Negri, Giulia, Barbera d’Alba 2018

Hocheleganter Barbera bester Provenienz
Barbera d’Alba
15,90 €

Art.-Nr.: IPI090718 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 21,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Barbera d’Alba 2018

Barbera d’Alba
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Negri, Giulia, Barbera d’Alba 2018

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

15,90 €

Art.-Nr.: IPI090718 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 21,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Hocheleganter Barbera bester Provenienz

Die Freundin der ebenfalls sehr erfolgreichen Chiara Condello gehört ganz ohne Zweifel zu den talentiertesten Winzerinnen des Piemont. Beide Winzerinnen eint der enorm gefühlvolle und geradezu sinnliche Umgang mit ihren Rebsorten. Beim Barbera d’Alba etwa beweist Giulia Negri uns, dass jene Rebsorte, wenn traditionell ausgebaut, fernab von stark extrahierten Kraftbolzen ihre eigentliche Stärke besitzt. Dann, wenn der Barbera kein ganz großer Wein sein will, sondern einer mit Trinkfluss, viel Sinnlichkeit und Finesse, zeigt er seinen einzigartigen Charakter. Die Reben stehen hier im berühmten La Morra. Erstklassige Provenienz also, deren Lagen auf Kalkstein aus dem Tortonium sowie von sandig- lehmigen Oberböden geprägt sind und auf einer Höhe von 400 Metern langsam reifende Trauben wachsen lassen. Giulia Negri vergärt die Barbera-Trauben spontan im 350-Liter-Holzfass aus französischer Eiche, lässt dort auch die malolaktische Gärung geschehen und den Wein schließlich über 16 Monate hinweg in den Tonneaux reifen.

Das ergibt einen hagebuttenrot leuchtenden Barbera d’Alba, der durch seine beerige Frucht und kühle Mineralität besticht. Im Glas duftet es nach Amarenakirschen, eine tiefe Nase voller Waldfrüchte, allen voran Blaubeeren, auch Brombeeren und zart im Hintergrund schwingt etwas Myrrhe mit, gibt dem Wein etwas Verruchtes, anziehendes. Bestechend ist seine Klarheit, die zarte Extraktion und seine Haptik am Gaumen. Nichts Austrocknendes oder Hartes lässt er sich anhängen. Nein, das ist ein geschmeidiger, von fein polierten Tanninen geprägter Wein, dessen Waldfrucht und Walnussaromatik wunderschön ist. Im Nachhall bleibt er frisch und von beerigen Früchten geprägt, zu keiner Zeit überschminkt ein neues Holz diesen feinen Wein. Das ist nobel, höchst sinnlich und für eine Jungwinzerin von 28 Jahren einfach bemerkenswert. Ja, in der Tat, so lebendig und elegant kann Barbera sein.

Der Barbera d’Alba sorgt jetzt und sicher auch bis 2026 für schöne Momente.

Kurz zusammengefasst:

Barbera d’Alba

Hocheleganter Barbera bester Provenienz

Beim Barbera beweist Giulia uns, dass jene Rebsorte fernab von stark extrahierten Kraftbolzen ihre wahre Stärke besitzt. Die Reben stehen hier im berühmten La Morra auf einer Höhe von 400 m. Giulia Negri vergärt die Barbera-Trauben spontan im 350-Liter-Holzfass aus französischer Eiche, anschließend verweilt der Wein 16 Monate in Tonneaux.

Rebsorten: Barbera

Anschrift des Winzers:
Negri, Giulia
Serradenari Società Agricola
Via Bricco del Dente 19
12064 La Morra (CN)
Italien

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandItalien
RegionPiemont
WeingutNegri, Giulia
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenBarbera
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.IPI090718
Alkoholgehalt14,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Negri, Giulia
Serradenari Società Agricola
Via Bricco del Dente 19
12064 La Morra (CN)
Italien