Keller, Riesling „von der Fels”, trocken 2013

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Keller, Riesling „von der Fels”, trocken 2013
„Die mineralische Seele der Riesling Traube“, New York Times

Die 24 besten Rieslinge des großartigen Jahrgangs 2004 aus Deutschland, Österreich und dem Elsass werden im Saarbrücker Weinclub im März diesen Jahres verkostet. Nur weltberühmte Namen und Lagen.DIE Überraschung des Abends jedoch war ein Pirat. Kellers Preishit ‚von der Fels’ verweist mühelos die Hälfte der wesentlich teureren Prestige-Rieslinge auf die Plätze. Ich habe den Wein übrigens nicht erkannt, bewertet habe ich ihn mit 93 Punkten.

Klaus-Peter Keller: „Unser ganz persönlicher Lieblingswein.“

Vom Geruch des heißen Fels nach einem warmen Sommerregen in einer lauen Nacht – Feinste Mineralität paart sich mit strahlend klarer, explosiver Frucht und einer sagenhaften Feinheit, Finesse und kühler Präzision!

Die legendären Großen Gewächse der Keller-Familie genießen als weltberühmte Aushängeschilder des rheinhessischen Traditionsgutes unter Weinliebhabern in aller Welt einen mythischen Ruf. Die Nachfrage ist bei weitem größer als die zur Verfügung stehenden Mengen. Und die Wartezeit auf die Fabelweine aus 2013 können wir Ihnen ein wenig versüßen mit einem Spitzenriesling aus perfekt gereiften Trauben von jüngeren Rebstöcken aller gerühmten Grand-Cru-Lagen, der von solch sensationeller Qualität ist, dass er vielerorts in der Welt ehrfurchtsvoll als der „kleine G-Max“ gerühmt wird und viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand spielt! Versprochen!

Welch traumhafte Aromenkomplexität und welch „geile“ Textur! Nomen est Omen – eine ungemein vibrierende, erfrischend kühle ungeschminkte Mineralität von tiefgründigen Kalksandsteinböden spiegelt sich in diesem rassigen, traumhaft präzisen, feinschmelzigen, ungemein extraktreichen (DAS ist 2013!) Spitzen-Riesling wieder, der beispielhaft demonstriert, welch phantastischen Qualitäten Klaus Peter in 2013 vinifiziert hat. Die kalkhaltige feinmineralische Wildkräuteraromatik und das tänzerische Spiel des ‚Kirchspiels‘, die zart exotischen Aromen des ‚Hubackers‘ (aber auch weiße Johannisbeeren!), sowie die frische und abgrundtiefe Mineralität und der Kalkstein-Kick der Abtserde vereinen sich zu einem harmonischen Chor und stimmen eine Hymne an auf die einzigartige Finesse und Mineralität großer Rieslinge aus den weltberühmten rheinhessischen Nobelterroirs, die mittlerweile in der Weinwelt einen ähnlich magischen Klang besitzen wie die teuersten Lagen des Burgunds!

Selbst die renommierte New York Times gerät bei diesem magischen Riesling ob seiner traumhaften Qualität (zu einem übrigens im internationalen Kontext betrachtet geradezu lächerlich niedrigen Preis!) vollends ins Schwärmen: „Kellers ‚von der Fels‘ verzaubert – er zeigt die mineralische Seele der Riesling-Traube. Leider ist er nur schwer zu bekommen...“. Erst recht natürlich nach dieser Eloge, die zur Folge hatte, dass binnen Tagen an der Ostküste der USA keine trockenen Keller-Weine mehr zu erhalten waren! Ich möchte Ihnen werte Kunden diesen rassig-kühlen, traumhaft präzisen Riesling, der mit seinem tänzerischen Spiel, seiner Leichtigkeit bei aller inneren Kraft („Power without weight!“), einem übermütig galoppierenden jungen Fohlen auf der Weide gleich, jedem Liebhaber großer Weine ein seliges Lächeln ins Gesicht zu zaubern vermag, ganz besonders ans Herz legen: Mit seiner vibrierenden Rasse, seiner tänzerischen Verspieltheit, seiner brillanten Frucht, seiner schwebenden Transparenz, seiner kühlen Mineralität und seiner singulären Frische gehört dieser traumhaft harmonische Riesling zu den größten Weinwerten eines legendären Jahrgangs!

Was haben wir hier nur für ein emotional berührendes Elixier in die mythische Welt der authentischen Terroir-Unikate unseres rheinhessischen Traditionsgutes! „Eine Rieslingschönheit“ (Parker) und in seiner Preisklasse schlicht Referenzqualität!

Tino Seiwert: „Unfassbar feinsinnig, der 2013er ‚von der Fels’. Nochmals eine Schippe besser als der wunderbare 2004er. Deutlich schmeckbar die stilistische Weiterentwicklung im Winzerleben von Klaus Peter Keller”.

Und was Klaus-Peter sonst nicht öffentlich erzählt, verraten wir Ihnen hier gerne: „Ein großer Anteil der Trauben für diesen Felswein stammt aus der Abtserde. Und die haben dermaßen genial ausgesehen, dass es ist mir fast schwer gefallen ist, sie abzuschneiden!“
Land: Deutschland
Region: Rheinhessen
Weingut: Weingut Keller - Rheinhessen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DRH010613
Alkohol: 12,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Keller
Bahnhofstraße 1
67592 Flörsheim-Dalsheim
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen