Sgarzon, rosso

Kühl, präzise, pur und komplex präsentiert sich Foradoris Teroldego „Sgarzon“
BioWein Logo
Sgarzon, rosso
25,49 €

Art.-Nr.: ITS010519 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,99 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Sgarzon, rosso 2019

BioWein Logo
Sgarzon, rosso
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Sgarzon, rosso 2019

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

25,49 €

Art.-Nr.: ITS010519 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,99 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Kühl, präzise, pur und komplex präsentiert sich Foradoris Teroldego „Sgarzon“

Mit dem 2019er-Jahrgang feiert der „Sgarzon“ im Weingut Foradori sein Zehnjähriges. Schon lange hatten Elisabetta Foradori Weine aus Amphoren fasziniert; denn sie suchte ein Ausbaugefäß, das zwar atmen, also Luftaustausch bieten, aber keinen Geschmack abgeben sollte. Doch es hat lange gedauert, bis für sie alle Voraussetzungen stimmten, um diesen neuen Weg einzuschlagen. Ihr war bald klar, dass die Biodynamie eine entscheidende Rolle dabei spielen würde. Erst mussten die Rebflächen lange genug auf diese Wirtschaftsweise umgestellt sein und sie sozusagen verinnerlicht haben, um Trauben zu erzeugen, die den Wein so stabil machen, dass er im Amphorenausbau ganz ohne Schwefel auskommt. So ist der „Sgarzon“ in den ersten Jahren bis 2012 erst in Ton, zum Schluss dann allerdings noch im Holz ausgebaut worden. Doch seit 2012 ist der „Sgarzon“ ein reiner Amphorenwein, der auch etwa seit dieser Zeit von Elisabettas Sohn Emilio Zierock-Foradori ausgebaut wird. Bei den Amphoren handelt es sich um 420 Liter fassende spanische Tinajas – Kelleramphoren aus der Ortschaft Villarrobledo (Provinz Albacete), die im Gegensatz zu georgischen Quevris so stark gebrannt sind, dass man sie innen nicht mehr mit Bienenwachs versiegeln muss. In diesen Gefäßen wird der Teroldego aus der Lage Sgarzon mit Stielen und Stängeln ausgebaut. Sgarzon (der Name bedeutet im örtlichen Dialekt so viel wie „Austrieb“ oder „Ranke“) ist eine recht kühle, von alluvialem Schwemmland mit viel Sand geprägte, 2,5 Hektar große Lage im Campo Rotaliano im Mezzolombardo.

2019 ist nun ein vergleichsweise heller, kühler und geradezu wild anmutender Wein entstanden, der mit einem animierenden, floralen, kräutrig frischen Duft begeistert. Violette Blüten sind hier ebenso zu finden wie blonder Tabak, Wildkräuter und Unterholz, Holunderbeeren und Schlehen, aber auch Sauerkirschen, Berberitzen und schließlich Minze. Am Gaumen zeigt sich der „Sgarzon“ gewohnt frisch und klar, pur und präzise mit einer unnachahmlichen Textur vom Tinaja-Ausbau, die tatsächlich an die Oberfläche von gebranntem Ton erinnert. Der Teroldego wird von großer Vitalität, prickelnder Mineralität und sprühender Lebensfreude getragen. Die Frucht ist dunkel und doch knackig frisch, der Wein leicht herb und auf den Punkt reif. Als i-Tüpfelchen verbindet sich ein Hauch süßer Hefe mit der herben Frucht. Wie wunderbar!

Der „Sgarzon“ ist jetzt zu genießen, wenn man ihm Zeit in der Karaffe gönnt. Ideal ist ein Trinkfenster von 2024 bis ca. 2035.

Kurz zusammengefasst:

Sgarzon, rosso

Kühl, präzise, pur und komplex präsentiert sich Foradoris Teroldego „Sgarzon“

Familie Foradori gehören zu den sehr erfahrenen Nutzern von Kelleramphoren. Bereits seit 2009 wird der Teroldego aus der kühlen Einzellage Sgarzon in spanische Tinajas gefüllt und hat sich zu einem Charakterwein voller Präzision, Frische, Spannung und feinster Textur entwickelt – ungebunden und elegant zugleich.

Rebsorten: Teroldego

Anschrift des Winzers:
Foradori
Azienda Agricola Foradori
Via Damiano Chiesa 1
38017 Mezzolombardo (TN)
Italien

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandItalien
RegionTrentino-Südtirol
WeingutForadori
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenTeroldego
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.ITS010519
Bio-KontrollstelleIT-BIO-006
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Foradori
Azienda Agricola Foradori
Via Damiano Chiesa 1
38017 Mezzolombardo (TN)
Italien