Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Velich „Darscho“ Chardonnay2021

Velich
„Darscho“ Chardonnay 2021

Art.-Nr. OBL050321 ・ 14,0 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  37,00  Treffer mit Währungsumrechnung: 31,092
- +
0,75 l 49,33 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

Perfekt Balance von Reduktion und Oxidation, Körper und Frische. 95 Punkte – JAMES SUCKLING

Bei Henz Velich stehen „Tiglat“ und „Darscho“ auf einer Ebene nebeneinander. Das Etikett ist gleich, der Wachsverschluss ebenso. Am Preis kann man den Unterschied zwischen den beiden Chardonays erkennen, denn „Tiglat“, der erste international erfolgreiche Chardonnay Österreichs, ist eine Legende. Doch Heinz Velich hat schon recht, wenn er für seine Chardonnays eine zum Verwechseln ähnliche Ausstattung wählt, denn beide sind herausragend gute Weine!

Der Name „Darscho“ entstammt dem ungarischen Dialekt, wie er am Neusieder See, dem See zwischen Österreich und Ungarn, gesprochen wird. Der Name bezieht sich auf eine der rund 40 am See liegenden Salzlacken. Es sind Mulden aus der Eiszeit, die mit Wasser und verschiedenen Salzen gefüllt und typisch für den Seewinkel sind. Der Chardonnay, der beim „Darscho“ aus verschiedenen Parzellen stammt, ist nicht ganz so alt wie der 1959 gepflanzte für den „Tiglat“, aber auf 20 bis 40 Jahre kommt man hier schon. Die Trauben werden etwas früher gelesen als für den „Tiglat“, bekommen allerdings ebenfalls eine verlängerte Maischestandzeit, werden mit den Rappen gepresst und spontan vergoren. Vergärung und Ausbau finden im Holz auf der Vollhefe statt und dauern gute zwei Jahre. Der im Vergleich zum „Tiglat“ immer etwas früher trinkreife „Darscho“ ist so etwas wie der Ortswein, ersterer dann der Lagenwein. Aber wir kennen das ja schon aus dem Burgund, dass die wahren Könner unter den Erzeugern auch famose Village-Chardonnays erzeugen – und Heinz Velich ist so ein Könner.

Schon das Bouquet des 2021er-„Darscho“ müsste das Glas eigentlich leicht vibrieren lassen! Da steckt viel Energie drin, die sich in hellen herben und zitrischen Noten ausdrückt, hinzu kommt eine flintig-reduktive Note, aber auch etwas Oxidatives. Und genau in diesem Spannungsfeld beginnt für uns die Chardonnay-Meisterschaft. Dieser „Darscho“ war selten so elektrisierend und gleichzeitig sinnlich, saftig und seidig, druckvoll und kraftvoll, dann wieder nuanciert und spielerisch. Dieses Wechselspiel findet nicht nur im Duft, sondern vor allem auch am Gamen statt, die seidige Textur, der feine Gerbstoffgrip, das elektrisierend Mineralische und das tief Salzige fröhliche Urständ feiern! Aber eben auch das fein, dezent und strukturierend eingesetzte Holz, die Kandis-Süße und Ingwer-Schärfe. Ein herrlich energetischer Ortswein von enormer Komplexität, die das Trinkvergnügen in jeglicher Hinsicht steigert.

Schon jetzt ein Genuss (mit etwas Luft noch schöner), Potenzial bis 2038.

 

hEinzelpreis: 37,00
L_Artikel_Status: 1

 
Land
Österreich
Region
Burgenland
Inhalt
0,75 l
Weinart
Weißwein
Rebsorten
Chardonnay (100%)
Verschluss
Korken (Diam®)
Bestell-Nr.
OBL050321
Alkoholgehalt
14,0 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
Weingut Velich GmbH
Seeufergasse 12
7143 Apetlon
AUSTRIA

Der „Darscho“ ist Heinz Velichs zweiter herausragender Chardonnay vom Neusiedlersee und einer unserer absoluten Lieblingsweißweine aus Österreich