Gros, Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge 2014

Seidige Selektion von umtosten Nordlagen
Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge
27,90 €

Art.-Nr.: FRS040814 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 37,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge 2014

Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Gros, Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge 2014

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

27,90 €

Art.-Nr.: FRS040814 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 37,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Seidige Selektion von umtosten Nordlagen

Gerade 20 Jahre ist das Weingut alt, für das Guillaume Gros seine Karriere als Sommelier in einigen der besten Häuser Frankreichs aufgegeben hat. Doch nicht nur der Mont Ventoux, „le Géant de Provence“, ragt in der Region heraus. Auch die Rieden in seinem Schatten bringen aus wenig ausgelaugten Böden wunderbare Trauben hervor. Man muss nur den richtigen Lesezeitpunkt erwischen und den Nerv haben, wenig einzugreifen. Genau dafür steht der Name Gros nach zwei Jahrzehnten, in denen er vom Aussteiger über den Geheimtipp zum Maßstab für Rotwein aus dem Luberon wurde.

Der Natur dieses wildromantischen Teils der Provence zu vertrauen, steht dabei an erster Stelle. Der Mistral kühlt die an sich bereits hoch gelegenen Weingärten, die sich noch dazu mehrheitlich auf den Nordhängen der zerklüfteten und kalkigen Côtes du Lubéron befinden. Der „Les Biguières“ zeigt die Finesse, die mit dieser Konfiguration möglich ist, exemplarisch auf: Guillaume Gros vergleicht ihn mit dem Gleichgewicht eines Pinot Noir, auch wenn der Blend – 34% Grenache Noir, 33% Carignan und 33% Syrah – so gar nicht danach klingen mag.

Das Duftbild hingegen, von Erdbeeren und einem Quäntchen Leder ausgefüllt, geht tatsächlich weg vom Rhône-typischen Stil. Vor allem ist diese zweite Parzellen-Selektion des Winzers nur im Zusammenhang mit seiner ersten Terroir-basierten Cuvée, dem „Côteau de l’Ara“, zu sehen. Auch wenn die Sorten ähnlich und die Alkoholwerte dieser beiden Aushängeschilder gar ident sind, bringt der „Les Biguières“ eine feinere Tanninstruktur und einen viel helleren Charakter in Form eines saftigen Beeren-Mix‘ mit. Seine Reife im Beton-Fass dauert auch „nur“ 20 Monate.

Vollmundig und in sich ruhend, steht er mit beiden Beinen im Leben und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Ein Rückgrat von Schwarztee und Heidelbeere stabilisiert die leichteren Geschmacksnoten wie Hibiskus und Walderdbeere. Der nach den Mondphasen bearbeitete Wein kommt unverfälscht – Monsieur Gros filtriert ihn nicht – und in kleiner Auflage von 2400 Bouteillen in den Handel. Aber das Gute war eben schon immer rar.

Ab sofort bis 2032.

Kurz zusammengefasst:

Lieu-dit „Les Biguières” Luberon, rouge

Seidige Selektion von umtosten Nordlagen

Das feine Gespür für die Sorten der Region und ihre Auswahl erkennt man in dieser Cuvée. Man würde diesen Blend aus nahezu gleichen Teilen Grenache, Carignan und Syrah nicht im gleichen Haus verorten wie die verrätselt-dunkle Selektion „L’Ara“. Beim „Les Biguières“ ist alles grandios zugänglich, allerdings keineswegs gefallsüchtig.

Rebsorten: Grenache, Syrah, Carignan

Anschrift des Winzers:
Gros
Sarl Guillaume Gros
325, Chemin du Carraire
84660 Maubec
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutGros
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGrenache, Syrah, Carignan
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS040814
Alkoholgehalt14,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Gros
Sarl Guillaume Gros
325, Chemin du Carraire
84660 Maubec
Frankreich