gar nicht mehr vorstellen, wie die Weinwelt ohne die Pfälzer Burgunder aus dem Hause Jülg aussähe. Wir wollen nicht mehr verzichten auf die vielleicht preis‚wertesten‘ Burgunder Deutschlands!

Mit der Réserve-Version des 2016er Spätburgunders ist Johannes wieder ein Paradestück der Rebsorte gelungen. Man spürt einfach die Affinität zum Nachbarn Frankreich und auch die Erfahrung des Winzers (Johannes sammelte unter anderem Eindrücke bei der renommierten Domaine Clos des Lambrays, Keller und Emrich-Schönleber). Dieser dunkelbeerige Spätburgunder verbrachte 18 Monate im Barrique und duftet rotfruchtig nach Waldbeeren. Das ist hocharomatisch konzentriert, aber überhaupt nicht süßlich eingekocht, ein bravourös gelöster Balanceakt. Die Beerenfrüchte kämpfen hier um Aufmerksamkeit, sind so verdichtet und präsent. Hinzu kommen etwas Rosenblätter und Veilchen. Eine geniale Wohltat, die da aus dem Glas duftet. Am Gaumen rollt der Spätburgunder dann mit satter Brombeerfrucht entlang. Die Tannine sind strukturierend, aber sehr fein geschliffen. Man spürt deutlich, der Wein hat beste Anlagen zur weiteren Reifung. Und so profitiert er aktuell auch von der Luft, blüht mit Sauerstoffkontakt immer mehr auf und entfaltet stets neue Facetten. Das ist ungemein dicht am Gaumen, aber nicht schwer. Diese Eigenschaft des Spätburgunders, Kraft und Feinheit gleichermaßen zu vereinen, ist einfach einzigartig.

Zu genießen wegen des noch präsenten, aber feinkörnigen Tannins ab sofort (gewinnt enorm mit Luft), Höhepunkt 2019 bis 2026+

Kurz zusammengefasst:

Spätburgunder „Réserve” trocken

Ein großer Pinot Noir vom Newcomer des Jahres!

Mit der Réserve-Version des 2016er Spätburgunders ist Johannes wieder ein Paradestück der Rebsorte gelungen. Man spürt einfach die Affinität zum Nachbarn Frankreich und auch die Erfahrung von Johannes.

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutJülg
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenPinot Noir
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DPF070816
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
Restzucker0,1 g/l
Gesamtsäure5,6 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland