Molitor, Haus Klosterberg, Pinot Noir 2016

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Was für eine hervorragende Einstiegs-Qualität in Molitors Pinot-Noir-Welt

Molitor, Haus Klosterberg, Pinot Noir 2016
Mit diesem Haus Klosterberg Pinot Noir zeigt Markus Molitor einmal mehr, auf welch hohem Niveau sich bereits seine Einstiegsqualitäten befinden. Sie haben Klasse und Finesse, bewahren sich jedoch gleichzeitig die süffige Trinkfreude, die ein Gutswein einfach haben sollte. Für viele ist das die Quadratur des Kreises, doch Molitor macht es einfach. Und heraus kommt ein Spätburgunder von verschiedensten Schieferlagen der Mosel, meist aus jüngeren Rebanlagen und aus zugepachteten Flächen, jedoch immer aus Weinbergen, über die er die volle Kontrolle hat. Diese Kontrolle prägt seine Arbeit und hat ihn dorthin gebracht, wo er jetzt steht: an Deutschlands Spitzenposition. Wer Molitors Wirken verfolgt hat, konnte feststellen, dass er zunächst fast im Alleingang den Spätburgunder der Mosel wieder salonfähig gemacht hat. Die Sorte hat eigentlich eine große Tradition am Fluss. Das geriet aber irgendwann fast gänzlich in Vergessenheit. Molitor hat dies nicht nur geändert, man kann auch sagen, dass seine Pinots heute zu den spannendsten Deutschlands zählen, und das nicht nur in der Spitze. Für den Preis des Haus Klosterberg Pinot Noir muss man auch heute lange nach einer adäquaten Qualität suchen – vor allem dann, wenn man nach einem so transparenten Typ sucht, wie ihn Molitor bietet.

Der Pinot öffnet sich mit feiner Kräuterwürze und sous bois, gepaart mit einer Note, die an eine Reduktion von reifen Tomaten und roter Paprika erinnert. Dazu gesellen sich rauchige Schiefertöne sowie ein süßer Fruchtkern, der an Walderdbeeren und Himbeeren erinnert. Am Gaumen ist der Burgunder absolut transparent und fast kristallin mit viel Zug und Frische. Das Tannin des Weines ist fein und seidig – Molitor baut den Wein über 20 Monate in gebrauchten Barriques aus, und auch das zeigt, wie viel Sorgfalt er schon bei seinen Einstiegsqualitäten walten lässt. So finessenreich der Haus Klosterberg auch ist, so viel Trinkfluss hat er. Denn hier bestechen nicht nur Eleganz und Frische, sondern auch die Reife der Frucht, die dem Wein einen süßen Kern beschert, um den alles andere seine Kreise zieht. Das ist wirklich ein exzellentes Niveau!

Trinkreif ab sofort bis 2024
Land: Deutschland
Region: Mosel-Saar-Ruwer
Weingut: Weingut Markus Molitor - Bernkastel-Wehlen Mosel
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DMO068816
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Markus Molitor
Haus Klosterberg
54470 Bernkastel-Wehlen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
14,80 €
(entspricht 19,73 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen