Holger Koch, Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard) 2020

Exklusiv bei Pinard de Picard! Fass Nr. 12: Darf‘s ein bisschen mehr sein?
VeganWein Logo
Coup de Cœur Logo
Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard)
39,95 €

Art.-Nr.: DBA011220 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 53,27 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard) 2020

VeganWein Logo
Coup de Cœur Logo
Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard)
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Holger Koch, Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard) 2020

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

39,95 €

Art.-Nr.: DBA011220 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 53,27 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Exklusiv bei Pinard de Picard! Fass Nr. 12: Darf‘s ein bisschen mehr sein?

Hommage und singuläre Selektion – exklusiv bei Pinard de Picard!

Wir erinnern uns an die Worte eines französischen Liebhabers und großen Connaisseurs der Weine Burgunds. Über den idealen Burgunder philosophierend, dabei die unterschiedlichen Appellationen und Lagen abwägend, was zu hitzig und leidenschaftlich geführten Diskussionen führte, nahm er uns zur Seite und sagte: „Wisst ihr was? Ich weiß jetzt, was mein Traumwein wäre. Ich würde einmal gerne J. F. Mugniers Musigny probieren aber nicht so vinifiziert wie üblich, sondern mit Rappeneinsatz. Das wäre mein Traumwein.“ In etwa so entstand auch die Idee zu unserer mittlerweile etablierten und exklusiven Spitzencuvée Holger Kochs, dem Pinot Noir*** „Fass 12“. Anders als Holgers atemberaubend schöner „klassischer“ Pinot Noir ***, den mit seiner betörenden, feinfruchtigen Eleganz die geradezu „urtypische“ Handschrift des Meisters ziert, erweitert dieses Cuvée den Koch’schen Pinot-Kosmos um eine neue, faszinierende Facette. Würzigkeit, Intensität und Struktur sind die Stichworte. Dahinter verbirgt sich der von manch Burgundliebhaber geäußerte Wunsch Holgers Weinen etwas mehr Fleisch und Körper zu verleihen. „Es ist das bewusst herzhaftere Fass der Dreistern-Selektion mit präsenterem Rappenanteil.“ Zurückzuführen ist die Cuvée auf unseren Weingutsbesuch im Herbst 2017. Zwei Fässer hatten es uns dabei besonders angetan: Fass „26“ und Fass „50“ (komplett rappenvergoren). Nun ja, „angetan“ ist so gar nicht das passende Wort. Wir waren absolut begeistert bzw. vollkommen „platt“. Zumal man sich nicht hätte entscheiden können, welches Fass, welcher Charakter der interessantere wäre. Mit Holger überlegten wir dann, wie und was mit diesen Schätzen zu machen sei. Besser getrennt abfüllen, um die beiden distinkten Charaktere zu erhalten? Oder lieber doch cuvéetieren, aus beiden Fässern eine Cuvée zu machen, die Vorzüge beider Weine vereinen, weil das (sicherlich komplexe) Ganze mehr ist, als die Summe seiner Einzelteile? Weil es dann die Essenz des Traumjahrgangs 2016 auszudrücken vermag? Wir haben uns für letzteres entschieden, und so entstand ein Weinunikat, das uns förmlich aus den Händen gerissen wurde! Diese Cuvée war schlicht sensationell, und sehr bald war es eine beschlossene Sache, dass so Wein, auf den Sie, werte Kunden so einhellig begeistert reagiert haben, eine Fortsetzung erfahren muss.

Im Jahrgang 2020 zeigt sich das „Fass 12“ fleischiger und dunkler als der Pinot Noir***. Die Frucht verändert sich von Herzkirsche zu Schwarzkirschen, gewinnt an Gewürzen noch Nelken und zitrisch-würzigen Belem-Pfeffer. Im kleinen Holzgärbottich vergoren, ausgebaut im neuen Stockinger-Fass, zeigt sich der Pinot Noir hier erdiger und muskulöser. Die Frucht ist weiterhin enorm vielschichtig, verweilt aber mehr un dunklen als roten Früchten. Ein Hauch Walderdbeeren gesellt sich zu Hagebutte, Herzkirsche und Schlehe hinzu. Die Tannine sind wunderbar präsent, verleihen dem „Fass 12“ eine vorzügliche Straffheit und einen extrem inspirierenden grip. Die traumhafte Würze des Pinots, die Summe aus Frucht, Gerbstoffen und Säure, ist hier Mittelpunkt und Epizentrum des Weins. Trotz seiner Dichte und des Drucks, den er am Gaumen entfesselt, bewegen wir uns immer in dem brillant abgesteckten Bahnen von Holger Kochs Stilistik!

Und wie schon in der Vergangenheit widmen wir diesen Pinot dem Andenken unseres Freundes Tino, der die Weine von Holger über alles geliebt und den seinerzeit den Anstoß für die Selektion gegeben hat. Danke!

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2024 bis nach 2032.

Kurz zusammengefasst:

Pinot Noir *** „Fass 12” (Edition Pinard de Picard)

Exklusiv bei Pinard de Picard! Fass Nr. 12: Darf‘s ein bisschen mehr sein?

Unsere exklusive Selektion vom Pinot Noir ***, das „Fass 12“, erweitert den Koch’schen Pinot-Kosmos um eine neue, faszinierende Facette. Es ist das Fass mit etwas höherem Rapnenanteil und ausgeprägter Würzigkeit. Das Ergebnis: Ein Quantum mehr von allem: Fleisch, Würze, Komplexität und Reifepotenzial.

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Holger Koch
Weingut Holger Koch
Mannwerk 3
79235 Vogtsburg-Bickensohl
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionBaden
WeingutHolger Koch
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartRotwein
RebsortenPinot Noir
Verschlussnicht spezifiziert
Bestell-Nr.DBA011220
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
Restzucker2,6 g/l
Gesamtsäure6,2 g/l
Schwefelige Säurefrei: 33 mg/l
gesamt: 77 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Holger Koch
Weingut Holger Koch
Mannwerk 3
79235 Vogtsburg-Bickensohl
Deutschland