Guillemot, Savigny-lès-Beaune, 1er Cru „Aux Jarrons”, rouge (Magnum) 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Les Jarrons: Tänzelnd und finessenreich

Guillemot, Savigny-lès-Beaune, 1er Cru „Aux Jarrons”, rouge (Magnum) 2018
16.5++/20 Punkte (Jancis Robinson)

Beim 1er Cru „Les Jarrons“ handelt es sich um eine hochinteressante Lage aus Savigny-les-Beaune, die alle Lügen straft, die Savigny-les-Beaune nicht als nobles Terroir anerkennen möchten. Dieser 1er Cru im östlichen Teil der Gemeinde grenzt direkt an Guillemots „Narbantons“ an. Und doch schmeckt er ganz anders, deutlich hellfruchtiger und zarter als sein Nachbar. Der Cru wird abgegrenzt vom ebenso bekannten 1er Cru „Marconnets“, der durch die Domaine Simon Bize hohes Ansehen genießt und ist vielen Burgunder-Connaisseuren unter der Bezeichnung „La Dominode“ bekannt, die Bruno Clair aus einem Teil der Lage mit sehr alten Reben füllt. Hierbei handelt es sich sicherlich um eine der bekanntesten Crus Savigny-les-Beaunes.

Himbeeren, Erdbeeren und Kirschkerne zeichnen hier eine ganz feine Nase. Es duftet fast nach süßen roten Früchten aus dem Glas. Das ist tatsächlich der Gegenentwurf vom dunklen und würzigen „Narbantons“ und doch befinden wir uns nur einen Steinwurf entfernt von dessen Rebzeilen. Am Gaumen da kreist der Cru mit einer zugänglichen roten Frucht und zartfleischigem Körper. Die Tannine sind seidig und feinkörnig. Rotkirschige Frucht und reife Pflaumen prägen das Aromenbild. Das ist vielleicht der feinste 1er Cru aus dem Hause Guillemot, der ganz typisch die Leichtigkeit der Côte de Beaune präsentiert. Wie bei allen Weinen der Domaine verdeckt kein neues Holz den Wein. Philippe und Vincent Guillemot, beide Brüder im Alter von rund 30 Jahren, zählen zu einer top ausgebildeten und hochmotivierten Generation junger Winzer, die mit internationaler Erfahrung und Weitsicht zurück zu den Wurzeln ihrer Heimatregion kehrt und diese bewusst bewahrt und behutsam entwickelt. Aber eben fernab von Ignoranz und stumpfem nichthinterfragendem Traditionalismus.

Die Weine sind klassisch vinifiziert. Das bedeutet: Vincent entrappt den Großteil der Trauben im Keller, vergärt thermoreguliert, sodass die kühle und zarte Pinot-Noir-Frucht erhalten bleibt. Zudem baut er den Wein nach rund 20 Tagen Maischegärung im gebrauchten Fass aus. Nur ein winziger Anteil neuer Fässer gesellt sich jährlich hinzu. Das erklärt auch die zarte und präsente Frucht in den frisch gefüllten Weinen. Am Gaumen wirkt dieser Savigny-les-Beaune zwar ungemein zart, ohne jedoch ein ‚verweichlichtes‘ Tannin zu besitzen. Bereits in den 1990er Jahren haben die Guillemots übrigens den Einsatz von Herbiziden im Weinberg eingestellt. Und wir meinen, all diese kleinen Stellschrauben zeichnen verantwortlich für diese wunderbaren Weine.

Zu genießen ab Herbst 2020, Höhepunkt wohl 2022 bis 2040.
Land: Frankreich
Region: Burgund
Weingut: ​Domaine Pierre Guillemot - Savigny-les-Beaune
   
Inhalt: Magnum 1,5 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FBU260618M
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: ​Domaine Pierre Guillemot
Rue Boulanger et Vallée, 11, place Founi
21420 Savigny-les-Beaune
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
71,00 €
(entspricht 47,33 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen