Bouissière, „La Font de Tonin” Gigondas, rouge 2020

Ein Ausnahmewein – und einfach perfekt abgestimmt!
„La Font de Tonin” Gigondas, rouge
35,00 €

Art.-Nr.: FRS150320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 46,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

15,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„La Font de Tonin” Gigondas, rouge 2020

„La Font de Tonin” Gigondas, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Bouissière, „La Font de Tonin” Gigondas, rouge 2020

15,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

35,00 €

Art.-Nr.: FRS150320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 46,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein Ausnahmewein – und einfach perfekt abgestimmt!

Mitunter wird dieser Wein auch als Cuvée geführt, doch der Anteil des Mourvèdre schwankt beachtlich. Meistens ist es ein Verhältnis von 80:20, doch in den letzten Jahrgängen sind die Faravels noch weiter zurückgegangen. Der Grund ist einfach, auch wenn die beiden Winzer-Brüder immer noch von ihrer „grande cuvée“ sprechen, die den bergigen Charakter des Gigondas ideal repräsentiere. Es sind die im Schnitt 70 Jahre alten Rebstöcke, die „vieilles vignes“, die auf den kalkigen Böden zwischen 300 und 500 Metern für diesen einzigartigen Ausdruck sorgen. Die Fass-Lagerung, die ein Jahr dauert, wird von den Brüdern präzise angegeben: Zwei Erstbelegungen im neuen Holz aus der Tonnellerie Rousseau, fünf Fässer werden zum dritten Male befüllt, dazu kommt eine Fünft-Befüllung und zwei Fässer in siebenter Verwendung. Das hier auch neues Holz im Einsatz ist, was sonst nicht zur Philosophie der Domaine La Bouïssière gehört, erklärt man mit dem Willen, „mürbe Tannine mit Kraft, Reinheit und Frische verbinden zu wollen“. Diese Rechnung, so mahnen die Faravels, gehe beim „La Font de Tonin“ aber erst mit der Zeit auf: „Sein Vermögen im Lauf der Jahre zuzulegen ist bemerkenswert“!

Dieser – in seiner Jugend betrachtete – Gigondas von 2020 wirkt vor allem beim ersten Beschnuppern frisch und säuregeladen: Weichseln und eine an Himbeeren und Kornellkirschen erinnernde Fruchtigkeit treffen in diesem Duftbild auf erdigere Töne. Bisweilen scheint sich unter die Eindrücke in Rot auch eine Rote Beete verirrt zu haben. Die fühlt sich dort auch sichtlich wohl, denn auch am Gaumen bringt dunkle Erdigkeit den Grundton ein, den das wirklich gut gestimmte Gerbstoff-Orchester des Fassblends noch verstärkt. Da braucht es einen kräftigen Gegenspieler und er liegt in Form einer Beerenmelange vor. Vor allem im Finale denkt man an Heidelbeere, den Auftakt macht die herbe Cranberry, die weichere, schokoladige Nuance am mittleren Gaumen würde man wohl eher im Reiche der Brombeere verorten. Doch viel wichtiger: Dieser Wein sollte nie zu warm getrunken werden, das ideale kühle Milieu bekommt diesem Bergbewohner bestens!

Ab 2023 bis 2044.

Kurz zusammengefasst:

„La Font de Tonin” Gigondas, rouge

Ein Ausnahmewein – und einfach perfekt abgestimmt!

Dass es ein besonderer Wein ist, zeigt schon die Abweichung vom Dogma des gebrauchten Fasses bei der Domaine La Bouïssière. Mit den beiden neuen „pièces“ allerdings wird die Kraft des ebenso kühlen wie tiefgründigen „La Font de Tonin“ noch unterstrichen. Im Jahrgang 2020 wurde daraus ein echtes Musterbild an (nahezu) reinem Grenache.

Rebsorten: Grenache, Mourvèdre

Anschrift des Winzers:
Bouissière
DOMAINE LA BOUISSIERE


Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutBouissière
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartRotwein
RebsortenGrenache, Mourvèdre
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS150320
Alkoholgehalt15,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Bouissière
DOMAINE LA BOUISSIERE


Frankreich