Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs (Magnum)

Pinot Noir „KB“ (ehemals „Kammerberg“) – ein neuer 8000er!
Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs  (Magnum)
165,00 €

Art.-Nr.: DPF010316M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 110,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs (Magnum) 2016

Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs  (Magnum)
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs (Magnum) 2016

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Reservierbar, wieder lieferbar Anfang November!

165,00 €

Art.-Nr.: DPF010316M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 110,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Pinot Noir „KB“ (ehemals „Kammerberg“) – ein neuer 8000er!

96 Punkte – Suckling
95 Parker-Punkte: „It's full-bodied yet pure and vibrantly fresh and stylistically the wine where Germany kisses the grands crus of Burgundy.“ -
Stephan Reinhardt, The Wine Advocate

Der „Kammerberg“ befindet sich bereits auf französischem Territorium und neigt sich nach Süden und zeigt direkt auf das idyllische Wissembourg. Die ältesten Reben wurden hier 1967 gepflanzt und stehen auf Kalksteinverwitterungsböden mit Lehm und Ton auf einer Kalksteinunterlage. Seine Bezeichnung rührt daher, dass sich schon die Mönche des Benediktinerklosters in Wissembourg an den Weinen aus genau diesem Weinberg erfreuten und ihn in ihren Klosterkammern einlagerten. Friedrich, der „alte Fritz“ Becker erkannte das Potenzial dieser Lage 1965 und erwarb das Stück in einer Zeit, als hier kaum ein Winzer Wein pflanzen wollte. Zu verlockend waren damals die mit Maschinen leicht zu bewirtschaftenden Flachlagen unweit dieses magischen Terroirs. Heute zählen die Weine aus dem Kammerberg nicht nur zur deutschen Spitze, sondern können sich, gerade in stilistischer Hinsicht (denn was läge näher?), mühelos mit den Premier Crus und Grand Crus aus dem Burgund messen.

Beckers Ex-„Kammerberg“, momentan „KB“ – die Verwendung der offiziellen (!), eingeführten (!) und traditionsreichen (!) Katasternamen für Lagen auf französischem Staatsgebiet wurde von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz, der offensichtlich sämtliche Amtsschimmel durchgegangen sind, unter Strafandrohung verboten – wuchert nur so mit seinen Kirsch- und Beerenpfunden (bis hin zur Walderdbeere), ist dabei unglaublich dicht. Lage um Lage an reifen Schwarz- und Süßkirschen, Brombeeren, Holunderbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren schieben sich in den Vordergrund, werden von balsamischen Kräuter- und Gewürznoten abgelöst, um dann erneut die Position zu wechseln, während der Eindruck von Reife, von Fruchtsüße zumindest im Duft zunimmt. Am Gaumen dann lange nicht so überbordend, dafür umso konzentrierter und wuchtiger, die Mundfülle ist dabei enorm. Das gilt auch für die mächtigen Tannine, die im ersten Moment alles wie in schwarzen Samt zu hüllen scheinen, dabei aber keine Kontur verschleiern. Bemerkenswert auch die Frische, die sich in jedem Moment mitteilt. Wunderbarer Säurebogen, der die Frucht „vorantreibt“, sie geradezu energetisiert. Der Nachhall sehr lang, alle Komponenten in perfekter Balance, bemerkenswert die Eleganz und Finesse bei all der durchaus vorhandenen Dichte und Intensität. Der „KB“ erscheint, wie mittlerweile alle Großen Gewächse des Weinguts, erst vier Jahre nach der Ernte – eine Zeit, die von den „Langstreckenläufern“ Friedrich Beckers benötigt wird, um sich in einer ersten Genussphase zu präsentieren, da es sich hierbei um Pinot Noirs handelt, die entsprechend monumental gedacht vinifiziert wurde, also enormes Entwicklungs- und Reifepotenzial besitzen. Das gilt in besonderem Maße auch für den „KB“, der schlicht sensationell gelungen ist!

Wer kann, sollte den Wein jetzt unbedingt probieren, ansonsten ab etwa 2024 bis 2046+

Kurz zusammengefasst:

Pinot Noir „KB” Kammerberg Großes Gewächs (Magnum)

Pinot Noir „KB“ (ehemals „Kammerberg“) – ein neuer 8000er!

Beckers Ex-„Kammerberg“, momentan „KB“, wuchert nur so mit seinen Kirsch- und Beerenpfunden, ist dabei unglaublich dicht, fast wuchtig, am Gaumen dann lange nicht so überbordend, dafür umso konzentrierter. Im Nachhall sehr lang, alle Komponenten in perfekter Balance, sensationell die Eleganz und Finesse!

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutFriedrich Becker
Inhalt Magnum 1,5 l
WeinartRotwein
RebsortenPinot Noir
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DPF010316M
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland