Rebholz, Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken 2022

Würziger, leicht exotischer, eleganter und komplexer Terroir-Riesling aus Großen Lagen
BioWein Logo

DE-ÖKO-003

VeganWein Logo
Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken
25,00 €

Art.-Nr.: DPF031222 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

11,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken 2022

BioWein Logo

DE-ÖKO-003

VeganWein Logo
Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Rebholz, Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken 2022

11,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

25,00 €

Art.-Nr.: DPF031222 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,33 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Würziger, leicht exotischer, eleganter und komplexer Terroir-Riesling aus Großen Lagen

Wer die Komplexität des Terroirs der Pfalz verstehen und sie „erschmecken“ möchte, der ist bei den Ortsweinen des Weinguts Ökonomierat Rebholz bestens aufgehoben. Das Weingut verfügt über vier grundverschiedene Böden, auf denen es Große Gewächse und abgestufte Große Gewächse erzeugt, von denen zwei Siebeldinger Weine „Vom Muschelkalk“ heißen. Einer davon ist ein Weißburgunder, dieser hier ist ein Riesling. Tatsächlich ist der Muschelkalk, wie man ihn in Siebeldingen in den Lagen Im Sonnenschein und Mandelberg findet, auch und vor allem mit Burgundersorten bestockt. Da der Riesling jedoch ein wunderbarer Terroir-Übersetzer ist, erzielt er ebenfalls einen ganz eigenen, distinkten Charakter. Der drückt sich nicht nur im GG „Im Sonnenschein“ aus, sondern eben auch in diesem Ortswein. Das zeigt sich vor allem dann, wenn man den „Vom Muschelkalk“ neben den „Vom Rotliegenden“, den „Vom Buntsandstein“ und den „Vom Schiefer“ stellt und so die Vielfalt der Geographie rund um Siebeldingen wahrnehmen kann.

Der Muschelkalk stammt wie der Buntsandstein aus der Zeit des Trias und ist rund 240 Mio. Jahre alt. Die Böden, die sich aus Muschelschalen aufgebaut haben, sind recht säurestark, weshalb die Weine wiederum recht basisch ausfallen, mineralisch wirken und eine lange Lebensdauer besitzen. Typisch sind Rauchigkeit und Exotik in der Nase, und genau die findet man in diesem Wein. Dieser Riesling, der aus biodynamisch bewirtschafteten und nach respekt-BIODYN zertifizierten Böden entstanden ist, bekam eine 24-stündige Maischestandzeit, bevor er spontan vergoren wurde. Hans und Valentin Rebholz interpretieren dabei nicht nur präzise das Terroir, sondern ebenso den Jahrgang. Wer nun erwartet, dass der 2022er wegen der Wärme und Trockenheit zu einem runden, eher molligen und vielleicht sogar alkoholstarken Wein geführt haben würde, sieht sich schnell getäuscht. Tatsächlich verfügt dieser „Vom Muschelkalk“ gerade einmal über 11 Vol.-% und damit 1,5 Vol.-% weniger Alkohol als seine beiden Vorgänger. Mit 2,4 Gramm liegt die Restsüße aber beispielsweise 2,2 Gramm höher als 2020 – bei vergleichbaren, aber etwas höheren Säurewerten um 7,6 Gramm. Manche Vorgehensweisen, etwa die Standzeiten in der Presse, die Spontanvergärung und der Ausbau im Edelstahl, sind bei allen Weinen und Jahrgängen mehr oder weniger gleich. Doch die Arbeit im Weinberg, der Lesezeitpunkt, der diesmal sehr früh war, und eben auch das Stoppen der Gärung sind individuell unterschiedlich, weil die beiden Brüder auf jeden einzelnen Wein gesondert eingehen.

Der Siebeldinger Riesling „Vom Muschelkalk“ von 2022 präsentiert sich überaus elegant und fein in der Nase mit einer dezenten Rauchigkeit und einer ganz leichten Exotik von reifer Mango, die sich mit Kernobst, Steinobst und zitrischen Noten mischt. Die Nase wirkt komplex, vor allem aber sinnlich und seidig, würzig und frisch. Am Gaumen präsentiert sich der Riesling dann mit deutlicher Spannung und viel Zug. Die sinnliche Komponente bleibt zwar aufgrund der feinen Textur durchaus erhalten, doch die aufblitzende Säure, die Salzigkeit, die kreidig und elektrisierend wirkende Mineralik treten hier deutlich in den Vordergrund. Ein Wein mit Kraft und Präzision, der wie frisch geschliffen wirkt, wie ein Damastmesser, dessen komplexe Erzeugung sich in den Wellen der zigfachen Faltung des Stahls widerspiegelt.

Ab sofort uns bis 2036.

Kurz zusammengefasst:

Siebeldingen Riesling „Vom Muschelkalk“ trocken

Würziger, leicht exotischer, eleganter und komplexer Terroir-Riesling aus Großen Lagen

Unter den vier Ortsrieslingen von Familie Rebholz ist der „Vom Muschelkalk“ aus den Lagen Mandelberg und Im Sonnenschein derjenige, der auf elegante Weise exotische und rauchige Noten, Fülle, Kraft und eine feine Phenolik miteinander verbindet. Ein den Gaumen auskleidender, würziger, zupackender, zugleich lebendiger und feiner Wein!

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Rebholz
Weingut Ökonomierat Rebholz
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutRebholz
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (Diam®)
Bestell-Nr.DPF031222
Bio-KontrollstelleDE-ÖKO-003
Alkoholgehalt11,0 Vol.%
Restzucker2,0 g/l
Gesamtsäure7,0 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Rebholz
Weingut Ökonomierat Rebholz
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland