Boscarelli, Boscarelli, „Familiae” Vinsanto DOC Occhio di Pernice 2010

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Was für ein seltenes Vergnügen: Vin Santo aus Sangiovese

Boscarelli, Boscarelli, „Familiae” Vinsanto DOC Occhio di Pernice 2010
Zu den großen Klassikern der Toskana gehört der „Vin Santo“. Der „Heilige Wein“ hat tatsächlich eine Geschichte, die eng mit der katholischen Kirche verbunden ist. Er wurde früher zwischen der Adventszeit und der Karwoche gekeltert. Außerdem diente er oft als Messwein. Der „Vin Santo“ ist ein sogenannter „Passito“, für den reife Beeren Verwendung finden, die vor dem Pressen über mehrere Wochen hinweg auf Strohmatten getrocknet wurden. So entsteht eine bemerkenswerte Konzentration an Süße und Frucht.

Bei Boscarelli wird der Saft dieser Beeren dann spontan zusammen mit ein wenig „Madre del Vin Santo“ vergoren. Dies sind die Heferückstände des Vorgängerweins, also so etwas wie „Livieto Madre“, die Mutterhefe beim Sauerteig. Der vergorene Wein wird dann in kleine Caratelli gegeben – Fässer von 20 bis 50 Litern aus unterschiedlichen Holzarten –, die dann zur weiteren Reifung auf dem Dachboden des Weinguts gelagert werden und dort nicht nur den unterschiedlichen Temperaturen der Jahreszeiten ausgesetzt sind, sondern meist auch noch eine zweite Gärung durchlaufen. Bei Boscarelli werden diese Fässer zum ersten Mal nach vier bis fünf Jahren wieder geöffnet.

Der typische „Vin Santo“ ist einer aus weißen Rebsorten wie Malvasia Bianca Lunga, Greccheto di Orvieto und bzw. oder Trebbiano Toscano. So ist es meist auch bei Boscarelli. Doch in 2010 haben die Marchesi di Ferrari Corradi nach 2009 erneut einen „Occhio di Pernice“ vinifiziert – einen „Vin Santo“, der ausschließlich aus roten Trauben, also im Wesentlichen aus Prugnolo Gentile entstanden ist. „Occhio di Pernice“ heißt so viel wie „Auge des Rebhuhns“ und ist bei Weinen aus der Champagne oder der Schweiz als „Œil de Perdrix“ bekannt. Es bezeichnet den besonderen roséfarbenen Ton des Weins.

Der Wein, dessen Farbe irgendwo zwischen einem tiefdunklen Orange und Bernstein angesiedelt ist und dessen ölige Konsistenz an Farben alter Kirchenfenster erinnert, duftet intensiv, ja geradezu opulent nach süßem „Plum Cake“-Pfeifentabak, nach Datteln und Feigen, nach Saftaprikosen und kandiertem Ingwer, nach Orangeade, Walnüssen und arabischen Gewürzen. Am Gaumen zeigt der Wein seine ganze Süße und Cremigkeit voller kandierter Früchte, Nüsse und Gewürze, die durchzogen werden von einer lebendigen Säure. Hach, das macht Spaß, wenn man sich diesem Wein in einem Moment der Ruhe und Gelassenheit hingibt, am besten zusammen mit dem typischen Mandelbrot oder den Mandelplätzchen der Region.

Süßweine wie dieser machen sowohl in ihrer Jugend als auch im Alter Spaß. Sie sind heute zu trinken und sicher ebenso in 10 bis 15 oder mehr Jahren.
Land: Italien
Region: Toskana
Weingut: Boscarelli - Toskana
   
Inhalt: Demi/Filette 0,375 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Sangiovese
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: ITO110810H
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: BOSCARELLI s.s.a. di Luca e Nicolò De Ferrari
Via di Montenero 28
53045 Cervognano di Montepulciano (Siena)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
33,00 €
(entspricht 88,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen