Saint Cosme, Gigondas rouge 2018

15,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

„Umwerfend schön“ (Jeb Dunnuck)

Saint Cosme, Gigondas rouge 2018
Ein mächtiger, hinreißend gelungener Gigondas von geradezu epischer Statur!

Bis 94 Punkte von Jeb Dunnuck: „Der 2018er Gigondas … das ist ein umwerfend schöner Wein, den sich meine Leser schnappen sollten!“

Bis 94 Parker-Punkte!

Der Kritiker Joe Czerwinski (Robert Parker Wine Advocate) kommentiert: „… der 2018-er Gigondas sieht sehr vielversprechend aus. Im Duft Asphalt, schwarze Kirschen und Tapenade, am Gaumen fast schmerzhaft intensiv, mit reichlich Gewicht, großer Fülle und einem langen, samtigen Abgang.“

Louis Barruol empfindet den (anfänglich recht verregneten, dann doch ziemlich heißen) 2018-er als durchaus von der Subtilität und Geschmeidigkeit kühlerer Jahrgänge geprägt („eine köstlich feminine Version des Saint Cosme“). Jahrgänge, in denen häufig der „Burgunder-Stil“ von Saint Cosme zutage tritt, „der an den Pinot Fin und seine Aromen von kleinen roten Beeren, Unterholz und Veilchen erinnert. Wobei seine Salzigkeit die Rolle eines Geschmacksverstärkers spielt, die Frische einen harmonischen Gesamteindruck betont, voller Charme und Tiefe“ – das immer wieder zu recht hinterfragte Phänomen der „Übersetzung“ eines Terroirs in einen Jahrgang. Seiner Meinung sind Präzision und (Un-)Veränderlichkeit dieser „Übersetzung“ umso deutlicher, je hervorragender die Qualität des Terroirs. Was er mit seinen Weinen Jahr für Jahr aufs Schlüssigste beweisen kann! Die klassische GSM(+S)-Cuvée (diesmal 70 % Grenache, 14 % Syrah und 15 % Mourvèdre sowie 1 % Cinsault), als Ganztraube inklusive Rappen und natürlich spontan vergoren, wurde in klassischen, zum Teil neuen Barriques und im Betontank ausgebaut. Der von Jeb Dunnuck so plakativ als „drop-dead gorgeous“ apostrophierte Wein ist das dann auch genau so, werte Kunden: einfach umwerfend schön! Im Duft rote und schwarze Beeren (Himbeere, Cassis und Brombeere), von einer zarten Toast- bis Röstnote zart gerahmt. Dann in dichter Folge üppige Veilchennoten, Süßholz, wieder Beeren (Holunder vorneweg, dann aromatische Walderdbeeren) und ätherisch-balsamische Noten (Minze und Eukalyptus). Am Gaumen dann dunkle Kirschfrucht (mit leisem Marzipan-Einschlag) en masse, wieder Cassis, trockenes pfeffrig-würziges Unterholz und Berge von dichtem, samtigen Tannin, durch die sich eine feine Säure Bahn bricht, die dem Wein trotz der enorm üppigen Umgebung (von Fliederbeermus über Fleisch bis Honignoten und Kirschkompott ist alles dabei) bis in den enorm langen Nachhall hinein, eine fast mineralisch vibrierende, leicht salzige Frische verleiht.

Wir sind, wie so oft schon, von diesem Gigondas restlos begeistert! Wozu ins benachbarte Châteauneuf-du-Pape schweifen, wenn das „umwerfend Schöne“ – Finesse, Kraft, Komplexität und Balance – doch so nahe liegt? Wir haben uns entschieden, wir bleiben hier, denn das ist einfach immens!

Schon jetzt (entsprechend belüftet) ein großes Vergnügen. Noch besser: Gelassenheit zeigen und erst in den nächsten zwei bis fünf Jahren öffnen. Bis 2035+.
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Château Saint Cosme - Gigondas
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Grenache, Mourvèdre, Syrah, Cinsaut
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FRS070518
Bio-Kontrollstelle: FR-BIO-01
Alkohol: 15,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
34,50 €
(entspricht 46,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen