Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden

„Wir prophezeien ihm eine wunderbare Zukunft.“ – VINUM Weinguide 2021
Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden
30,00 €

Art.-Nr.: DBA020918 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 40,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden 2018

Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden 2018

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Limitiert, max. 2 Flaschen pro Kunde möglich!

30,00 €

Art.-Nr.: DBA020918 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 40,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Wir prophezeien ihm eine wunderbare Zukunft.“ – VINUM Weinguide 2021

Selten hat ein Wein derartig polarisiert, wie Julian Hubers Chardonnay von alten Reben. Wir können es nicht mehr ganz genau festmachen, aber vor etwa drei bis vier Jahren sorgte seine neue Stilistik für Furore und allenthalben Aufregung. Ein Chardonnay, der ganz dicht an das große Vorbild noch größerer Burgunder aus Meursault, Chassagne-Montrachet und Co. heranreicht! Dabei geht hier sogar ein kleiner Teil deutscher Klone ein, die in den 1990er-Jahren gesetzt wurden, auch wenn das Gros mittlerweile französisches Klonmaterial ist. Die von unglaublichem Wissen um die Vinifikation weißer Burgunder geprägte Handhabung, die Julian Huber wie kein zweiter auf einem hierzulande noch nicht da gewesenen Niveau beherrscht, macht den Wein so einzigartig. Der Vinifikation geht dann auch eine bewusst frühe Lese voraus, die 2018 schon am 21. August begann. Weil das Traubenmaterial eine ohnehin höhere Reife besaß, verzichtete Julian hier auf ausgiebige Maischestandzeiten. Er bevorzugt das Abpressen der Trauben samt Stängel auf einer Spindelpresse (über einen Zeitraum von rund anderthalb bis zwei Stunden). Nachdem sich der Trub über einige Zeit vom Saft absetzte, wanderte der gepresste Traubensaft in den Tank und anschließend ins Holzfass.

Das Ergebnis ist ein Chardonnay, dessen noble Reduktion seine Mineralität betont, bei dem der Holzeinsatz sehr subtil ausgefallen ist. Denn was wir hier riechen ist keine extreme Toastung neuer Barriques, sondern eine bewusst zu Beginn der Vinifikation zart oxidative Handhabung, die dann im Ausbau bewusst reduktiv gehalten wurde. Es gibt dem Wein eine Frische und Reifepotenzial mit, die einzigartig sind. Dafür muss man sich in der Jugend bewusst etwas geduldiger an diesen Typ Wein herantasten. Geben Sie dem Chardonnay ein bis zwei Stunden in der Karaffe Zeit. Dann kommt eine feine Würzigkeit zur Geltung, die von nobler Frucht in Form von Birnen und Äpfeln sowie etwas Marzipan abgelöst wird. Der Chardonnay gewinnt am Gaumen an Textur und Salzigkeit, legt seine abweisende „Kantigkeit“ ab. Julian füllt diesen Wein ungefiltert auf die Flasche, der so eine sehr angenehme Textur und Tiefe erhält. Das Ergebnis ist ein würziger Chardonnay, dessen Druck am Gaumen einzigartig ist, dem Wein eine Kraft verleiht, die ohne üppige Frucht und stark geröstetes Barrique auskommt. Ein Stil, den wir über alles schätzen, den, unserer Meinung nach, in Deutschland momentan niemand so souverän umsetzt. Ganz klar einer der aufregendsten Weine in seiner Preiskategorie!

Großartiger Genuss bei 12–14 °C. Reifepotenzial für 10–12 Jahre.

Kurz zusammengefasst:

Malterdinger Chardonnay Alte Reben, Baden

„Wir prophezeien ihm eine wunderbare Zukunft.“ – VINUM Weinguide 2021

Wenig andere Weine sorgten derart für Furore. Julian Hubers Chardonnay von alten Reben begeistert durch noble Reduktion, feine Würze am Gaumen und eine äußerst zarte Frucht. Hier dreht sich alles um Mineralität, Spannung und Eleganz. Ein Wein, der meilenweit entfernt ist vom üppig fruchtigem Chardonnay und Vanille-triefendem Holzeinsatz.

Rebsorten: Chardonnay

Anschrift des Winzers:
Huber
Weingut Bernhard Huber
Heimbacher Weg 19
79364 Malterdingen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionBaden
WeingutHuber
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenChardonnay
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DBA020918
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Huber
Weingut Bernhard Huber
Heimbacher Weg 19
79364 Malterdingen
Deutschland