Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Bio

ES-ECO-013-IB

Coup de Cœur

4Kilos
„motor callet“ VdM, tinto 2022

Art.-Nr. SBA010122 ・ 11,0 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  17,50  Treffer mit Währungsumrechnung: 14,705
- +
0,75 l 23,33 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

Callet oder: Die Logik des zweiten Glases

Der „motor callet“ ist in der 2022er-Version tatsächlich ein „Callet-Hundertprozenter“, was sich ja auch schon im „in jeder Hinsicht anomalen“ Vorjahr (Francesc Grimalt) ausgezeichnet bewährt hat. Der Jahrgangsverlauf liest sich (in den Worten von Francesc) ganz nüchtern folgendermaßen: „2022 fielen 515 l/m2 Regen. Der Januar war kalt, aber trocken, der Februar war wärmer und trockener. Im März fielen 59 l/m2 an zwölf Regentagen – für die Reben eine gute Wasserreserve. Der April begann kalt recht kühl und wurde dann wärmer (25 l/m2 Niederschläge). Im Mai fielen 24 l/m2 Regen, allerdings war es ein warmer Monat (ohne Pilzbefall!), Juni und Juli dann trocken und heiß. Ende August 35 l/m2 Regen, die Trauben konnten gut reifen ohne zu leiden. Der September war dann wieder ein recht warmer Monat (am 16. örtlich sehr begrenzte Niederschläge von 137 l/m2, die aber die Lese nicht beeinträchtigten) wie auch Oktober und November (beide eher überdurchschnittlich). Alles in allem: ein regnerischer Frühling, ein trockener Sommer und höhere Temperaturen als üblich.“

Das Ergebnis in Flasche und Glas ist allerdings alles andere als „nüchtern“: Ein wunderschöner, mit 11 Vol.-% herrlich schlanker „motor callet“, bei dem Francesc das „autochthone Element“ des Weins wirklich ernst nimmt. Wo sich andere Winzer etwa tinajas aus Portugal oder gar Kvevri aus dem Kaukasus kommen lassen, setzt er auf aus malloquinischer Tonerde (call vermell) gebrannte Gefäßen (225 Liter), in denen die per Hand gelesenen Trauben spontan vergoren werden (einen Monat bleibt der Most darin), dann auf 600- bis etwas über 1000-Liter-Tanks (call vermell und Romanzement) in denen der Ausbau des „motor callet“ stattfindet.

Und wieder sind – typisch 4kilos! – „Kühle“, „Schlankheit“ und „Eleganz“ zentrale stilistische Merkmale dieses absolut geglückten Experiments: Luis Gutiérrez schrieb über den 2016er, dass er ihn an leichte Rotweine aus dem Jura erinnere („mit lebendigen Aromen und Säure und Waldbeerenfrucht“) – man ersetze die Beeren erst einmal durch Kirsche, lasse dann etwas Blutorange und Granatäpfel auf sich wirken, finde Gefallen an einer zart laktischen Note, die sekundenlang aufblitzt, um sich dann (grappe entière? sehr wahrscheinlich!) grün-würzigen Aromen (mediterrane Kräuter bis hin zu Tomatenblättern, weißer Pfeffer) zu fügen. Am Gaumen dann nahezu schwerelos, feine, anregende (Frucht-)Säure, ein subtil-phenolischer grip und eine schöne Länge – die man des fantastischen Trinkflusses wegen kaum wird auskosten können, so schnell will das nächste Glas gefüllt, der nächste Schluck genossen werden: Coup-de-Coeur- Spätsommer-und-auch-noch-Herbstwein in Rot!

Ab sofort bis mindestens 2027+.

 

hEinzelpreis: 17,50
L_Artikel_Status: 1

 
Land
Spanien
Region
Mallorca
Inhalt
0,75 l
Weinart
Rotwein
Rebsorten
Callet (100%)
Verschluss
Korken (natur)
Bestell-Nr.
SBA010122
Bio-Kontrollstelle
ES-ECO-013-IB
Alkoholgehalt
11,0 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
4kilos Vinícola s.l.
1a.Volta, 168/Puigverd
07200 Felanitx
SPANIEN

Der „motor callet“ von 4kilos vinícola feiert Potenzial, Charakter und Schönheit einer autochthonen Rebsorte mit Verve und einer anmutigen Leichtigkeit!