Thillardon, „Coup Double” Vin de France, rouge 2020

Vin de France, der eigentlich ein Chénas Cru ist!
BioWein Logo

FR-BIO-15

Coup de Cœur Logo
„Coup Double” Vin de France, rouge
23,00 €

Art.-Nr.: FBJ051120 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 30,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Coup Double” Vin de France, rouge 2020

BioWein Logo

FR-BIO-15

Coup de Cœur Logo
„Coup Double” Vin de France, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Thillardon, „Coup Double” Vin de France, rouge 2020

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

23,00 €

Art.-Nr.: FBJ051120 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 30,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Vin de France, der eigentlich ein Chénas Cru ist!

Der „Coup Double“ von Paul-Henri und Charles Thillardon sieht aus wie ein fescher Naturwein und hat einen einfachen und nachvollziehbaren Namen, den man sich gut merken kann. Stimmt auch alles, es steckt aber etwas mehr dahinter; denn der „Coup Double“ hat eine ganz besondere Vorgeschichte: Im Jahr 2018 sind beide Thillardons, Paul-Henri und Charles, Väter je eines Zwillingspaares geworden. Das ist ausgesprochen ungewöhnlich, und es dürfte in der Weinwelt wohl auch einzigartig sein. Die beiden Väter haben den Wein „Coup Double“ genannt und auf dem Rückenetikett die Initialen der Namen ihrer Kinder verewigt: S.T.L.V.

Der „Coup Double“ stammt im Wesentlichen aus dem Terroir von Les Boccards, einer der schönsten Parzellen des Gutes, die sehr steil ist und mit Pferden bearbeitet wird. Die Reben befinden sich auf dem nach Südwesten ausgerichteten Plateau, welches das Château des Boccards umgibt – daher auch der Name. Sie werden seit 1990 biologisch gepflegt, also schon zu einer Zeit, in der die beiden Thillardons noch gar nicht ans Weinmachen dachten. Der Granit- und Quarz-Boden wird hier wie auch in vielen anderen geeigneten Parzellen mit dem Pferd gepflügt, die Lese erfolgt selbstverständlich von Hand. Der Wein wird im Keller ganz ähnlich wie die anderen Weine des Hauses erzeugt. Die Gamay-Trauben werden entrappt und heruntergekühlt. Ein Teil der Trauben wird einer macération carbonique, also einer Kohlensäuremaischegärung, unterzogen, wie es im Beaujolais üblich ist. Danach wird der andere, traditionell entrappte und schon teilvergorene Anteil hinzugegeben. Die Gärkohlensäure verdrängt dann den Sauerstoff im Most. Diese Methode führt nicht zuletzt zum typisch seidigen Tannin der Beaujolais. Die Mazeration dauert etwa zwölf Tage. Beim anschließenden Pressen wird eine neue, die moderne Vaslin-Vertikalpresse verwendet, die bei den Thillardons für noch feinere Ergebnisse sorgt. In Fall des „Coup Double“ haben sie den Gamay zu 40% für zehn Monate im Fass ausgebaut und ohne Filtration oder Schönung, aber auch ohne weitere Schwefelung – vinifié sans intrants, wie es auf dem Etikett heißt – abgefüllt.

War der „Coup Double“ in den letzten beiden Jahren immer deutlich dunkler als die Chénas-Weine und farblich eher auf der „Moulin“-Seite, wirkt er diesmal heller und etwas transparenter. Aromatisch gesehen ist dieser Vin de France aber tatsächlich ein Wein, der das Beste aus beiden Appellationen nimmt und es zu einem fruchtigen und duftigen Wein verbindet, der nach zerstoßenen dunklen Himbeeren und Walderdbeeren, nach getrockneten violetten Blüten, Süßholz und einem süßen Hauch von Hefe duftet, wie man ihn häufig bei ungeschwefelten Weinen findet, und der in Verbindung mit ein wenig Sauerkirsche durchaus an belgische Kriek-Biere erinnert. Am Gaumen ist der Wein seidig, saftig und beerig. Auch hier erinnert die Hefe-Kirsch-Komponente ein wenig an Sauerbiere mit Kirsche, was den frischen Charakter des Weines noch verstärkt, zumal der rosa Granit im Boden für eine ganz eigene mineralische Spannung gesorgt hat, während der Quarz im Boden eine rauchige Note beigesteuert hat. Der „Coup Double“ ist ein Herzenswein, der tatsächlich zwei Charaktere zusammenbringt und daraus etwas ganz Eigenes entstehen lässt.

Der „Coup Double“ ist jetzt und sicher bis 2027 mit großem Genuss zu trinken. Er profitiert von einer vorherigen Belüftung.

Kurz zusammengefasst:

„Coup Double” Vin de France, rouge

Vin de France, der eigentlich ein Chénas Cru ist!

„Coup Double“ – ein neuer Wein im Programm der Brüder Thillardon. Er heißt so, weil die Brüder im gleichen Jahr Väter von Zwillingspaaren geworden sind, was nicht nur in der Weinqelt ziemlich einmalig sein dürfte! Der „Coup Double“ stammt aus der Lage Les Boccards und erinnert ein wenig an das benachbarte Moulin-à-Vent in seiner vergleichsweise dunklen Aromatik.

Rebsorten: Gamay

Anschrift des Winzers:
Thillardon
Domaine Thillardon
Les Brureaux
69840 Chenas
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBeaujolais
WeingutThillardon
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGamay
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FBJ051120
Bio-KontrollstelleFR-BIO-15
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Thillardon
Domaine Thillardon
Les Brureaux
69840 Chenas
Frankreich