Knall, Knallweiß 2003

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Knall, Knallweiß 2003
„Wenn man schon mit so einem Namen wie ich in die Welt gesetzt wird, muss man ihn wenigstens einmal ausnützen”, schmunzelt Helmut Knall verschmitzt, der auch die markanten Etiketten künstlerisch selbst gestaltet hat. Ich selbst möchte hier ausnahmsweise auf eine eigene Beschreibung des Weines verzichten. Ich könnte durch meine Sympathien für ‚Knalli’ zu voreingenommen sein. Daher veröffentlichen wir eine Kritik am ‚Wein des Kritikers’, die aus profunder Quelle stammt. Dr. Walter Kutscher, ehemaliger Chef des ÖWM (Österreichischer Weinmarketingservice), jetzt freier Berater, Vortragender bei Weinseminaren und Buchautor über Weine, hat verkostet und notiert begeistert: „Goldgelber Glanz im Glas; im Duft betörende Vielfalt, die zwischen Primärfrucht und intensiver Röstaromatik hin und her pendelt. Feines und doch inniges Toasting vom Holz gleitet in Pumpernickel, Dörrzwetschken und Feigen über; am Gaumen präsentiert sich zunächst ebenfalls das Barrique auf jugendliche Weise, dazu gesellt sich mehr und mehr ein perfekt inszenierter Trockenfrucht-Hintergrund, kraftvoll in der Struktur und imponierend in der sauberen Stilistik, ein echt nobles „Barockspektakel”. Mit beeindruckender Länge, gewaltiger Dichte und wohliger Wärme wird ein spannendes Finish mit jugendlichem Feuer und monumentaler Fülle gestaltet. Große Zukunft!”

Anzumerken sei meinerseits nur noch, dass der frühe Austrieb und der heiße Sommer in 03 ideal waren für die weißen Burgundersorten dieser faszinierenden Cuvée, die auf einem durchzogenen Lössboden wachsen: Weißburgunder, Grauburgunder und ein wenig Chardonnay. Eine hohe Laubwand, späte Ausdünnung und extrem späte Lese brachten ein hochreifes Traubenmaterial, das schonend gepresst und vergoren wurde, um dann in den besten französischen Barriques zu reifen. Bewusst einige Zeit zurückgehalten, „weil die Österreicher alle Weine immer zu früh trinken” (Knall), hat dieser rare Tropfen jetzt seine erste Trinkreife erreicht. Bei den ersten Verkostungen in Österreich hat er gleich zweimal über 90 Punkte erhalten (!) und demonstriert eindrucksvoll, wie burgundisch Weißweine im Kamptal werden können, wenn man sich im Weingarten bemüht und dem Wein im Keller alle Zeit lässt, die er braucht.

Zu genießen ab sofort.
Land: Österreich
Region: Kamptal
Weingut: Helmut Knall - Kamptal
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Pinot Blanc, Pinot Gris, Chardonnay
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: OKA010203
Alkohol: 14,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen