Fürst, Bürgstadter Spätburgunder 2018

Traumhafter Ortswein, der das Buntsandstein-Terroir widerspiegelt
Bürgstadter Spätburgunder
19,50 €

Art.-Nr.: DFR010718 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 26,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Bürgstadter Spätburgunder 2018

Bürgstadter Spätburgunder
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Fürst, Bürgstadter Spätburgunder 2018

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

19,50 €

Art.-Nr.: DFR010718 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 26,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Traumhafter Ortswein, der das Buntsandstein-Terroir widerspiegelt

Der Bürgstadter Spätburgunder von Paul und Sebastian Fürst ist einer unserer absoluten Favoriten der Kollektion. Er spiegelt exzellent das einzigartige Buntsandstein-Terroir seiner Lagen wider. Im Prinzip handelt es sich hierbei gegenüber dem „Spätburgunder Tradition“ um die etwas höherwertige Selektion Bürgstadter Trauben, die ein weiteres halbes Jahr im Fass verbringt. „Viele Parzellen sind hier bereits auf dem Sprung, in unsere Cuvée aus dem Bürgstadter Berg einzugehen,“ erklärt uns Sebastian. Im burgundischen Kontext wäre das dann so etwas wie ein sehr nobler Villages, der eigentlich überwiegend aus 1er-Cru-Anlagen stammt. Dieser zart helle Spätburgunder duftet nach Erdbeeren und Brennnesseln. Sebastian kann Pinot wie wenig andere in Deutschland. Bereits mit diesem Ortswein gelingt es ihm, den Charme und die Anziehungskraft der Rebsorte fein zu definieren. Der Wein strahlt eine ätherische Note aus, duftet regelrecht aus dem Glas nach Sauerkirschen. Der Ausbau in gebrauchtem Holz über 18 Monate gibt dem Wein Tiefe, ohne ihm seine noble Fruchtigkeit in der Jugend zu rauben. Das ist ein äußerst feiner Spätburgunder, der am Gaumen – ganz typisch Fürst – ein für deutschen Spätburgunder kräftiges, aber fein ziseliertes Tannin und damit enorme Struktur besitzt. Er besitzt gegenüber dem Tradition einen tieferen mineralischen Kern, wirkt noch griffiger und obwohl er bereits eine Qualitätsstufe drüber spielt, geht ihm niemals die Feinheit abhanden. Mit der Luft taut dieser feine Ortswein noch mehr auf, gewinnt an Aromentiefe. Hagebutten, Blutorangen und ein würzig-nussiger Ausklang mit Nelken bauen sich im Glas auf. Das ist purer Pinot-Zauber, mit der klaren Handschrift unseres fränkischen Lieblingsbetriebs aus Bürgstadt.

Kurz zusammengefasst:

Bürgstadter Spätburgunder

Traumhafter Ortswein, der das Buntsandstein-Terroir widerspiegelt

Der Bürgstadter Spätburgunder von Paul und Sebastian Fürst ist einer unserer absoluten Favoriten der Kollektion. Er spiegelt exzellent das einzigartige Buntsandstein-Terroir seiner Lagen wider. Im Prinzip handelt es sich hierbei gegenüber dem „Spätburgunder Tradition“ um die etwas höherwertige Selektion Bürgstadter Trauben, die ein weiteres halbes Jahr im Fass verbringt.

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Fürst
Weingut Rudolf Fürst
Hohenlindenweg 46
63927 Bürgstadt am Main
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionFranken
WeingutFürst
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenPinot Noir
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DFR010718
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Fürst
Weingut Rudolf Fürst
Hohenlindenweg 46
63927 Bürgstadt am Main
Deutschland