Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Bio

DE-ÖKO-003

Christmann Spätburgunder „Aus den Lagen“ (BIO)2021

Christmann
Spätburgunder „Aus den Lagen“ (BIO) 2021

Art.-Nr. DPF081021 ・ 13,0 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  28,00  Treffer mit Währungsumrechnung: 21,848
- +
0,75 l 37,33 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

Spitzenqualität aus ersten und großen Lagen – Basis-Spätburgunder à la Christmann! 92 Punkte – JAMES SUCKLING

Mit dem Jahrgang 2022 hat sich das Weingut, das von Steffen und Tochter Sophie Christmann geführt wird, neu aufgestellt. Einige Jahre zuvor hatte man von einem benachbarten Weingut eine ganze Reihe von Lagen übernehmen können, die schon lange biologisch bewirtschaftet wurden und sich hervorragend mit den eigenen, biodynamisch zertifizierten Lagen ergänzten. So entstand die Idee, gemeinsam mit Mathieu Kauffmann ein Sektweingut zu gründen und die Lagen auf beide Weingüter aufzuteilen, wobei Lagen, die nur einfache Qualitäten boten und mit zu vielen verschiedene Rebsorten bestockt waren, abgegeben werden sollten. Im klassischen Weingut, das seit 1798 Weine abfüllt, werden seither keine Gutsweine mehr erzeugt, und man beschränkt sich auf die Rebsorten Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder. Den Anfang machen die Weine „Aus den Lagen“. Der Name ist ein Hinweis darauf, dass die Weine ausschließlich aus VDP-qualifizierten „Erste“ bzw. „Großen Lagen“ erzeugt werden.

Dieser Spätburgunder vereint also „Premier Cru“ sowie „Grand Cru“ und stammt 2021 aus den Lagen Gimmeldinger Kapellenberg, Mußbacher Eselshaut sowie aus Vorlesen und jüngeren Reben „Erster Lagen“ und „Großer Lagen“ in Gimmeldingen und Königsbach. Die Lese erfolgte vom 18. bis 21. September 2021 mit anschließender kühler Vorgärung. Die eigentliche Vergärung erfolgte spontan mit 20 bis 30 % Ganztrauben und einer Maischestandzeit von etwa zwei Wochen. Der Ausbau in französischen Barriques, von denen erstmals 15 % zum Einsatz kamen, dauerte bis Mai 2023.

Der recht transparente Burgunder duftet elegant und fein nach Süß- und Sauerkirschen, wobei die Sauerkirschen leicht überwiegen. Dazu gesellen sich Himbeeren und Walderdbeeren, aber auch etwas Bleistiftabrieb und süßer Hefeteig, akzentuiert durch eine leichte Rauchigkeit und Kräuterwürze. Am Gaumen zeigt sich eine beeindruckende Frische, symbolisiert durch mundwässernde, säuerliche Kirschnoten, etwas Granatapfel und Blutorange sowie ein wenig Stein. Neben der lebendigen Säure sind es die festen, aber reifen Tannine, die dem Wein Struktur verleihen. Es ist ein Spätburgunder voller Lebendigkeit und Energie, Griff, Transparenz und Saft. Ein formidabler Einstieg, der jetzt schon zum Genießen einlädt!

Ab sofort und bis sicherlich 2032+.

 

hEinzelpreis: 28,00
L_Artikel_Status: 3

 
Land
Deutschland
Region
Pfalz
Inhalt
0,75 l
Weinart
Rotwein
Rebsorten
Spätburgunder (100%)
Verschluss
Korken (Diam®)
Bestell-Nr.
DPF081021
Bio-Kontrollstelle
DE-ÖKO-003
Alkoholgehalt
13,0 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
Weingut Christmann, Steffen und Sophie Christmann GbR
Peter Koch Straße 43
67435 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland

Sophie Christmanns Spätburgunder „Aus den Lagen“ von 2021 stammt aus Ersten und Großen Lagen und birst schier vor Energie und Saftigkeit.