Bouissière, Beaumes-de-Venise, rouge 2021

Mediterrane, seidige und dunkelfruchtige Grenache-Cuvée
VeganWein Logo
Beaumes-de-Venise, rouge
16,95 €

Art.-Nr.: FRS150621 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 22,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Reservierbar

Beaumes-de-Venise, rouge 2021

VeganWein Logo
Beaumes-de-Venise, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Bouissière, Beaumes-de-Venise, rouge 2021

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Reservierbar

16,95 €

Art.-Nr.: FRS150621 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 22,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Mediterrane, seidige und dunkelfruchtige Grenache-Cuvée

Sollte es Sie kurzfristig irritieren, dass wir Ihnen einen roten Beaumes-de-Venise anbieten? Tatsächlich ist der Ort bekannter für seinen „Vin Doux Naturel“ aus Muscat als für seine Rotweine. Zu Unrecht, wie man bei dieser Cuvée aus rund 80 % Grenache Noir und 20 % Syrah feststellen kann. Beaumes de Venise liegt nur eine Viertelstunde entfernt von Gigondas, der Heimat von Gilles und Thierry Faravel. Man fährt um die Dentelles de Montmirail herum, den prägenden Höhenzug der Gegend, von Nordwesten nach Südosten. Beaumes-de-Venise ist wild und urwüchsig schön mit steinigen, klippenähnlichen Furchen, den De La Salle, die den großen Felsen Saint-Christophe durchbohren. An seinem Fuße liegen die Terrassen der Weinberge, die dem Felsen folgen. Diese bilden fast einen Kreis rund um diesen Ort, und so sind die Weinberge vor den Mistralwinden weitgehend geschützt, während der Fels die Hitze absorbiert und sie des Nachts wieder abgibt. Hitze gibt es genug in Beaumes-de-Venise. „Doch diese besitzt immer etwas, was ich auch in der Landschaft wiederfinde: etwas Überschwängliches und Fröhliches“, sagt Thierry. In Beaumes-de-Venise sind die Aromen der Grenache immer etwas mediterraner, die Tannine noch seidiger, der Wein noch sonniger als In Vacqueyras oder Gigondas. Die Faravels haben den Weinberg 1985 gepachtet, als Gilles zu seinem Vater ins Weingut stieß. Insgesamt nutzen sie drei Parzellen, eine sehr sonnige und zwei auf der anderen Seite des Vallée de Fenouillet an einem etwas kühleren bewaldeten Hang mit orangerotem und auch grünem eisenhaltigen Ton aus dem Trias, der auf einem Kalkbett liegt. Das bringt Spannung und Sehnigkeit in die Cuvée.

Die Grenache-Reben sind im Durchschnitt 50 Jahre alt, die des Syrah 33 Jahre. Gelesen wird von Hand, die Trauben werden zu 30 % bei den jungen Rebstöcken und zu 53 % bei den alten Rebstöcken entrappt und leicht gequetscht. Die Gärung läuft über 30 Tage mit täglichem Umpumpen und Pigeage. Es wird nicht geschönt und nicht filtriert, und die Weine werden niemals abgestochen, sondern bleiben auf der Feinhefe, und das zu 45 % in alten Fudern und zu 55 % im Beton. Auch bei der Füllung werden die Weine nie umgepumpt, sondern ausschließlich durch Schwerkraft bewegt, um ein Maximum an CO2 zu erhalten und übermäßiges Schwefeln zu vermeiden.

Das Ergebnis ist ein Beaumes-de-Venise, der den ganzen Charme, der in dieser Gegend möglich ist – und es ist viel möglich –, konzentriert ins Glas bringt. Ein sonniger Wein voll süßer reifer Frucht und einem Gefühl von Samt und Seide am Gaumen. Im Duft erinnert er an Schwarzkirschen, dunkle Himbeeren und kleine Walderdbeeren, an Holunderbeeren und Pflaumen, alles satt und reif und garniert mit Thymian, Süßholz und warmem Hefebrot. Am Gaumen findet man die wärmende Süße von der reifen Frucht, von Lakritze und kandierten Veilchen und auch vom Alkohol, der aber bestens eingebunden ist in dieses engmaschige Netz aus Frucht, Würze und seidig saftigen Tanninen. Was diesen Wein so wundervoll macht, ist zum einen die Fleischigkeit am Gaumen, wo der Syrah mit seinen dunklen erdigen Aromen viel präsenter ist als im Duft, und zum anderen die kühl geschliffen und klar wirkende Säure vom Mergel und Kalk, die eine eigene, fast scharfe Mineralität mit sich bringt. Das ist ein famoser Weine von der südlichen Rhône, ein wunderbarer Ausdruck des besonderen Terroirs, des unwiderstehlichen Charmes der Grenache und dem Können der Faravels, die all das in Balance gebracht haben.

Ab sofort. Den Höhepunkt erreicht er ca. 2025 bis mindestens 2030.

Kurz zusammengefasst:

Beaumes-de-Venise, rouge

Mediterrane, seidige und dunkelfruchtige Grenache-Cuvée

Beaumes-de-Venise gehört immer noch zu den unbekannteren Terroirs unter den roten Village Crus der südlichen Rhône. Gilles und Thierry Faravels Beaumes-de-Venise 2021 zeigt, dass hier famose, seidige, runde, mediterrane Weine voller Charme und reifer Frucht und Würze entstehen. Da fehlt nur noch das Lamm aus dem Ofen!

Rebsorten: Grenache, Syrah

Anschrift des Winzers:
Bouissière
DOMAINE LA BOUISSIERE


Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutBouissière
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGrenache, Syrah
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS150621
Alkoholgehalt15,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Bouissière
DOMAINE LA BOUISSIERE


Frankreich